string(0) ""

Strauchscheren

sortieren nach

Zierhecken und Sträucher schneiden: Strauchscheren

Bringen Sie Ihre Zierhecken in Form oder schneiden Sie Sträucher und Büsche mit geringer Aststärke zurück - mit der Strauchschere kein Problem. Das nützliche Gartenwerkzeug hilft Ihnen schnell beim Formschnitt und Rückschnitt kleiner Hecken, wie Buchsbäumen, bzw. von Sträuchern und Büschen.

Auch auf dem Friedhof, zur Grabpflege, stellt sich der kleine und handliche Strauchtrimmer als nützlicher Helfer dar. Denken Sie auch an Ihr Efeu, das die Mauer herunter wächst. Auch hier können Sie die Buschschere gut einsetzen.

Der seitliche Formschnitt von kleinen Hecken und Sträuchern lässt sich noch besser mit dem arretierbaren Teleskopstiel verwirklichen. Diese hilfreiche Verlängerung für die Strauchschere erhalten Sie bei uns im Onlineshop.

Die Multifunktions-Gartenschere lässt sich mit dem Messerwechsel schnell zur Grasschere umbauen. Damit können Sie gut Rasenkanten an Mauern, Wänden und Zäunen schneiden. Auch für das Trimmen von Grashalmen auf schmalen Rasenflächen, an Wegen oder Beetgrenzen kann sie sich als sehr nützlich erweisen.

Strauchscheren ersetzen keine Heckenscheren. Haben Sie als Sichtschutz rund um Ihr Haus große oder lange Hecken mit stärkeren Ästen und Zweigen nutzen Sie eine IKRA Heckenschere oder einen Teleskop Heckenschneider. Ein beliebtes Modell ist hier beispielsweise die leichte Heckenschere Ultralight.

Entdecken Sie in dieser Rubrik auch unsere hochwertigen & vielseitigen Tonino Lamborghini Gras- & Strauchscheren.

  • IKRA Akku Gras- und Strauchschere IGBS 1054 LI (7,2 V / 2,2 Ah) leicht, kompakt und kraftvoll - Messer Made in Germany lasergeschnitten und diamantgeschliffen, werkzeugloses Messer-Schnellwechsel-System, komfortabler Softgrip am Handgriff (Softgriff), inkl. Akku, Ladegerät und Aufbewahrungstasche   Produkt Details   Messer und Schnittleistung: lasergeschnittene und diamantgeschliffene Messer Messer "Made in Germany" werkzeugloses...

    69,90 €

    versandkostenfrei
  • Akku Gras- und Strauchschere GBK 6100 LI TL (7,2 V / 2,5 Ah) leicht, kompakt und kraftvoll - Messer lasergeschnitten und diamantgeschliffen, werkzeugloses Messer-Schnellwechsel-System, komfortabler Softgrip am Handgriff (Softgriff), inkl. Gartenkralle, Akku, Ladegerät und Aufbewahrungstasche   Produkt Details   Grasschere: lasergeschnittene und diamantgeschliffene Messer für saubere und schonende Schnitte verzinkte Messer für eine...

    94,90 €

    versandkostenfrei
sortieren nach

Strauchscheren

Hecken und Sträucher in Form schneiden

Sie sind stolz auf Ihren Garten mit seinen wunderschönen Hecken und Sträuchern? Während Sie lange und große Sichtschutzhecken am Grundstücksrand mit Heckenschere und Teleskopheckenschere bearbeiten, nutzen Sie für kleinere Zierhecken und Sträucher eine Strauchschere. Wo liegt der Unterschied in der Anwendung der beiden Geräte? Heckenschere oder Strauchschere? Mit der Heckenschere können Sie sehr flächige Hecken mit dickeren Ästen und Zweigen besonders leicht schneiden. Die Strauchschere bietet sich für Zierhecken (z.B. Buchsbaum) und Sträucher mit dünneren Zweigen an. Beachten Sie die jeweilige Schnittstärke der Geräte.

Die Hecke ist ein beliebter Sichtschutz und dazu ein besonders schöner. Die Hecke dient als „Zaun-Ersatz“ perfekt als Abgrenzung von Grundstücken. Große Hecken sind ein toller Schattenspender in Ihrem Garten und schützen vor Zugluft. An viel befahrenen Strassen dient sie sogar als Lärmschutz und reinigt die Luft von Abgasen und Straßenstaub. Außerdem bieten Sie der Natur in Ihrem Garten einen Platz, denn der „lebendige Zaun“ ist ein wichtiger Lebensraum für Tiere, beispielsweise sind sie Brutstätten für Vögel. Für genau diese Art von Hecken nutzen Sie, für ein zeitsparendes und kraftschonendes Arbeiten, eine Heckenschere, beipielsweise die leichteste Heckenschere der Welt mit 2-Handsicherungsschaltung: Ultralight Heckenschere

Strauchschere

Nun haben Sie aber nicht nur den Sichtschutz rund um Ihr Grundstück, sondern auch oder auschließlich kleinere Zierhecken, wie Buchsbäume, bzw. Sträucher oder Büsche. Strauchgewächse benötigen im Gegensatz zur Hecke keinen Formschnitt, sondern eine Auslichtung. Das Auslichten fördert das Pflanzenwachstum und die Gesundheit der Pflanze. Strauchgewächse lassen sich bestens mit einer Strauchschere trimmen. Sie können die Sträucher schnell und effizient mit einem Strauchschneider schneiden. Der Rückschnitt lässt die Pflanzen wieder schön gepflegt wirken und sie sind wieder "was fürs Auge". Üblicherweise schneidet man Sträucher im Spätherbst oder Winter zurück. Informieren Sie sich entsprechend, um genau zu erfahren wann der beste Zeitpunkt ist, um Ihre Sträucher und Büsche auszulichten bzw. zurückzuschneiden.

Mit der Strauchschere kann man mit etwas Übung und Mut zum Experimentieren, gerde bei Zierhecken und Zierbüschen, wie bei dem bekannten Buchsbaum, schöne Formen und Figuren schneiden (Formgebung). Auch Thuja, Zypressen und Eiben kann man eine schöne Form verpassen. Diese Pflanzen eignen sich perfekt hierfür. Probieren Sie es aus - mit der Strauchschere - schaffen Sie mit dem Gerät schöne Formen und zaubern Sie etwas "Kunst" in Ihren Garten. Strauchscheren haben wenig Gewicht und eignen sich dadurch perfekt für diese Feinarbeit. Haben Sie keine Angst "zuviel" abzuschneiden.Sie können sich voll auf die Arbeit konzentrieren und ermüden nicht beim Gestalten von Formen und Figuren in Ihrem Garten. Üben Sie etwas Geduld, auch die akkubetriebene Strauchschere kann diesen Formschnitt, genau wie eine mechanische Handschere, gut hinbekommen.

Strauchschere

Welche Gewächse kann man unter anderem mit einer Strauchschere schneiden bzw. auslichten?

Egal ob Formschnitt oder Feinschnitt für Zierhecken oder Auslichtungsschnitt, Verjüngungsschnitt oder Erhaltungsschnitt für Büsche und Sträucher - die Strauchschere hilft hier jederzeit kräfteschonend und präzise.

Sträucher und Büsche:

  • Ziersträucher
  • Wildsträucher
  • Fruchtsträucher
  • Beerensträucher
  • Dornensträucher
  • Blütensträucher
  • immergrüne Sträucher
  • sommergrüne / sommerblühende Sträucher

Hecken:

  • kleine Zierhecken
  • kleinblättrige Zierhecken und Ziergehölze
  • Buchsbäume / kleine Buchshecken
  • etc.

Kletterpflanzen:

  • Efeu
  • Kletterrosen / Rosentriebe
  • etc.

Die Aufzählung der Pflanzenarten ist bewusst sehr allgemein gehalten. Letztlich können Sie je nach Strauch-, Hecken- und Kletterpflanzenart ganz gut selbst entscheiden für was Sie die Strauchschere einsetzen möchten und können . Setzen Sie das nützliche Gerät passend für Ihre Bedürfnisse im Garten ein. Achten Sie vor allem auf die Stärke der Zweige und Triebe. Diese sollten bei der Anwendung mit der Strauch Schere nicht zu kräftig und dick sein. Die Zweige sollten mit den Strauchscherenmessern gut durchtrennbar sein. Beachten Sie hierfür bei der Strauchschere die Angabe der Schnittsärke. Besnders beliebt ist die Schere für Buchsbäume als Buchsbaumschere.

Die Strauchschere "geht in die Verlängerung"

Haben Sie etwas höhere Sträucher und Büsche und erreichen diese kaum mit Ihren Armen? Für den Zweck Zweige an höheren Sträuchern zu erreichen gibt es für Strauchscheren von IKRA einen nützlichen Teleskopstiel. Diesen können Sie in Verbindung mit dem Strauchmesseraufsatz nutzen um höhere Sträucher und Büsche zu stutzen und zu trimmen. Einige Teleskopstiele lassen sich neigen. So lässt sich auch der seitliche Formschnitt einer kleinen Zierhecke gut erledigen. Die meisten Teleskopstiele sind weiter verlängerbar. So erreichen Sie auch gut höher gelegene Äste und Zweige. Alle Verlängerungsarme für Strauchscheren finden Sie unter der Zubehör Rubrik "Fahrstöcke". Das Fahrwerk können Sie für Grascheren, Strauchscheren und Kombi-Gartenscheren verwenden. Beachten Sie die entsprechende Modellbezeichnung um abgrenzen zu können für welches Gerät die Verlängerung passend ist. Bei all unseren Geräten wird das mögliche Zubehör mit angezeigt.

Die Strauchschere als Grasschere

Die Strauchschere bieten wir als Kombigerät an. Die Strauchschere können Sie also nicht nur für den Beschnitt von Büschen und Sträuchern nutzen, sondern dank Grasscherenaufsatz auch als Grasschere für Ihren Rasen. Mit dem Grasschneidemesser lassen sich Rasenkanten bzw. Grasflächen an unzugänglichen Stellen sauber schneiden. Einsatzmöglichkeiten könnten beispielsweise kleinste Zierrasenflächen sein oder Rasenkanten an Zäunen, Hauswänden, Mauern oder unter Sitzbänken. Auch Rundungen, Ecken und enge Zwischenräume erreichen Sie mit der Grasschere stets ohne Mühe. Was Sie mit dem Rasenmäher nicht erreichen, können Sie mit der praktsichen Grasschere problemlos erreichen. Haben Sie beispielsweise nur sehr schmale Zierrasenflächen in Ihrem Garten hat der Rasenmäher hier kaum Zugang. Die Lösung zum Trimmen des Rasens ist hier die Grasschere. Die Messer der Grasschere schneiden die Grashalme präzise ab. Die Grashalme fransen durch den scharfen Messerschnitt nicht aus. Die Grasschere gehört genau wie die Strauchschere zu Ihrem gut sortierten Gartenequipment.

Grasschere und Strauchschere