Benzin Freischneider IBF 43

184,90 €*

Inhalt: 1

Nicht mehr verfügbar

Produktnummer: 73046560
EAN: 4010951735322
Produktinformationen "Benzin Freischneider IBF 43"

IKRA Benzin Freischneider IBF 43 (1,1 kW) mit Fadenspule (Schneidkopf mit Grasverwicklungsschutz) und Dickichtmesser - Schnittbreite 25,5 cm (Messer) und 45 cm (Spule), mit Doppel-Schultergurt und großem Kraftstofftank - verstellbarer Aluminium Bikegriff für komfortables Arbeiten - 2-Takt-Benzin-Motor mit Schnellstartsystem

Produktbeschreibung

Folgt demnächst

Der Benzin Freischneider IBF 43 in Blogs

Produkttests von uns für Euch!

Produkttests von uns für Euch!

Zitat: "Wir sind extrem angetan von dem IKRA Benzin Freischneider IBF 43. Er ist sehr hochwertig verarbeitet und lässt sich ganz einfach bedienen. Auch der Austausch des 3-Zahn-Messers gegen die Fadenspüle ist schnell erledigt, dazu muss man im Endeffekt nur eine Schraube mit dem mitgelieferten Werkzeug lösen. ..." Mehr lesen bei Produkt-Tests.com ...

 

Produkt Details

  • Spule & Faden:
    • inkl. 1x Fadenspule DA-F16
    • Doppelfaden, 2 x 2,0 m, ø 2,4 mm
    • Fadenverlängerung durch Tippautomatik
    • Schnittbreite 45 cm
  • Grasverwicklungsschutz:
    • innovativer Schneidkopf mit Grasverwicklungsschutz
  • Messer:
    • 3-Zahn-Dickichtmesser
    • ideal zum Trimmen von "robusteren Pflanzen", z.B. Brennnesseln oder Disteln
    • Schnittkreis 25,5 cm
    • zum Schneiden von hohem Gras, kleinen Ästen und holzigem Unkraut bis 2 cm Durchmesser
  • Handgriff & Schaft:
    • verstellbarer Aluminium Bike-Griff
    • teilbarer Aluminium Schaft mit Schnellverschluss
  • Motor, Zündung, Luftfilter & Co.:
    • 2-Takt-Benzinmotor
    • Leichtstartsystem
    • elektronische Zündung, Primer & Choke
    • verchromter Zylinder
    • werkzeugloser Luftfilterwechsel
    • starre verchromte Antriebswelle aus Stahl
    • doppelt gelagerte 20CrMo Kurbelwelle
  • Sonstiges:
    • großer Kraftstofftank
    • inkl. Doppel-Schultergurt
Daten & Fakten
Motor
2-Takt-Benzinmotor
Leistung (kW)
1,1 kW
Hubraum
42,7 cm³
Schneidsystem
Tippautomatik / Doppelfaden, 3-Zahn-Messer (Dickichtmesser)
Fadenspule
DA-F16 (73500700), im Lieferumfang enthalten
Messer
3-Zahn-Messer (Dickichtmesser), im Lieferumfang enthalten
Grasverwicklungsschutz
ja, innovativ
Fadenverlängerung
Tippautomatik
Fadenlänge
2 x 2,0 m
Fadenstärke ∅
2,8 mm
Schnittbreite45 cm (Fadenspule) / 25,5 cm (Messer)
Bike Griff (Handgriff)
ja, verstellbar, aus Aluminium
Aluminiumrohr
∅ 26 mm, teilbar, mit Schnellverschlüssen, aus Aluminium, platzsparende Lagerung möglich
Benzintank
960 ml / Mix 1:40, großer Kraftstofftank
Gerätebetrieb
Leichtstartsystem (Easy-Start-System), elektronische Zündung, Primer, Choke
Zylinder
verchromter Zylinder
Kurbelwelle
doppelt gelagerte Kurbelwelle, 20CrMo
Antriebswelle
starre verchromte Antriebswelle aus Stahl
Luftfilterwechsel
werkzeuglos
Schultergurt
ja, inklusive, Doppel-Schultergurt, für eine gleichmäßige Gewichtsverteilung
Schallleistungspegel
117 dB(A)
Gewicht
8,40 kg
Herstellergarantie
2 Jahre

Die IKRA Vorteile

Vorteil IKRA Nr. 1 40 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Gartengeräten

Seit 1977 produzieren wir für unsere Kunden nützliche Akku-, Elektro-, und Benzin-Gartengeräte. Wir blicken auf eine erfolgreiche Firmengeschichte von über 40 Jahren zurück. Sie erwerben ein hochwertiges Markenprodukt von IKRA – Gartengeräte sind seit über 40 Jahren unsere Spezialität und Leidenschaft.
 

Vorteil IKRA Nr. 2 Ersatzteile und Zubehör

Das große Plus von IKRA ist, dass wir einen hervorragenden Ersatzteilservice zu bieten haben. Ersatzteile für alle IKRA Gartengeräte können Sie problemlos bei uns hier im Shop bestellen. Auch passende Zubehörartikel, wie beispielsweise Sägeketten oder Fadenspulen, für bestimmte IKRA Geräte sind stets online verfügbar. Selbstverständlich hält IKRA auch für ältere Artikel noch Ersatzteile und Gartengeräte Zubehör bereit. Kundenservice und Funktionalität werden bei uns großgeschrieben. Kein Frust beim schönsten Hobby der Deutschen – Wohlfühlen im Garten und auf dem Rasen mit IKRA Markengeräten. Sollten Sie für Ihr Gartengerät nicht das passende Ersatzteil oder Zubehör in unserem Shop finden, wenden Sie sich bitte an unsere freundliche Kundenhotline:
+49 (0) 6071-3003-0 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
 

Vorteil IKRA Nr. 3 Kundenservice

Profitieren Sie vom exklusiven IKRA Kundenservice. Sie erhalten exzellente und kompetente Unterstützung bei all Ihren Fragen rund um die Inbetriebnahme und den Betrieb von IKRA Gartengeräten. Wir helfen Ihnen schnell und zuverlässig weiter. Technische Fragen für alle Geräte beantworten wir Ihnen gerne. Unsere Kunden Hotline:
+49 (0) 6071-3003-0 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Ähnliche Produke

Benzin Freischneider IBF 25-1
IKRA Benzin Freischneider IBF 25-1 (0,75 kW) mit Fadenspule und Dickichtmesser - Schnittbreite 23 cm (Messer) und 43 cm (Spule), inkl. Schultergurt - verstellbarer Aluminium Bikegriff für komfortables Arbeiten Produktbeschreibung Der Benzin Freischneider IBF 25-1 von IKRA hat im Lieferumfang eine Fadenspule (Tippautomatik / Halb-Automatik) und ein 4-Zahn-Dickichtmesser. Mit der Fadenspule kann man locker Grashalme und nichtholzige Pflanzen kürzen, z.B. Grashalme an Rasenkanten oder unter feststehenden Gegenständen, wie beispielsweise unter Gartenbänken. Der Trimmer kann auch zu Abmäharbeiten bis zum Boden benutzen werden (z.B. Ausputzarbeiten im Garten und an unübersichtlichem, dicht bewachsenem Gelände). Die Fadenstärke des robusten Nylonfadens beträgt 2,0 mm. Eine Trimmerspule mit der Bezeichnung DA-F11 ist bereits im Lieferumfang des Motor-Freischneiders enthalten. Schwingen Sie den Freischneider in sichelartiger Bewegung von Seite zu Seite (Sensenbewegung). Halten Sie den Fadenkopf stets parallel zum Boden. Überprüfen Sie das Gelände, beispielsweise auf Hindernisse wie Maulwurfhügel, und legen Sie die gewünschte Schneidhöhe fest. Führen und halten Sie den Fadenkopf in der gewünschten Höhe, zwecks gleichmäßigen Schnitts. Mit der vierzahnigen Messerscheibe kann man dickhalmigeres Gestrüpp, Dickicht, hohes Gras und holziges Unkraut gut schneiden. Wenn die Messerscheibe im Laufe der Zeit stumpf wird, kann man diese umdrehen, um die Lebensdauer des Messers zu verlängern. Der Wechsel zwischen Messer und Spule ist bei dem kraftstoffbetriebenen Freischneider denkbar einfach. Mit der Fadenspule erreichen Sie einen Schnittkreis (Schnittbreite) von 43 cm und mit dem Dickichtmesser 23 cm. Der leistungsstarke und kräftige 2-Takt-Motor mit 25 cm³ Hubraum und 0,8 kW schneidet Gras und Gestrüpp zuverlässig und durchzugsstark. Mit dem Benzin Freischneider rücken Sie Grashalmen und holzigem Unkraut besonders effektiv zu Leibe. Der Benzin Freischneider lässt sich einfach durch den Seilzug starten. Der Motortrimmer ist mit einem Primer und einem Chokehebel versehen. Der Primer ist eine Benzinpumpe (Gummipumpe), welcher vor dem Start durch das Drücken Benzin in die Leitungen, in den Vergaser, pumpt. Der Choke ist der Starterhebel. Der Benzintank fasst ein Volumen von maximal 500 ml Benzin. Verwenden Sie für optimale Ergebnisse normalen, bleifreien Treibstoff, gemischt mit speziellem 2-Takt-Motoröl (40:1). Halten Sie sich an die Mischanweisung. Das Mischverhältnis ist 40:1, das bedeutet, dass Sie einen Liter Benzin mit 25 ml 2-Takt-Öl mischen sollten. Die Mischung sollte in einem dafür geeigneten Behälter gemischt werden, nicht direkt im Benzintank des Gerätes. Schütteln Sie den Behälter, um die Flüssigkeiten sorgfältig zu mischen. Der Benzinfreischneider ist außerordentlich einfach in der Handhabung. Der Freischneider ist leicht zu bedienen und sehr effizient im Kürzen und Stutzen von Rasen und Dickichtbewuchs. Der benzinbetriebene Freischneider ist durch den handlichen und ergonomischen Bike-Griff und  den mitgelieferten Schultergurt besonders leicht zu führen. Der Aluminium-Bike-Griff ist in der Höhe verstellbar. Der im Lieferumfang enthaltende Schultergurt fixiert das Gerät perfekt an Ihren Körper. Der Arbeitskomfort wird dadurch deutlich erhöht, da man das gesamte Gerätegewicht nicht nur mit den Händen und Armen tragen muss. Belastungen an Händen, Handgelenken, Armen, Schultern und Rücken werden also minimiert. Sie haben durch den Schultergurt eine bessere Kontrolle über den Freischneider. Schneller Ermüdung wird so vorgebeugt und eine gute Körperhaltung beim Trimmen wird unterstützt. So lässt sich rückenfreundlich und schulterschonend arbeiten. Den Schultergurt kann man gut mit einem Karabinerhaken am Benzin Freischneider befestigen. Die Größe des Gurtes ist individuell veränderbar und damit auf Ihre Bedürfnisse einstellbar. Stellen Sie die Gurtlänge so ein, dass sich der Trimmer im eingehängten Zustand parallel zum Boden befindet. Ermitteln Sie den, für den Freischneider, richtigen Einhängepunkt, indem Sie ein paar Übungsschwünge bei nicht laufendem Motor durchführen. Tragen Sie den Gurt niemals diagonal über Schulter und Brust sondern nur auf einer Schulter, dadurch können Sie bei Gefahr das Gerät schnell vom Körper entfernen. Der Tragegurt gewährleistet die bestmögliche Handhabung und Führung des Freischneiders. Durch den Bike-Handle-Handgriff lässt sich der Freischneider perfekt beim Trimmen von Gras oder Schneiden von Gestrüpp steuern – eine sichere und bequeme Führung des Motortrimmers ist bestens gewährleistet. Halten Sie das Gerät stets an beiden Handgriffen gut fest. Die Bedienelemente wie Gashebel, Zündschalter und Sperrknopf sind ergonomisch am rechten Bikegriff angebracht. So lässt sich der Freischneider instinktiv steuern. Wie oben erwähnt wird der kraftstoffbetriebene Freischneider unter anderem mit einer Fadenkassette ausgeliefert. Ist der Trimmfaden durch das Rasentrimmen einmal in der Länge abgenutzt, also im Laufe der Arbeit mit dem Benzin Freischneider zu kurz geworden, so sorgt die Tipp-Automatik (halbautomatische Fadenverlängerung) durch einfaches „Auftippen der Fadenspule“ auf den Boden für eine rasche und unkomplizierte Fadenverlängerung. Der in der Fadenspule integrierte Federmechanismus wird durch das Auftippen aktiviert und die Fliehkraft verlängert den Nylonfaden. Der Trimmerfaden kommt durch das Auftippen aus dem Gehäuse der Fadendose und wird von der Schneidklinge an der halbkreisförmigen Schutzabdeckung automatisch auf die richtige Länge gekürzt. Durch die Auftippautomatik wird außerdem verhindert, dass sich der Schneidfaden verheddert. Bei der Spule handelt es sich um eine Zweifadenspule. Die Fadenkassette hat also zwei Austrittslöcher für den Faden. Mit Doppelfadenspulen trimmen Sie Gras noch effektiver, außerdem ist der Lauf der Spule deutlich ruhiger. Der Faden nutzt sich nicht so schnell ab. Die hintere Schutzabdeckung, welche Ihnen bei der Arbeit zugewandt ist, schützt Ihre Schuhe vor dem rotierenden Schneidfaden beziehungsweise der 4-Zahn-Messerscheibe. Außerdem sorgt die Abdeckung dafür, dass die abgeschnittenen Grashalme nach hinten hin nicht zu sehr hochgewirbelt werden. Der schnell rotierende Schneidfaden wird nur zur Hälfte von der Schutzabdeckung aus Kunststoff umgeben. Der offene Teil der Abdeckung hat den Nutzen, dass man auch randnah, beispielsweise an Kanten und Ecken, schneiden kann. Achten Sie darauf, dass Sie harte Oberflächen, wie Stein, Holz und Stahl, nicht zu oft berühren, da sich sonst der Nylonfaden zu schnell abnutzt. Die Oberflächen werden durch die Berührung mit dem Faden üblicherweise nicht beschädigt. Mit dem Messer sollten Sie nicht zu randnah arbeiten, da die Berührung von harten Gegenständen einen Rückschlag auslösen könnte. Bei Berührung können Messer und Oberfläche beschädigt werden. Nachdem Sie die Arbeit mit dem Freischneider abgeschlossen haben können Sie das robuste und langlebige Aluminium Rohr einfach dank Schnellverschluss teilen und platzsparend einlagern. Das Aluminium Rohr hat einen Durchmesser von ca. 25 mm. Die Rohrdicke sorgt für hohe Stabilität und verringerte Vibration. Als Lagerort empfiehlt sich beispielsweise die Garage, der Keller oder die Gartenlaube bzw. das Gartenhäuschen. Weitere interessante Informationen: Wie starte ich den Freischneider? Freischneider Kaltstart Freischneider Warmstart Wie starte ich den Freischneider? Kaltstart Um den Motor beim Starten nicht zu überlasten, kürzen Sie den Schneidfaden manuell mit einer Schere oder einem Messer auf ca. 17 cm. Stellen Sie den Zündschalter nun auf Position “I”. Schieben Sie jetzt den Choke auf die Position “Start”. Drücken Sie die Kraftstoffpumpe (Primer) 5-6 mal. Zum Betätigen des Gashebels muss zuvor der Sperrhebel gedrückt werden. Drücken Sie den Gashebel und blockieren Sie auf Halbgas, indem Sie den Sperrknopf drücken und den Gashebel loslassen. Halten Sie das Gerät am Griff gut fest. Ziehen Sie das Starterseil 2-3mal - ein gleichmäßiges, schnelles Ziehen ist erforderlich um den Motor zu zünden. Schieben Sie die Starterklappe (Choke) auf Position die „RUN“. Ziehen Sie am Zugstarter, bis der Motor startet. Sobald der Motor angesprungen ist, geben Sie kurz Gas, um den Gashebel aus der Halbgasstellung zu lösen und den Motor auf Leerlauf zu bringen. Lassen Sie den Motor für ca. 10 Sekunden im Leerlauf warm laufen. Sollte der Motor nicht starten, wiederholen Sie die Schritte. Ziehen Sie das Starterseil immer gerade heraus. Bei einem schrägen Herausziehen reibt das Seil an der Öse. Diese Reibung verursacht einen Abrieb des Fadens und somit einen höheren Verschleiß. Halten Sie den Startgriff immer fest, wenn das Seil zurückgezogen wird. Achten Sie darauf, dass das Seil nicht zurückschnellt, wenn es ausgezogen ist. Dies könnte ein Verhaken des Seils und/oder einen Schaden am Startergehäuse hervorrufen. Warmstart Stellen Sie den Zündschalter auf Position “I”. Zum Betätigen des Gashebels muss zuvor der Sperrhebel gedrückt werden. Drücken Sie den Gashebel und blockieren Sie auf Halbgas, indem der Sperrknopf bedient wird, Gashebel loslassen. Schieben Sie die Starterklappe auf Position „RUN“. Ziehen Sie am Zugstarter, bis der Motor startet. Sobald der Motor angesprungen ist, kurz gasgeben, um den Gashebel aus Halbgasstellung zu lösen und den Motor auf Leerlauf bringen. Betätigen Sie bei einem Warmstart nicht mehr den Primer und auch nicht den Choke.

139,90 €*
Benzin Freischneider IBF 31-4
IKRA Benzin Freischneider IBF 31-4 (0,7 kW) mit Fadenspule (Schneidkopf mit Grasverwicklungsschutz) und Dickichtmesser - Schnittbreite 25,5 cm (Messer) und 43 cm (Spule), mit Bikegriff und inkl. Doppel-Schultergurt - 4-Takt-Benzin-Motor mit Schnellstartsystem, geringerer Schadstoffausstoß und geringerer Kraftstoffverbrauch im Vergleich zu 2-Takt-Motoren Produktbeschreibung Der Benzin Freischneider IBF 31-4 von IKRA hat im Lieferumfang eine Fadenspule und ein Dickichtmesser. Mit der Fadenspule kann man locker Grashalme und nichtholzige Pflanzen kürzen, z.B. Grashalme an Rasenkanten oder unter feststehenden Gegenständen wie Bänken oder Tischen. Die Fadenstärke des robusten Nylonfadens beträgt 2,4 mm. Eine Fadenkassette mit der Bezeichnung DA-F16 ist bereits im Lieferumfang enthalten. Mit der dreizahnigen Messerscheibe kann man dickhalmigeres Gestrüpp, hohes Gras und holziges Unkraut gut schneiden. Wenn die Messerscheibe im Laufe der Zeit stumpf wird, kann man sie umdrehen, um die Lebensdauer des Messers zu verlängern. Der Wechsel zwischen Messer und Spule ist denkbar einfach. Mit der Fadenspule erreichen Sie einen Schnittkreis von 43 cm und mit dem Messer eine Schnittbreite von 25,5 cm. Der leistungsstarke und kräftige 4-Takt-Motor mit 31 cm³ Hubraum und 0,7 kW ist im Vergleich zu herkömmlichen 2-Takt-Motoren laufruhiger und leichter in der Handhabung. Der Vier-Takt-Motor punktet auch mit geringerem Schadstoffausstoß und hat einen niedrigeren Kraftstoffverbrauch. Eine Kraftstoffmischung wie bei 2-Takt-Motoren ist nicht nötig. Verwenden Sie einfach bleifreies Benzin, Benzin mit mind. 95 ROZ (Super Benzin mit 95 Oktan). Der Motor-Freischneider ist dank Leichtstartsystem einfach zu starten. Das Zugseil lässt sich dank Zusatzfeder im Inneren leichter ziehen. So ist der Motor deutlich schneller und komfortabler gestartet. Der Trimmer ist auch mit einem Primer und einem Chokehebel versehen. Der Primer ist eine Benzinpumpe (Gummipumpe), der vor dem Start durch das Drücken Benzin in die Leitungen, in den Vergaser, des Benzinfreischneiders pumpt. Der Choke ist der Starterhebel. Ist der Motor einmal gestartet stellt man den Chokehebel in die Position RUN und steuert mit dem Gashebel wie viel Gas das Gerät geben soll. Legen Sie den Freischneider zum Motorstart auf den Boden. Achten Sie darauf, dass das Messer, bzw. die Spule freiliegt und nicht im Gras. Die gewählte Fläche sollte eben und frei von Steinchen sein. Als erstes drückt man den Chokehebel (Starthebel) in die obere Position START. Nun betätigen Sie als nächstes den Primer (Einspritzknopf). Wenn Sie den Freischneider zum ersten Mal starten oder nach längerer Lagerzeit, z.B. vor dem ersten Rasenschnitt im Frühling, drücken Sie den Primer (Einspritzknopf) 5x. Dieser Vorgang und diese Vorrichtung vereinfachen den Motorstart. Bei jedem weiteren Motorstart, vor dem Rasentrimmen oder Getrüpp schneiden, ist es nur noch nötig den Primer 3x zu drücken. Beim Motorneustart während der Mäharbeit müssen Sie den Primer nicht erneut betätigen. Drücken Sie den Primer nicht zu oft, sonst wird der Motor des Freischneiders mit zu viel Benzin geflutet. Das erschwert den Motorstart. Nachdem das Benzin, mithilfe des Primers, in den Vergaser gepumpt wurde drücken Sie den seitlichen, am rechten Griff angebrachten, Starterknopf auf AN. Nun ziehen Sie 2-3 mal das Starterseil. Sobald wahrnehmbar ist, dass der Motor startet, drücken Sie den Chokehebel in die Position RUN und ziehen Sie das Starterseil erneut. Der Motor startet. Mit dem Motorstart befindet sich der Motor noch im Leerlauf. Die Schneidvorrichtung bewegt sich noch nicht, erst wenn Sie den Gashebel betätigen. Nun können Sie das Gerät aufnehmen und an Ihrem Doppelschultergurt, welchen Sie bereits tragen, einklinken. Steuern Sie das Gas vorsichtig mit dem Gashebel am rechten Griff. Geben Sie nicht gleich Vollgas. Um den Gashebel bei längerer Arbeit nicht die ganze Zeit durchdrücken zu müssen, drücken Sie den seitlichen Sperrknopf und das Gerät gibt konstant Gas bis Sie die Verringerung durch Betätigen des Gashebels wieder lösen. Der Benzintank fasst ein Volumen von maximal 680 ml Benzin. In den Öltank passen 80ml Motoröl. Beide Tanks sind mit einem praktischen Schraubverschluss versehen. Zum Befüllen des Benzin- und Öltanks legen Sie das Gerät flach auf den Boden. Am Deckel des Öltankdeckels befindet sich ein Ölmessstab um genauso komfortabel wie beim PKW ablesen zu können wie viel Öl sich im Tank befindet. Dank der doppelt gelagerten Kurbelwelle läuft der Freischneider deutlich ruhiger und ist auch verschleißärmer. Der verchromte Aluminium Zylinder und die starre und verchromte Antriebswelle machen das Gerät langlebiger. Der Luftfilter lässt sich werkzeuglos wechseln. Der Filterwechsel kann also ohne Zuhilfenahme von zusätzlichem Werkzeug ausgetauscht werden. Der benzinbetriebene Freischneider ist außerordentlich einfach in der Handhabung. Der Freischneider ist leicht zu bedienen und sehr effizient im Kürzen und Stutzen von Rasen und Dickichtbewuchs. Der Benzinfreischneider ist durch den handlichen und ergonomischen Bike-Griff und den mitgelieferten Doppel-Schultergurt besonders und leicht zu führen. Der im Lieferumfang enthaltende Doppelschultergurt fixiert das Gerät perfekt an den Körper. Der Arbeitskomfort wird deutlich erhöht, da man das gesamte Gerätegewicht nicht nur mit den Händen und Armen tragen muss. Belastungen an Händen, Handgelenken, Armen, Schultern und Rücken werden vermindert. Sie haben durch den Schultergurt eine bessere Kontrolle über das Gerät. Schneller Ermüdung wird so vorgebeugt und eine gute Körperhaltung bei der Arbeit wird unterstützt. So lässt sich schulterschonend und rückenfreundlich arbeiten. Den Schultergurt kann man gut mit einem Clip am Freischneider befestigen. Die Größe des Gurtes ist individuell veränderbar und damit auf Ihre Bedürfnisse einstellbar. Der Tragegurt gewährleistet die bestmögliche Handhabung und Führung des Freischneiders. Der stabile Kunststoff-Hüftschutz dient als Schutz zwischen Gerät und Hüfte, Druckstellen am Körper werden so verhindert. Die integrierte Notfall-Lasche ist eine Sicherheitsvorrichtung, um den Gurt im Notfall schnell durch Laschenzug vom Gurt und Körper zu lösen. Durch den Bike-Handle-Handgriff lässt sich der Benzin-Freischneider perfekt steuern – eine sichere und bequeme Führung des Motor-Freischneiders ist bestens gewährleistet. Halten Sie das Gerät stets an beiden Handgriffen gut fest. Die Bedienelemente wie Chokehebel, Startknopf und Gashebel sind ergonomisch am rechten Bikegriff angebracht. So lässt sich der Freischneider instinktiv steuern. Wie oben erwähnt wird der kraftstoffbetriebene Freischneider unter anderem mit einer Fadenspule ausgeliefert. Ist der Trimmfaden durch das Rasentrimmen einmal in der Länge abgenutzt, also im Laufe der Arbeit mit dem Freischneider zu kurz geworden, so sorgt die Tipp-Automatik (halbautomatische Fadenverlängerung) durch einfaches „Auftippen der Fadenspule“ auf den Boden für eine rasche und unkomplizierte Fadenverlängerung. Der in der Fadenkassette integrierte Federmechanismus wird durch das Auftippen aktiviert und die Fliehkraft verlängert den Nylonfaden. Der Nylonfaden kommt durch das Tippen aus dem Gehäuse der Fadendose und wird von der Schneidklinge an der halbkreisförmigen Schutzabdeckung automatisch auf die richtige Länge geschnitten. Durch die Auftippautomatik wird außerdem verhindert, dass sich der Schneidfaden verheddert. Ersatzspulen erhalten Sie bei uns im IKRA Onlineshop. Bei der, für das Gerät genutzten, Spule handelt es sich um eine Doppelfadenspule. Die Fadenkassette hat also zwei Austrittslöcher für den Faden. Mit Zweifadenspulen trimmen Sie Gras noch effektiver, außerdem ist der Lauf der Spule deutlich ruhiger. Der Faden nutzt sich nicht so schnell ab. Innovation: Grasverwicklungsschutz: Bei gängigen Freischneidern ist zwischen Winkelgetriebe und Spule ein Spalt. Dieser Spalt ist oft mehrere Millimeter groß. Hier verwickelt sich gerne Gras, besonders wenn man höhere Halme schneidet. Dieses Gras lässt sich aus dem Spalt nur schwer entfernen, besonders wenn es getrocknet ist. Entfernt man es bei der Reinigung überhaupt nicht kann das verwickelte Gras in dem Spalt gar bei erneutem Betrieb zu einem Gerätedefekt führen. Der innovative Grasverwicklungsschutz an diesem Freischneider verhindert, dass sich Gras verwickelt. Das Winkelgetriebe schließt exakt mit der Spule ab, sodass kein Spalt bleibt wo sich Gras verfangen oder verwickeln könnte. Die hintere Schutzabdeckung, welche Ihnen bei der Arbeit zugewandt ist, schützt Ihre Schuhe vor dem rotierenden Schneidfaden und dem Messer. Ansonsten sorgt die Abdeckung dafür, dass die abgeschnittenen Grashalme nach hinten hin nicht zu sehr durch die Gegend gewirbelt werden. Der schnell rotierende Schneidfaden wird nur zur Hälfte von der Schutzabdeckung aus Kunststoff umgeben. Der offene Teil der Abdeckung hat den Nutzen, dass man auch randnah, beispielsweise an Rundungen, Kanten und Ecken von Mauern und Wänden, schneiden kann. Achten Sie darauf, dass Sie harte Oberflächen, wie Stein, Holz und Stahl, nicht zu oft berühren, da sich sonst der Nylonfaden zu schnell abnutzt. Die Oberflächen werden durch die Berührung mit dem Faden üblicherweise nicht beschädigt. Mit dem Messer sollten Sie nicht zu randnah arbeiten, da die Berührung von harten Gegenständen einen Rückschlag auslösen könnte. Bei Berührung können Messer und Oberfläche beschädigt werden. Nachdem Sie die Arbeit mit dem Freischneider abgeschlossen haben können Sie das robuste und langlebige Aluminium Rohr einfach dank Schnellverschluss teilen und platzsparend einlagern. Das Aluminium Rohr hat einen Durchmesser von ca. 26mm. Die Rohrdicke sorgt für hohe Stabilität und verringerte Vibration. Als Lagerort empfiehlt sich beispielsweise die Garage, der Keller oder die Gartenlaube. Weitere interessante Informationen: Freischneider: Tipps und Tricks zum Schneiden mit dem Mähfaden Freischneider: Tipps und Tricks zum Schneiden mit dem Dreizahnmesser Motortrimmer umrüsten von Fadenspule auf Dickichtmesser Freischneider umbauen vom Messer zur Fadenspule Schutzkleidung beim Arbeiten mit dem Freischneider Freischneider: Reinigung und Wartung Freischneider als Heckenschere nutzen? Umgang mit Benzin und Benzinauffüllen Freischneider: Tipps und Tricks zum Schneiden mit dem Mähfaden Kontrollieren Sie den zu mähenden Rasenbereich und eliminieren Sie alle herumliegenden Steine, Glasscherben, Drähte oder ähnliches, die vom Freischneider weggeschleudert werden oder sich im Mähfaden verfangen könnten. Trimmen und mähen Sie immer nur trockenes Gras. Vermeiden Sie es nasses oder feuchtes Gras zu schneiden. Der Grund ist, dass feuchtes Gras schwerer zu schneiden ist und außerdem verklebt die Schutzabdeckung schnell mit dem feuchten Gras. Trimmen Sie den Rasen mit einer von rechts nach links verlaufenden halbkreisartigen Schwenkbewegung und einem parallel zum Boden ausgerichteten Mähfaden. Mähen Sie Grashalme in kleinen Abschnitten. Beginnen Sie oben am Halm und schneiden Sie diesen von oben nach unten in einer Abwärtsbewegung. Sollte das Gras einmal zu hoch sein, in das Sie einsetzen, verhindert der Grasverwicklungsschutz, dass sich die langen Grashalme um den Trimmerkopf wickeln und zu Beschädigungen oder Überhitzung am Freischneider führen. Idealerweise setzen Sie aber bei zu hohem Gras nicht zu tief an und mähen trotzdem von oben nach unten. So lässt sich die Schneidarbeit deutlich besser bewerkstelligen. Bewegen Sie den Freischneider langsam in das zu mähende Gras und wieder heraus und halten Sie den Freischneider in der gewünschten Schnitthöhe. Arbeiten Sie präzise und langsam. Hetzen Sie nicht beim Präzisionsschnitt. Wenn Sie zu überhastet arbeiten könnte dies zu unsauberen Ergebnissen beim Rasenschnitt führen. Drücken Sie den Trimmerkopf nicht mit zu viel Kraft in das ungemähte Gras. Wenn Sie in unübersichtlichem und dicht bewachsenem Gelände trimmen möchten arbeiten Sie besonders achtsam und umsichtig. Schneiden von Gras um einen Baumstamm: Laufen Sie langsam, von links nach rechts, um den Baum herum. Nähern Sie sich langsam dem Stamm, sodass der Faden nicht gegen den Baumstamm schlägt. Halten Sie den Fadenkopf leicht nach vorne geneigt. Beachten Sie, dass der Nylonfaden kleine Sträucher durchtrennen oder beschädigen kann, und dass der Schlag des Nylonfadens gegen den Strauch- oder Baumstamm bei weicher Rinde die Pflanze beschädigen kann. Stellen Sie nach jedem Einsatz etwas Nylonfaden nach, um zu verhindern, dass der Mähfaden in den Schneidkopf eingezogen wird. Die Enden des Schneidfadens verschleißen während der Benutzung des Freischneiders, wodurch der Mähradius reduziert wird. Wenn der Nylonfaden nicht von Zeit zu Zeit verlängert wird, verschleißt er bis runter zur Austrittsöffnung. Wenn der Benzin Freischneider gestoppt wird, entspannt sich der Nylonfaden und kann in die Fadenkassette hineingezogen werden. Wenn der Faden in der Fadendose verschwindet, stoppen Sie den Motor des Gerätes, schalten Sie es aus, bauen Sie die Fadentrommel aus und ziehen Sie den Schneidfaden durch die Austrittsöffnung heraus. Vermeiden Sie, dass der Nylonfaden Gegenstände wie Betonmauern, Hauswände oder Holzzäune berührt, da dies einen schnellen Verschleiß des Fadens zur Folge hat. Ziehen Sie den Trimmerkopf während des Mähens niemals direkt über den Boden. Freischneider: Tipps und Tricks zum Schneiden mit dem Dreizahnmesser Benutzen Sie bei der Arbeit mit dem Freischneider stets den Doppel-Schultertragegurt. Stellen Sie den Schultergurt und die Einhängevorrichtung am Freischneider so ein, dass das Gerät wenige Zentimeter über dem Boden hängt. Positionieren Sie die Messerscheibe und die Schutzabdeckung waagerecht, parallel zum Boden. Tragen Sie den Freischneider am Tragegurt auf Ihrer rechten Seite. Schneiden Sie nicht mit einem stumpfen, verbogenen, gerissenen oder beschädigten Metallschneidemesser. Tauschen Sie eine defekte bzw. unscharfe Messerscheibe unverzüglich aus. Diese erhalten Sie bei uns im Onlineshop. Mit unscharfen Messern erzielen Sie kein gutes Schnittergebnis. Ein verbogenes Messer kann im Betrieb eine Gefahr darstellen bzw. das Gerät beschädigen. Prüfen Sie vor Arbeitsbeginn, ob sich auf dem Rasen Hindernisse wie Steine, Pfosten, Metallpflöcke, Draht oder ähnliches befinden. Wenn ein Hindernis nicht entfernt werden kann, markieren Sie den Standort des Hindernisses, so dass Sie diesem aus dem Weg gehen können. Metall und Steine können das rotierende Messer bei Berührung stumpf machen. Auch Beschädigungen am Metallmesser sind nicht auszuschließen. Draht kann sich im Messer verfangen und umher schlagen oder durch die Luft geschleudert werden. Wenn das rotierende Metallmesser des Benzin Freischneiders auf einen Gegenstand trifft, der einen zu großen Widerstand hat, wirkt unter Umständen einen starke, seitwärts gerichtete Kraft auf Sie als Bediener und den Freischneider. Durch eine solche Berührung können Sie die Kontrolle über den Motor-Freischneider verlieren. Halten Sie sich deswegen immer gut am Gerät fest und benutzen Sie zur Sicherheit immer den mitgelieferten Doppel-Schultergurt. Mit den Messern können Sie hohes Gras, kleine Äste und holziges Unkraut schneiden. Wenn Sie mit dem Schneidmessser-Aufsatz Gestrüpp schneiden, sollten Sie darauf achten, dass Sie keine besonders stabilen Äste mit zu starkem Durchmesser (über zwei Zentimeter) durchtrennen, da sonst ein harter Rückschlag erfolgen kann. Zu feste und dicke Äste könnten sich im Messer verfangen. Wenn sich etwas im Messer verfangen hat, stellen Sie den Motor sofort ab, und überprüfen Sie den motorisierten Freischneider und das Metall-Gestrüppmesser auf mögliche Beschädigungen, bevor Sie die Arbeit fortzusetzen. Reinigen Sie nach der Benutzung des Freischneiders stets das Schneidemesser mit einem Haushaltsreiniger, um eventuelle Harzablagerungen zu entfernen. Ölen Sie im Anschluss das Schneidemesser mit Maschinenöl ein, damit sich kein Rost am Metallmesser bildet. Verpacken Sie die Schneidemesser routinemäßig in die mitgelieferten Messerabdeckungen um diese einerseits vor Schmutzablagerungen zu schützen und andererseits Sie sich vor Verletzungen. Um es vor unbefugtem Gebrauch zu schützen schließen Sie das Metallmesser an einem geeigneten Ort ein. Motortrimmer umrüsten von Fadenspule auf Dickichtmesser Schieben Sie zunächst zur Blockierung den Haltebolzen (Arretierungsstift) seitlich durch die Öffnung in der Montagescheibe. Drehen Sie die die Spulenhalterung so, dass die Öffnung deckungsgleich mit der Öffnung an der Montagescheibe übereinander steht. Durch diese Fixierung können Sie die Spulenhalterung nun im Uhrzeigersinn aufschrauben. Drehen Sie solange bis Sie die Fadenspule entnehmen können. Den Arretierungsstift, bzw. Haltebolzen, lassen Sie weiter zur Fixierung in der Öffnung klemmen. Legen Sie nun die Messerscheibe auf die Messerhalterung. Um sich nicht zu verletzen belassen Sie die Schutzabdeckungen am Messer. Achten Sie darauf, dass das Metallmesser deckungsgleich zentriert auf der Messerhalterung aufliegt. Legen Sie das Messer nicht verkantet auf. Legen Sie nun die Unterlegscheibe auf die Messerscheibe. Danach setzen Sie den Teller, die Abdeckung auf Messer und Unterlegscheibe. Final setzen Sie die Mutter auf den Teller und drehen diese mit dem mitgelieferten Schraubenschlüssel gegen den Uhrzeigersinn fest. Ist die Mutter festgezogen und das Messer damit fixiert, können Sie den Haltebolzen seitlich wieder herausziehen. Testen Sie durch Drehbewegung mit dem Uhrzeigersinn ob sich das Metallmesser korrekt dreht. Falls die Scheibe noch eiert justieren Sie nach. Abschließend können Sie die Schutzabdeckungen von den Klingen abnehmen. Nutzen Sie die Messerabdeckungen auch beim Transportieren und Lagern der Messer. Sollte das Messer stumpf geworden sein drehen Sie es um. Das metallerne Dickichtmesser ist wendbar. Freischneider umbauen vom Messer zur Fadenspule Schützen Sie zunächst die Messerklingen mit der Messerschutzabdeckung. Schieben Sie dann zur Blockierung den Arretierungsstift (Haltebolzen) seitlich durch die Öffnung der unteren Montagescheibe. Drehen Sie die die Messerhalterung so, dass die Öffnung deckungsgleich mit der Öffnung an der unteren Montagescheibe übereinander steht. Schrauben Sie daraufhin mit dem mitgelieferten Schraubenschlüssel im Uhrzeigersinn die Mutter, welche das Messer fixiert. Nehmen Sie die Mutter und die Abdeckung (Teller) ab. Entfernen Sie dann das Messer und die Unterlegscheibe. Legen Sie das Schneidemesser zur Seite und lassen Sie die Kunststoffschutzabdeckungen zum Schutz vor Verletzungen auf den scharfen Klingen. Setzen Sie die Spulenhalterung auf das Gewinde und drehen Sie diese gegen den Uhrzeigersinn fest. Der Haltebolzen bleibt bis zur vollständigen Fixierung der Spule im seitlichen Loch stecken. Entfernen Sie ihn erst wenn die Spule auf dem Gewinde fixiert ist. Die Unterlegscheibe und die Mutter benötigen Sie zur Montage des Fadenkopfes nicht. Diese benötigen Sie nur zur Montage des Messers. Schutzkleidung beim Arbeiten mit dem Freischneider Tragen Sie festes und geschlossenes Schuhwerk. Tragen Sie keine Sandalen bzw. Hausschuhe oder Badeschlappen, bzw. Badeschuhe. Arbeiten Sie auch nicht barfuß. Schützen Sie Ihre Füße ausreichend vor dem rotierenden Messer bzw. Schneidfaden. Am besten eignen sich schnittfeste Sicherheitsschuhe. Ziehen Sie eine eng anliegende Hose idealerweise mit schnittfesten Schutzeinsätzen an. Mit einer langen Hose sind Sie bestens geschützt, sollten die Messer kleine Steinchen, Nüsse oder ähnliches aufwirbeln. Ihre Beine sind bedeckt und Sie können sich dadurch keine Verletzungen zuführen. Tragen Sie bei der Arbeit mit dem Freischneider auf keinen Fall kurze Hosen, Badebekleidung oder ähnliches. Schützen Sie Ihre Beine stets vor harten Gegenständen welche vom Boden aufgewirbelt werden können. Tragen Sie bei der Arbeit mit dem Freischneider Schutzhandschuhe bzw. Sicherheitshandschuhe um stets einen sicheren und festen Griff am Gerät zu haben. Nutzen Sie bei der Arbeit einen Augenschutz, z.B. eine Schutzbrille und einen Schutzhelm. Schützen Sie Ihre Augen mit einer solchen Sicherheitsbrille und Ihren Kopf mit einem Sicherheitshelm vor herumwirbelnden Steinchen, welche durch das rotierende Messer von der Rasenfläche aufgewirbelt worden sein könnten. Denken Sie bei der Arbeit mit dem Benzinfreischneider auch an einen Gehörschutz bzw. Ohrenschutz. Nutzen Sie zum Schutz vor Lärm beispielsweise Ohrstöpsel aus Schaumstoff oder eine Kapselgehörschutz. Zur Erhöhung des Arbeitskomforts empfiehlt sich stets ein Ohrschutz. Tragen Sie keine Schals oder Halsketten. Offenes langes Haar binden Sie zusammen. Freischneider: Reinigung und Wartung Reinigen Sie den benzinbetriebenen Freischneider gründlich und routiniert nach jeder Nutzung. Beseitigen Sie jegliche Grasreste. Reinigen Sie insbesondere den Schneidkopf, das Messer und die Schutzabdeckung, sodass der Schneideffekt nicht negativ beeinflusst wird. Für diese Art der Reinigung eignet sich zum Beispiel ein handelsüblicher Handbesen. Befreien Sie auch die Schneidklinge an der Schutzabdeckung von Grasresten und Verschmutzung, sodass der Nylonfaden weiter gut automatisch beim Gerätebetrieb abgeschnitten werden kann. Die Kunststoffteile und das Aluminiumrohr des Freischneiders können Sie gut mit einem feuchten Tuch abwischen. Verzichten Sie auf den Einsatz von lösungsmittelhaltigen und „scharfen Reinigern“ (z.B. Spiritus). Diese könnten dem verarbeiteten Material schaden. Spritzen Sie den Freischneider nicht mit Wasser ab. Verzichten Sie bei der Reinigung auf den Einsatz von Gartenschläuchen und Hochdruckreinigern. Reinigen Sie den Freischneider niemals unter fließendem Wasser. Denken Sie auch an die Reinigung des Luftfilters. Den Luftfilter können Sie ohne Zuhilfenahme von Werkzeug – werkzeuglos – entnehmen. Waschen Sie den Filter mit Wasser und Seife. Nutzen Sie für die Reinigung kein Benzin oder andere Lösungsmittel. Lassen Sie den Filter an der Luft trocknen und setzen Sie ihn im trockenen Zustand wieder ein. Überprüfen Sie auch regelmäßig die Zündkerze und entfernen Sie eventuelle Ablagerungen mit einer Metallbürste. Die Zylinderrippen idealerweise häufiger mit Pressluft reinigen und den Bereich des Schalldämpfers von Zweigresten, Blättern oder anderen Rückständen befreien. Freischneider als Heckenschere nutzen? Verwenden Sie den Freischneider nicht zum Hecken schneiden oder für andere Arbeiten, bei denen die Schneidevorrichtung nicht in Bodenhöhe genutzt wird, z.B. Baumschnitt. Verwenden Sie das Gerät nie mit der Schneidevorrichtung oberhalb der Gürtellinie. Nutzen Sie für den Heckenschnitt und den Astbeschnitt Heckenscheren oder Astsägen von IKRA. Diese erhalten Sie bei uns im Onlineshop. Benutzen Sie den Freischneider nicht zum Kehren. Verwenden Sie den Freischneider nicht für den Schnitt von nichtpflanzlichen Materialien. Umgang mit Benzin und Benzinauffüllen Bewahren Sie Kraftstoff nur in eigens zu diesem Zweck vorgesehenen, zugelassenen Behältern auf. Benzin ist entflammbar, rauchen Sie deswegen nicht beim Umgang mit Kraftstoffen. Legen Sie den Freischneider zum Befüllen auf eine ebene Fläche, in stabiler Position, mit nach oben gerichtetem Tankdeckel. Reinigen Sie den Tankverschluss und den umliegenden Bereich, sodass kein Schmutz in den Tank eindringen kann. Öffnen Sie den Tankverschluss vorsichtig, um den darin entstandenen Druck langsam abzubauen. Füllen Sie Benzin nur im Freien mit Hilfe eines Trichters nach. Befüllen Sie den Tank ausschließlich vor dem Starten des Motors und nicht während der Motor läuft. Auch wenn die Maschine noch zu heiß ist darf der Tankverschluss nicht geöffnet bzw. Benzin nachgefüllt werden. Falls Benzin übergelaufen ist darf der Motor nicht gestartet werden. Starten Sie den benzinbetriebenen Freischneider nicht am Befüllungsort. Idealerweise starten Sie den Motor in drei Meter Entfernung zum Befüllungsort. Vermeiden Sie den Kontakt zwischen Kraftstoff und Bekleidung. Schrauben Sie den Tankverschluss und den Verschluss des Benzinbehälters immer gut zu. Nutzen Sie für den Benzinfreischneider bleifreies Benzin, Benzin mit mind. 95 ROZ (Super Benzin mit 95 Oktan). Falls der Tank zu entleeren ist, muss dies im Freien erfolgen und bei kaltem Motor.  

199,90 €*
Benzin Freischneider IBF 43
IKRA Benzin Freischneider IBF 43 (1,1 kW) mit Fadenspule (Schneidkopf mit Grasverwicklungsschutz) und Dickichtmesser - Schnittbreite 25,5 cm (Messer) und 45 cm (Spule), mit Doppel-Schultergurt und großem Kraftstofftank - verstellbarer Aluminium Bikegriff für komfortables Arbeiten - 2-Takt-Benzin-Motor mit Schnellstartsystem Produktbeschreibung Folgt demnächst Der Benzin Freischneider IBF 43 in Blogs Produkttests von uns für Euch! Zitat: "Wir sind extrem angetan von dem IKRA Benzin Freischneider IBF 43. Er ist sehr hochwertig verarbeitet und lässt sich ganz einfach bedienen. Auch der Austausch des 3-Zahn-Messers gegen die Fadenspüle ist schnell erledigt, dazu muss man im Endeffekt nur eine Schraube mit dem mitgelieferten Werkzeug lösen. ..." Mehr lesen bei Produkt-Tests.com ...  

184,90 €*