Rasen- und Bodenpflege


Wenn es um die Pflege von Rasenflächen und die Bearbeitung von Böden und Beeten geht bietet IKRA verlässliche Gartengeräte.

Rasen

Mit Rasenmähern mähen Sie zuverlässig Rasenflächen. Mit Rasentrimmern und Grasscheren bearbeiten Sie Rasenkanten an Mauern und Gehwegen präzise nach. Einige Rasenmäher können Sie als Mulchmäher nutzen und versorgen Ihren Rasen so mit Nährstoffen direkt aus dem Grasverschnitt. Mit Sensen und Freischneidern rücken Sie Dickicht und Gestrüpp effektiv zu Leibe. Vertikutierer und Lüfter eignen sich perfekt für die Moosentfernung und zur Bodenbelüftung Ihres Rasens.

Rasenmäher

Boden

Herbstblätter lassen sich dank Laubbläsern problemlos zu einem Haufen blasen bzw. mit Laubsaugern aufsaugen. So lassen Sie schnell das bunte Herbstlaub auf Ihrem Grundstück oder auf dem Gehweg vom Erdboden verschwinden. Mit Schneefräsen von IKRA können Sie einfach und komfortabel Gehwege und Flächen auf Ihrem Grundstück, z.B. Garagenauffahrt und Hof, von Schnee befreien. So wird der Boden schnell wieder gefahrlos und rutschfrei für Passanten begehbar.

Laubbläser und Laubsauger

Beete

Bodenhacken sind ideal zum Lockern von Böden geeignet. Bodenhacken erzeugen einen schönen feinkrümeligen Boden, der nun wunderbar bepflanzt werden kann.

Bodenhacken

Äste und Zweige von Gestrüpp und Dickicht, welche bei der Arbeit mit dem Freischneider abgetrennt werden, lassen sich problemlos mit dem Gartenschredder klein häckseln und zur Verrottung auf den Komposthaufen bzw. platzsparend in die Biotonne geben.

Gartenhäcksler

Hier finden Sie alle Gartengeräte für Rasen, Beet und Boden übersichtlich aufgeführt. Haben Sie Fragen zu unseren Geräten? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter 06071 - 3003 - 0. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Akku Grasschere Strauchschere 2 in 1 IGBS 1054 LI
IKRA Akku Gras- und Strauchschere IGBS 1054 LI (7,2 V / 2,2 Ah) leicht, kompakt und kraftvoll - Messer Made in Germany lasergeschnitten und diamantgeschliffen, werkzeugloses Messer-Schnellwechsel-System, komfortabler Produktbeschreibung Das kompakte IKRA Kombi Gerät IGBS 1054 LI wird mit zwei Schneidsystemen ausgeliefert. Einerseits können Sie das Gerät mit dem Grasscherenaufsatz (Grasschermesser)  nutzen. Hier zeigt die Schere sich als nützlicher Helfer im Garten wenn es darum geht z.B. zwischen Steinbeeten kleinste oder schmale Rasenabschnitte zu schneiden, Rasenkanten an Mauern und Zäunen zu trimmen oder Graskanten an Beetbegrenzungen und Wegen zu schneiden. Hier finden Sie alle möglichen Einsatzgebiete für die Grasschere. Mit dem Strauchmesser können Sie Sträucher und Büsche, aber auch kleine Zierhecken, wie Buchsbäume, in Form bzw. zurück schneiden oder stutzen (Strauchschnitt / Rückschnitt). Die Grasschere, bzw. die Strauchschere ist akkubetrieben, also kabellos und netzunabhängig. Sie haben mit dem Grasscherenmesser (Nutzbreite ca. 75 mm) eine Betriebsdauer von langen 130 Minuten. Das sind über zwei Stunden in denen Sie Graskanten und kleinste Rasenabschnitte bearbeiten können. Die Akkulaufzeit mit dem Strauchscherenmesser (Nutzlänge ca. 160 mm) beträgt 175 Minuten. Sie können mit der akkubetriebenen Buschschere also fast drei Stunden Sträucher und Büsche trimmen und stutzen. Die gegebene Betriebslaufzeit des Akkus ist für viele Trimmarbeiten im Garten bereits ausreichend, ohne den Akku zwischendurch nochmal aufladen zu müssen. Sie können sich dank Akkuantrieb völlig frei auf Ihrem Rasengrundstück und Garten bewegen. Die Akkuspannung des Lithium-Ionen-Akkus beträgt 7,2V / 2,2Ah. Die Akku Ladezeit beträgt ca. drei bis fünf Stunden. Das Gerät hat eine Akkuladestandsanzeige. Sobald der Akku wieder vollgeladen ist zeigt die LED Anzeige ein grünes Licht. Die im Lieferumfang enthaltenen Messer für den Akku Grasschneider und Buschschneider sind beides Qualitätsmesser „Made in Germany“. Die lasergeschnittenen und diamantgeschliffenen Messer sind also in Deutschland hergestellt. Die beiden Messeraufsätze sind besonders kraftvoll für den Gras- und Strauchschnitt und geprägt von langlebiger Qualität. Die Messer sind lasergeschnittenen und diamantgeschliffenen – Was ist hier der Vorteil?  Diese spezielle Schärfung der Messer sorgt für einen perfekten, präzisen Schnitt, egal ob bei Gras mit dem Rasenschneider oder bei dünnen Ästen und Zweigen von Büschen mit dem Strauchschnittwerkzeug. Haben Sie einen Rasen zu pflegen und Äste von Sträuchern zu trimmen? Müssen Sie regelmäßig die Messer des Multifunktionsgerätes wechseln? Die beiden Messer lassen sich dank Messer-Schnellwechselsystem zwischen den jeweiligen Arbeiten und Anwendungsbereichen schnell und problemlos tauschen. Zusätzliches Werkzeug zum Messerwechsel ist hier dank Klicksystem nicht notwendig. Das werkzeuglose Messerschnellwechselsystem ist kinderleicht und einfach zu bedienen. Ein Klick auf die beiden seitlichen roten Knöpfe (links und rechts) und schon kann man das Messer einfach aus der Verankerung nehmen. Das andere Messer schiebt man im Wechsel einfach in die Verankerung und lässt es einrasten. „Klick“ schon können Sie die Arbeit fortsetzen. Der integrierte Sicherheitsschalter (Kindersicherung) am Gerät dient als Einschaltsperre, so kann das batteriebetriebene Gerät nicht ausversehen gestartet werden. Betätigen Sie die Einschaltsperre oben am Griff und den Startschalter unterhalb des Handgriffs um die Akku Rasenschere / dem Akku Buschtrimmer zu starten. Mit nur ca. 600 Gramm ist das Multifunktionsgerät besonders leicht. Die Gestaltung des Gerätes ist sehr ergonomisch und damit sehr handlich. Die sinnvolle Anordnung der Bedienelemente lassen die Arbeit mit der Akku Rasenkantenschere bzw. Akku Handstrauchschere besonders „leicht von der Hand gehen“. Für einen sicheren und festen Halt am Gerät sorgt Softgrip am Handgriff. Ihre Hände sind gut fixiert am Griff und rutschen nicht ab. Das Softgriffmaterial hemmt die Bildung von Blasen an Händen und Finger. Wir liefern das nützliche Gerät mit einer praktischen Textil-Tasche aus. Hier können Sie das Grasscherenmesser und das Strauchschneidemesser, das Akkuladegerät, sowie das Gerät selbst, einfach verstauen und transportieren. Die Tasche hat zwei Ösen um sie auch an der Wand an Haken aufzuhängen. Weitere interessante Informationen: Fahrstock für angenehmes Gras- und Strauchschneiden Geräteempfehlungen für Rasen und Hecke Arbeiten mit der Strauchschere - Nutzung der Strauchscherenmesser Arbeiten mit der Grasschere - Nutzung der Akku Handgrasschere Einfacher Messerwechsel bei der Grasschere Wartung und Lagerung der Grasschere Fahrstock für angenehmes Gras- und Strauchschneiden Haben Sie mehrere oder längere Rasenränder an Wänden und Wegen zu trimmen oder möchten Sie beim Rasenkantenschneiden einfach ein wenig mehr Komfort – ohne Bücken – dann empfiehlt sich der Kauf einer aufsteckbaren Stange als Zubehör für die Grasschere. Der höhenverstellbare Multifunktions-Teleskopstiel aus Aluminium ist schnell und einfach an die Akku Rasenschere anzubringen und Sie können damit komfortabel in aufrechter Position das Gras schneiden. Der Teleskopstiel ist höhenverstellbar und Ihrer Körpergröße anpassbar. Sie müssen also nicht gebückt arbeiten. Das ist besonders rückenfreundlich. An den Griffen befindet sich komfortabler Softgrip. Das Ein- und Ausschalten müssen Sie nicht mehr am Gerät selbst vornehmen, dies können Sie nun komfortabel über den Griff der Teleskopverlängerung erledigen. Durch die integrierten Räder ist die Akku Rasenkantenschere mit dem Teleskopstiel einfach und angenehm manövrierbar. Für den komfortablen Kantenschnitt ist eine Winkelverstellmöglichkeit integriert. Sie können die Schere so beidseitig bis zu 90° drehen. Selbstverständlich können Sie den Teleskopstiel nicht nur in Kombination mit der Graskantenschere verwenden. Den nützlichen Teleskopstiel können Sie auch in Verbindung mit dem Strauchmesseraufsatz nutzen um höhere Sträucher und Büsche zu stutzen und zu trimmen. Dank des achtfachen Neigungswinkels bis 120° lässt sich auch der seitliche Formschnitt einer kleinen Zierhecke gut erledigen. Bestellen Sie das nützliche Utensil gleich mit um Ihren Zierrasen und Ihre Sträucher, Büsche und Zierhecken optimal zu pflegen. Geräteempfehlungen für Rasen und Hecke Haben Sie eine größere Rasenfläche? Dann nutzen Sie kraftvolle Akku- oder Benzin Rasenmäher von IKRA. Diese sind ausgelegt für kleine bis große Rasenflächen.  Haben Sie eine große und / oder lange Hecke als Sichtschutz zur Straße oder zum Nachbarn oder viele Zierhecken auf Ihrem Grundstück? Hier empfiehlt sich eine Heckenschere. Bleiben Sie auch hier bei einer Akku Variante um bewegungsfrei zu bleiben oder greifen Sie zur besonders leichten Heckenschere Ultralight – die leichteste E-Heckenschere weltweit mit 2-Hand-Sicherungsschaltung. Und als letzter Tipp für besonders hohe Hecken bis vier Meter: hier empfehlen wir eine Teleskop-Heckenschere zur Arbeitserleichterung. Sie sehen es gibt für jede zu erledigende Gartenarbeit und für jede örtliche Gegebenheit das passende IKRA Gartengerät. Arbeiten mit der Akku Gartenschere Nutzung der Strauchscherenmesser: Mit der Akkustrauchschere lassen sich Ziersträucher und leichtes Gebüsch schneiden. Auch für Formschnitte z.B. bei der Grabpflege auf dem Friedhof ist der Akku Strauchschneider gut einsetzbar. Die Strauchschere kann und soll keine Heckenschere ersetzen. Sie ist ausschließlich zum Trimmen und Schneiden von kleinen Zierhecken (Buchsbäume), Ziersträuchern und Gebüsch von geringer Stärke, aber auch zum Zurückschneiden von Efeu,  bestimmt. Sollten Sie größere und längere oder höhere stärkere Hecken auf Ihrem Grundstück haben, die beispielsweise als Sichtschutz oder Windschutz dienen, dann nutzen Sie eine Heckenschere oder eine Teleskop Heckenschere. Auch diese finden Sie hier bei uns im Onlineshop. Nutzung der Akku Handgrasschere: Mit dem Grasschneidemesser lassen sich Rasenkanten bzw. Grasflächen an unzugänglichen Stellen sauber schneiden. Einsatzmöglichkeiten könnten beispielsweise kleinste Zierrasenflächen sein oder Rasenkanten an Mauern, Zäunen und unter Sitzbänken. Auch Ecken, Rundungen und enge Zwischenräume  erreichen Sie mit der kabellosen Grasschere ohne Mühe. Was Sie mit dem Rasenmäher nicht erreichen können Sie mit der Akkugrasschere stets gut erreichen. Haben Sie beispielsweise nur sehr schmale Zierrasenflächen in Ihrem Garten hat der Rasenmäher hier kaum Zugang. Die Lösung zur Höhenpflege des Rasens ist hier die Grasschere. Die Messer der schnurlosen Grasschere schneiden die Grashalme präzise ab. Die Grashalme fransen durch den scharfen Messerschnitt nicht aus. Als nützliches Zubehör empfiehlt sich hier die arretierbare Teleskopstange zum noch komfortableren Rasentrimmen mit der Rasenschere. Verzichten Sie darauf mit einer handelsüblichen Haushaltsschere die Grashalme, welche störenderweise nach dem Rasenmähen stehen geblieben sind, zu schneiden. Deutlich einfacher und zeitsparender geht dies mit der Akku Grasschere. Erhöhen Sie den Arbeitskomfort in Ihrem Garten und lassen Sie die Schere in der Küche. Sie werden die Unterschiede deutlich sehen. Im Ergebnis franst eine Küchenschere die Halme nur aus. Die Grasschere schneidet diese kontant präzise und scharf ab. Wenn Sie einen Rasen haben gehört die Akku Grasschere in jeden gut sortierten Gartenwerkzeugschrank. Einfacher Messerwechsel bei der Grasschere: Zum Schutz vor Verletzungen schieben Sie beim Messerwechsel den mitgelieferten Messerschutz über das Messer und benutzen Sie Schutzhandschuhe. Drücken Sie die beiden seitlichen roten Drucktasten gleichzeitig und nehmen Sie das Schermesser ab. Entfernen Sie ggf. eingedrungenen Schmutz aus dem, jetzt freiliegenden, Getrieberaum. Vor dem Einsetzen des Austauschmessers fetten Sie bitte den Antriebsbereich leicht mit handelsüblichem Universalfett ein. Anschließend führen Sie das auszutauschende Schermesser mit der hinteren Haltenase in das Gehäuse ein. Das Click-System rastet durch kräftigen Druck auf die Messergrundplatte ein. Das Gerät ist nun wieder betriebsbereit. Wartung und Lagerung der Grasschere: Halten Sie die Messer von Pflanzensäften und Schmutz sauber. Das Messerpaar sollte je Saison mindestens einmal abgenommen werden. Pflanzenreste und Fremdkörper sind dabei zu entfernen. Schmieren Sie die Ritzel und den Messerrücken vorsichtig mit dünnem Fett ein. Ölen Sie die Gleitflächen der Messer stets ein, um die Gleitfähigkeit zu erhalten. Ungeölte Gleitflächen können die Standzeit negativ beeinflussen. Nur durch fortwährende und regelmäßige Reinigung behalten die Messer ihre Schärfe. Durch die Pflege bleiben die Messer besonders langlebig. Wenn die Messer nach langem Gebrauch stumpf geworden sind, ersetzen Sie diese bitte nur durch originale Ersatzmesser. Diese erhalten Sie bei uns im Onlineshop in der Rubrik „Ersatzteile“. Reinigen Sie die Schere nur mit einer Bürste oder einem Lappen. Spritzen Sie das Gerät niemals mit Wasser ab. Tauchen Sie es auch nicht in Wasser ein. Behandeln Sie die Messer nach jedem Gebrauch mit Pflegespray. Lagern Sie das multifunktionale Gartengerät immer an einem trockenen und frostgeschützten Platz außerhalb der Reichweite von Kindern. Ziehen Sie stets den mitgelieferten Messerschutz auf die Schermesser auf. Nutzen Sie zur Lagerung gerne auch die nützliche Aufbewahrungstasche. Die stabile Texiltasche hat zwei, mit Stahlringen verstärkte Löcher (Ösen), um die Tasche auch einfach an Haken an der Wand aufhängen zu können. (Wandmontage) Grasschere mit Verlängerung

69,90 €*
Benzin Freischneider IBF 25-1
IKRA Benzin Freischneider IBF 25-1 (0,75 kW) mit Fadenspule und Dickichtmesser - Schnittbreite 23 cm (Messer) und 43 cm (Spule), inkl. Schultergurt - verstellbarer Aluminium Bikegriff für komfortables Arbeiten Produktbeschreibung Der Benzin Freischneider IBF 25-1 von IKRA hat im Lieferumfang eine Fadenspule (Tippautomatik / Halb-Automatik) und ein 4-Zahn-Dickichtmesser. Mit der Fadenspule kann man locker Grashalme und nichtholzige Pflanzen kürzen, z.B. Grashalme an Rasenkanten oder unter feststehenden Gegenständen, wie beispielsweise unter Gartenbänken. Der Trimmer kann auch zu Abmäharbeiten bis zum Boden benutzen werden (z.B. Ausputzarbeiten im Garten und an unübersichtlichem, dicht bewachsenem Gelände). Die Fadenstärke des robusten Nylonfadens beträgt 2,0 mm. Eine Trimmerspule mit der Bezeichnung DA-F11 ist bereits im Lieferumfang des Motor-Freischneiders enthalten. Schwingen Sie den Freischneider in sichelartiger Bewegung von Seite zu Seite (Sensenbewegung). Halten Sie den Fadenkopf stets parallel zum Boden. Überprüfen Sie das Gelände, beispielsweise auf Hindernisse wie Maulwurfhügel, und legen Sie die gewünschte Schneidhöhe fest. Führen und halten Sie den Fadenkopf in der gewünschten Höhe, zwecks gleichmäßigen Schnitts. Mit der vierzahnigen Messerscheibe kann man dickhalmigeres Gestrüpp, Dickicht, hohes Gras und holziges Unkraut gut schneiden. Wenn die Messerscheibe im Laufe der Zeit stumpf wird, kann man diese umdrehen, um die Lebensdauer des Messers zu verlängern. Der Wechsel zwischen Messer und Spule ist bei dem kraftstoffbetriebenen Freischneider denkbar einfach. Mit der Fadenspule erreichen Sie einen Schnittkreis (Schnittbreite) von 43 cm und mit dem Dickichtmesser 23 cm. Der leistungsstarke und kräftige 2-Takt-Motor mit 25 cm³ Hubraum und 0,8 kW schneidet Gras und Gestrüpp zuverlässig und durchzugsstark. Mit dem Benzin Freischneider rücken Sie Grashalmen und holzigem Unkraut besonders effektiv zu Leibe. Der Benzin Freischneider lässt sich einfach durch den Seilzug starten. Der Motortrimmer ist mit einem Primer und einem Chokehebel versehen. Der Primer ist eine Benzinpumpe (Gummipumpe), welcher vor dem Start durch das Drücken Benzin in die Leitungen, in den Vergaser, pumpt. Der Choke ist der Starterhebel. Der Benzintank fasst ein Volumen von maximal 500 ml Benzin. Verwenden Sie für optimale Ergebnisse normalen, bleifreien Treibstoff, gemischt mit speziellem 2-Takt-Motoröl (40:1). Halten Sie sich an die Mischanweisung. Das Mischverhältnis ist 40:1, das bedeutet, dass Sie einen Liter Benzin mit 25 ml 2-Takt-Öl mischen sollten. Die Mischung sollte in einem dafür geeigneten Behälter gemischt werden, nicht direkt im Benzintank des Gerätes. Schütteln Sie den Behälter, um die Flüssigkeiten sorgfältig zu mischen. Der Benzinfreischneider ist außerordentlich einfach in der Handhabung. Der Freischneider ist leicht zu bedienen und sehr effizient im Kürzen und Stutzen von Rasen und Dickichtbewuchs. Der benzinbetriebene Freischneider ist durch den handlichen und ergonomischen Bike-Griff und  den mitgelieferten Schultergurt besonders leicht zu führen. Der Aluminium-Bike-Griff ist in der Höhe verstellbar. Der im Lieferumfang enthaltende Schultergurt fixiert das Gerät perfekt an Ihren Körper. Der Arbeitskomfort wird dadurch deutlich erhöht, da man das gesamte Gerätegewicht nicht nur mit den Händen und Armen tragen muss. Belastungen an Händen, Handgelenken, Armen, Schultern und Rücken werden also minimiert. Sie haben durch den Schultergurt eine bessere Kontrolle über den Freischneider. Schneller Ermüdung wird so vorgebeugt und eine gute Körperhaltung beim Trimmen wird unterstützt. So lässt sich rückenfreundlich und schulterschonend arbeiten. Den Schultergurt kann man gut mit einem Karabinerhaken am Benzin Freischneider befestigen. Die Größe des Gurtes ist individuell veränderbar und damit auf Ihre Bedürfnisse einstellbar. Stellen Sie die Gurtlänge so ein, dass sich der Trimmer im eingehängten Zustand parallel zum Boden befindet. Ermitteln Sie den, für den Freischneider, richtigen Einhängepunkt, indem Sie ein paar Übungsschwünge bei nicht laufendem Motor durchführen. Tragen Sie den Gurt niemals diagonal über Schulter und Brust sondern nur auf einer Schulter, dadurch können Sie bei Gefahr das Gerät schnell vom Körper entfernen. Der Tragegurt gewährleistet die bestmögliche Handhabung und Führung des Freischneiders. Durch den Bike-Handle-Handgriff lässt sich der Freischneider perfekt beim Trimmen von Gras oder Schneiden von Gestrüpp steuern – eine sichere und bequeme Führung des Motortrimmers ist bestens gewährleistet. Halten Sie das Gerät stets an beiden Handgriffen gut fest. Die Bedienelemente wie Gashebel, Zündschalter und Sperrknopf sind ergonomisch am rechten Bikegriff angebracht. So lässt sich der Freischneider instinktiv steuern. Wie oben erwähnt wird der kraftstoffbetriebene Freischneider unter anderem mit einer Fadenkassette ausgeliefert. Ist der Trimmfaden durch das Rasentrimmen einmal in der Länge abgenutzt, also im Laufe der Arbeit mit dem Benzin Freischneider zu kurz geworden, so sorgt die Tipp-Automatik (halbautomatische Fadenverlängerung) durch einfaches „Auftippen der Fadenspule“ auf den Boden für eine rasche und unkomplizierte Fadenverlängerung. Der in der Fadenspule integrierte Federmechanismus wird durch das Auftippen aktiviert und die Fliehkraft verlängert den Nylonfaden. Der Trimmerfaden kommt durch das Auftippen aus dem Gehäuse der Fadendose und wird von der Schneidklinge an der halbkreisförmigen Schutzabdeckung automatisch auf die richtige Länge gekürzt. Durch die Auftippautomatik wird außerdem verhindert, dass sich der Schneidfaden verheddert. Bei der Spule handelt es sich um eine Zweifadenspule. Die Fadenkassette hat also zwei Austrittslöcher für den Faden. Mit Doppelfadenspulen trimmen Sie Gras noch effektiver, außerdem ist der Lauf der Spule deutlich ruhiger. Der Faden nutzt sich nicht so schnell ab. Die hintere Schutzabdeckung, welche Ihnen bei der Arbeit zugewandt ist, schützt Ihre Schuhe vor dem rotierenden Schneidfaden beziehungsweise der 4-Zahn-Messerscheibe. Außerdem sorgt die Abdeckung dafür, dass die abgeschnittenen Grashalme nach hinten hin nicht zu sehr hochgewirbelt werden. Der schnell rotierende Schneidfaden wird nur zur Hälfte von der Schutzabdeckung aus Kunststoff umgeben. Der offene Teil der Abdeckung hat den Nutzen, dass man auch randnah, beispielsweise an Kanten und Ecken, schneiden kann. Achten Sie darauf, dass Sie harte Oberflächen, wie Stein, Holz und Stahl, nicht zu oft berühren, da sich sonst der Nylonfaden zu schnell abnutzt. Die Oberflächen werden durch die Berührung mit dem Faden üblicherweise nicht beschädigt. Mit dem Messer sollten Sie nicht zu randnah arbeiten, da die Berührung von harten Gegenständen einen Rückschlag auslösen könnte. Bei Berührung können Messer und Oberfläche beschädigt werden. Nachdem Sie die Arbeit mit dem Freischneider abgeschlossen haben können Sie das robuste und langlebige Aluminium Rohr einfach dank Schnellverschluss teilen und platzsparend einlagern. Das Aluminium Rohr hat einen Durchmesser von ca. 25 mm. Die Rohrdicke sorgt für hohe Stabilität und verringerte Vibration. Als Lagerort empfiehlt sich beispielsweise die Garage, der Keller oder die Gartenlaube bzw. das Gartenhäuschen. Weitere interessante Informationen: Wie starte ich den Freischneider? Freischneider Kaltstart Freischneider Warmstart Wie starte ich den Freischneider? Kaltstart Um den Motor beim Starten nicht zu überlasten, kürzen Sie den Schneidfaden manuell mit einer Schere oder einem Messer auf ca. 17 cm. Stellen Sie den Zündschalter nun auf Position “I”. Schieben Sie jetzt den Choke auf die Position “Start”. Drücken Sie die Kraftstoffpumpe (Primer) 5-6 mal. Zum Betätigen des Gashebels muss zuvor der Sperrhebel gedrückt werden. Drücken Sie den Gashebel und blockieren Sie auf Halbgas, indem Sie den Sperrknopf drücken und den Gashebel loslassen. Halten Sie das Gerät am Griff gut fest. Ziehen Sie das Starterseil 2-3mal - ein gleichmäßiges, schnelles Ziehen ist erforderlich um den Motor zu zünden. Schieben Sie die Starterklappe (Choke) auf Position die „RUN“. Ziehen Sie am Zugstarter, bis der Motor startet. Sobald der Motor angesprungen ist, geben Sie kurz Gas, um den Gashebel aus der Halbgasstellung zu lösen und den Motor auf Leerlauf zu bringen. Lassen Sie den Motor für ca. 10 Sekunden im Leerlauf warm laufen. Sollte der Motor nicht starten, wiederholen Sie die Schritte. Ziehen Sie das Starterseil immer gerade heraus. Bei einem schrägen Herausziehen reibt das Seil an der Öse. Diese Reibung verursacht einen Abrieb des Fadens und somit einen höheren Verschleiß. Halten Sie den Startgriff immer fest, wenn das Seil zurückgezogen wird. Achten Sie darauf, dass das Seil nicht zurückschnellt, wenn es ausgezogen ist. Dies könnte ein Verhaken des Seils und/oder einen Schaden am Startergehäuse hervorrufen. Warmstart Stellen Sie den Zündschalter auf Position “I”. Zum Betätigen des Gashebels muss zuvor der Sperrhebel gedrückt werden. Drücken Sie den Gashebel und blockieren Sie auf Halbgas, indem der Sperrknopf bedient wird, Gashebel loslassen. Schieben Sie die Starterklappe auf Position „RUN“. Ziehen Sie am Zugstarter, bis der Motor startet. Sobald der Motor angesprungen ist, kurz gasgeben, um den Gashebel aus Halbgasstellung zu lösen und den Motor auf Leerlauf bringen. Betätigen Sie bei einem Warmstart nicht mehr den Primer und auch nicht den Choke.

139,90 €*
Benzin Freischneider IBF 31-4
IKRA Benzin Freischneider IBF 31-4 (0,7 kW) mit Fadenspule (Schneidkopf mit Grasverwicklungsschutz) und Dickichtmesser - Schnittbreite 25,5 cm (Messer) und 43 cm (Spule), mit Bikegriff und inkl. Doppel-Schultergurt - 4-Takt-Benzin-Motor mit Schnellstartsystem, geringerer Schadstoffausstoß und geringerer Kraftstoffverbrauch im Vergleich zu 2-Takt-Motoren Produktbeschreibung Der Benzin Freischneider IBF 31-4 von IKRA hat im Lieferumfang eine Fadenspule und ein Dickichtmesser. Mit der Fadenspule kann man locker Grashalme und nichtholzige Pflanzen kürzen, z.B. Grashalme an Rasenkanten oder unter feststehenden Gegenständen wie Bänken oder Tischen. Die Fadenstärke des robusten Nylonfadens beträgt 2,4 mm. Eine Fadenkassette mit der Bezeichnung DA-F16 ist bereits im Lieferumfang enthalten. Mit der dreizahnigen Messerscheibe kann man dickhalmigeres Gestrüpp, hohes Gras und holziges Unkraut gut schneiden. Wenn die Messerscheibe im Laufe der Zeit stumpf wird, kann man sie umdrehen, um die Lebensdauer des Messers zu verlängern. Der Wechsel zwischen Messer und Spule ist denkbar einfach. Mit der Fadenspule erreichen Sie einen Schnittkreis von 43 cm und mit dem Messer eine Schnittbreite von 25,5 cm. Der leistungsstarke und kräftige 4-Takt-Motor mit 31 cm³ Hubraum und 0,7 kW ist im Vergleich zu herkömmlichen 2-Takt-Motoren laufruhiger und leichter in der Handhabung. Der Vier-Takt-Motor punktet auch mit geringerem Schadstoffausstoß und hat einen niedrigeren Kraftstoffverbrauch. Eine Kraftstoffmischung wie bei 2-Takt-Motoren ist nicht nötig. Verwenden Sie einfach bleifreies Benzin, Benzin mit mind. 95 ROZ (Super Benzin mit 95 Oktan). Der Motor-Freischneider ist dank Leichtstartsystem einfach zu starten. Das Zugseil lässt sich dank Zusatzfeder im Inneren leichter ziehen. So ist der Motor deutlich schneller und komfortabler gestartet. Der Trimmer ist auch mit einem Primer und einem Chokehebel versehen. Der Primer ist eine Benzinpumpe (Gummipumpe), der vor dem Start durch das Drücken Benzin in die Leitungen, in den Vergaser, des Benzinfreischneiders pumpt. Der Choke ist der Starterhebel. Ist der Motor einmal gestartet stellt man den Chokehebel in die Position RUN und steuert mit dem Gashebel wie viel Gas das Gerät geben soll. Legen Sie den Freischneider zum Motorstart auf den Boden. Achten Sie darauf, dass das Messer, bzw. die Spule freiliegt und nicht im Gras. Die gewählte Fläche sollte eben und frei von Steinchen sein. Als erstes drückt man den Chokehebel (Starthebel) in die obere Position START. Nun betätigen Sie als nächstes den Primer (Einspritzknopf). Wenn Sie den Freischneider zum ersten Mal starten oder nach längerer Lagerzeit, z.B. vor dem ersten Rasenschnitt im Frühling, drücken Sie den Primer (Einspritzknopf) 5x. Dieser Vorgang und diese Vorrichtung vereinfachen den Motorstart. Bei jedem weiteren Motorstart, vor dem Rasentrimmen oder Getrüpp schneiden, ist es nur noch nötig den Primer 3x zu drücken. Beim Motorneustart während der Mäharbeit müssen Sie den Primer nicht erneut betätigen. Drücken Sie den Primer nicht zu oft, sonst wird der Motor des Freischneiders mit zu viel Benzin geflutet. Das erschwert den Motorstart. Nachdem das Benzin, mithilfe des Primers, in den Vergaser gepumpt wurde drücken Sie den seitlichen, am rechten Griff angebrachten, Starterknopf auf AN. Nun ziehen Sie 2-3 mal das Starterseil. Sobald wahrnehmbar ist, dass der Motor startet, drücken Sie den Chokehebel in die Position RUN und ziehen Sie das Starterseil erneut. Der Motor startet. Mit dem Motorstart befindet sich der Motor noch im Leerlauf. Die Schneidvorrichtung bewegt sich noch nicht, erst wenn Sie den Gashebel betätigen. Nun können Sie das Gerät aufnehmen und an Ihrem Doppelschultergurt, welchen Sie bereits tragen, einklinken. Steuern Sie das Gas vorsichtig mit dem Gashebel am rechten Griff. Geben Sie nicht gleich Vollgas. Um den Gashebel bei längerer Arbeit nicht die ganze Zeit durchdrücken zu müssen, drücken Sie den seitlichen Sperrknopf und das Gerät gibt konstant Gas bis Sie die Verringerung durch Betätigen des Gashebels wieder lösen. Der Benzintank fasst ein Volumen von maximal 680 ml Benzin. In den Öltank passen 80ml Motoröl. Beide Tanks sind mit einem praktischen Schraubverschluss versehen. Zum Befüllen des Benzin- und Öltanks legen Sie das Gerät flach auf den Boden. Am Deckel des Öltankdeckels befindet sich ein Ölmessstab um genauso komfortabel wie beim PKW ablesen zu können wie viel Öl sich im Tank befindet. Dank der doppelt gelagerten Kurbelwelle läuft der Freischneider deutlich ruhiger und ist auch verschleißärmer. Der verchromte Aluminium Zylinder und die starre und verchromte Antriebswelle machen das Gerät langlebiger. Der Luftfilter lässt sich werkzeuglos wechseln. Der Filterwechsel kann also ohne Zuhilfenahme von zusätzlichem Werkzeug ausgetauscht werden. Der benzinbetriebene Freischneider ist außerordentlich einfach in der Handhabung. Der Freischneider ist leicht zu bedienen und sehr effizient im Kürzen und Stutzen von Rasen und Dickichtbewuchs. Der Benzinfreischneider ist durch den handlichen und ergonomischen Bike-Griff und den mitgelieferten Doppel-Schultergurt besonders und leicht zu führen. Der im Lieferumfang enthaltende Doppelschultergurt fixiert das Gerät perfekt an den Körper. Der Arbeitskomfort wird deutlich erhöht, da man das gesamte Gerätegewicht nicht nur mit den Händen und Armen tragen muss. Belastungen an Händen, Handgelenken, Armen, Schultern und Rücken werden vermindert. Sie haben durch den Schultergurt eine bessere Kontrolle über das Gerät. Schneller Ermüdung wird so vorgebeugt und eine gute Körperhaltung bei der Arbeit wird unterstützt. So lässt sich schulterschonend und rückenfreundlich arbeiten. Den Schultergurt kann man gut mit einem Clip am Freischneider befestigen. Die Größe des Gurtes ist individuell veränderbar und damit auf Ihre Bedürfnisse einstellbar. Der Tragegurt gewährleistet die bestmögliche Handhabung und Führung des Freischneiders. Der stabile Kunststoff-Hüftschutz dient als Schutz zwischen Gerät und Hüfte, Druckstellen am Körper werden so verhindert. Die integrierte Notfall-Lasche ist eine Sicherheitsvorrichtung, um den Gurt im Notfall schnell durch Laschenzug vom Gurt und Körper zu lösen. Durch den Bike-Handle-Handgriff lässt sich der Benzin-Freischneider perfekt steuern – eine sichere und bequeme Führung des Motor-Freischneiders ist bestens gewährleistet. Halten Sie das Gerät stets an beiden Handgriffen gut fest. Die Bedienelemente wie Chokehebel, Startknopf und Gashebel sind ergonomisch am rechten Bikegriff angebracht. So lässt sich der Freischneider instinktiv steuern. Wie oben erwähnt wird der kraftstoffbetriebene Freischneider unter anderem mit einer Fadenspule ausgeliefert. Ist der Trimmfaden durch das Rasentrimmen einmal in der Länge abgenutzt, also im Laufe der Arbeit mit dem Freischneider zu kurz geworden, so sorgt die Tipp-Automatik (halbautomatische Fadenverlängerung) durch einfaches „Auftippen der Fadenspule“ auf den Boden für eine rasche und unkomplizierte Fadenverlängerung. Der in der Fadenkassette integrierte Federmechanismus wird durch das Auftippen aktiviert und die Fliehkraft verlängert den Nylonfaden. Der Nylonfaden kommt durch das Tippen aus dem Gehäuse der Fadendose und wird von der Schneidklinge an der halbkreisförmigen Schutzabdeckung automatisch auf die richtige Länge geschnitten. Durch die Auftippautomatik wird außerdem verhindert, dass sich der Schneidfaden verheddert. Ersatzspulen erhalten Sie bei uns im IKRA Onlineshop. Bei der, für das Gerät genutzten, Spule handelt es sich um eine Doppelfadenspule. Die Fadenkassette hat also zwei Austrittslöcher für den Faden. Mit Zweifadenspulen trimmen Sie Gras noch effektiver, außerdem ist der Lauf der Spule deutlich ruhiger. Der Faden nutzt sich nicht so schnell ab. Innovation: Grasverwicklungsschutz: Bei gängigen Freischneidern ist zwischen Winkelgetriebe und Spule ein Spalt. Dieser Spalt ist oft mehrere Millimeter groß. Hier verwickelt sich gerne Gras, besonders wenn man höhere Halme schneidet. Dieses Gras lässt sich aus dem Spalt nur schwer entfernen, besonders wenn es getrocknet ist. Entfernt man es bei der Reinigung überhaupt nicht kann das verwickelte Gras in dem Spalt gar bei erneutem Betrieb zu einem Gerätedefekt führen. Der innovative Grasverwicklungsschutz an diesem Freischneider verhindert, dass sich Gras verwickelt. Das Winkelgetriebe schließt exakt mit der Spule ab, sodass kein Spalt bleibt wo sich Gras verfangen oder verwickeln könnte. Die hintere Schutzabdeckung, welche Ihnen bei der Arbeit zugewandt ist, schützt Ihre Schuhe vor dem rotierenden Schneidfaden und dem Messer. Ansonsten sorgt die Abdeckung dafür, dass die abgeschnittenen Grashalme nach hinten hin nicht zu sehr durch die Gegend gewirbelt werden. Der schnell rotierende Schneidfaden wird nur zur Hälfte von der Schutzabdeckung aus Kunststoff umgeben. Der offene Teil der Abdeckung hat den Nutzen, dass man auch randnah, beispielsweise an Rundungen, Kanten und Ecken von Mauern und Wänden, schneiden kann. Achten Sie darauf, dass Sie harte Oberflächen, wie Stein, Holz und Stahl, nicht zu oft berühren, da sich sonst der Nylonfaden zu schnell abnutzt. Die Oberflächen werden durch die Berührung mit dem Faden üblicherweise nicht beschädigt. Mit dem Messer sollten Sie nicht zu randnah arbeiten, da die Berührung von harten Gegenständen einen Rückschlag auslösen könnte. Bei Berührung können Messer und Oberfläche beschädigt werden. Nachdem Sie die Arbeit mit dem Freischneider abgeschlossen haben können Sie das robuste und langlebige Aluminium Rohr einfach dank Schnellverschluss teilen und platzsparend einlagern. Das Aluminium Rohr hat einen Durchmesser von ca. 26mm. Die Rohrdicke sorgt für hohe Stabilität und verringerte Vibration. Als Lagerort empfiehlt sich beispielsweise die Garage, der Keller oder die Gartenlaube. Weitere interessante Informationen: Freischneider: Tipps und Tricks zum Schneiden mit dem Mähfaden Freischneider: Tipps und Tricks zum Schneiden mit dem Dreizahnmesser Motortrimmer umrüsten von Fadenspule auf Dickichtmesser Freischneider umbauen vom Messer zur Fadenspule Schutzkleidung beim Arbeiten mit dem Freischneider Freischneider: Reinigung und Wartung Freischneider als Heckenschere nutzen? Umgang mit Benzin und Benzinauffüllen Freischneider: Tipps und Tricks zum Schneiden mit dem Mähfaden Kontrollieren Sie den zu mähenden Rasenbereich und eliminieren Sie alle herumliegenden Steine, Glasscherben, Drähte oder ähnliches, die vom Freischneider weggeschleudert werden oder sich im Mähfaden verfangen könnten. Trimmen und mähen Sie immer nur trockenes Gras. Vermeiden Sie es nasses oder feuchtes Gras zu schneiden. Der Grund ist, dass feuchtes Gras schwerer zu schneiden ist und außerdem verklebt die Schutzabdeckung schnell mit dem feuchten Gras. Trimmen Sie den Rasen mit einer von rechts nach links verlaufenden halbkreisartigen Schwenkbewegung und einem parallel zum Boden ausgerichteten Mähfaden. Mähen Sie Grashalme in kleinen Abschnitten. Beginnen Sie oben am Halm und schneiden Sie diesen von oben nach unten in einer Abwärtsbewegung. Sollte das Gras einmal zu hoch sein, in das Sie einsetzen, verhindert der Grasverwicklungsschutz, dass sich die langen Grashalme um den Trimmerkopf wickeln und zu Beschädigungen oder Überhitzung am Freischneider führen. Idealerweise setzen Sie aber bei zu hohem Gras nicht zu tief an und mähen trotzdem von oben nach unten. So lässt sich die Schneidarbeit deutlich besser bewerkstelligen. Bewegen Sie den Freischneider langsam in das zu mähende Gras und wieder heraus und halten Sie den Freischneider in der gewünschten Schnitthöhe. Arbeiten Sie präzise und langsam. Hetzen Sie nicht beim Präzisionsschnitt. Wenn Sie zu überhastet arbeiten könnte dies zu unsauberen Ergebnissen beim Rasenschnitt führen. Drücken Sie den Trimmerkopf nicht mit zu viel Kraft in das ungemähte Gras. Wenn Sie in unübersichtlichem und dicht bewachsenem Gelände trimmen möchten arbeiten Sie besonders achtsam und umsichtig. Schneiden von Gras um einen Baumstamm: Laufen Sie langsam, von links nach rechts, um den Baum herum. Nähern Sie sich langsam dem Stamm, sodass der Faden nicht gegen den Baumstamm schlägt. Halten Sie den Fadenkopf leicht nach vorne geneigt. Beachten Sie, dass der Nylonfaden kleine Sträucher durchtrennen oder beschädigen kann, und dass der Schlag des Nylonfadens gegen den Strauch- oder Baumstamm bei weicher Rinde die Pflanze beschädigen kann. Stellen Sie nach jedem Einsatz etwas Nylonfaden nach, um zu verhindern, dass der Mähfaden in den Schneidkopf eingezogen wird. Die Enden des Schneidfadens verschleißen während der Benutzung des Freischneiders, wodurch der Mähradius reduziert wird. Wenn der Nylonfaden nicht von Zeit zu Zeit verlängert wird, verschleißt er bis runter zur Austrittsöffnung. Wenn der Benzin Freischneider gestoppt wird, entspannt sich der Nylonfaden und kann in die Fadenkassette hineingezogen werden. Wenn der Faden in der Fadendose verschwindet, stoppen Sie den Motor des Gerätes, schalten Sie es aus, bauen Sie die Fadentrommel aus und ziehen Sie den Schneidfaden durch die Austrittsöffnung heraus. Vermeiden Sie, dass der Nylonfaden Gegenstände wie Betonmauern, Hauswände oder Holzzäune berührt, da dies einen schnellen Verschleiß des Fadens zur Folge hat. Ziehen Sie den Trimmerkopf während des Mähens niemals direkt über den Boden. Freischneider: Tipps und Tricks zum Schneiden mit dem Dreizahnmesser Benutzen Sie bei der Arbeit mit dem Freischneider stets den Doppel-Schultertragegurt. Stellen Sie den Schultergurt und die Einhängevorrichtung am Freischneider so ein, dass das Gerät wenige Zentimeter über dem Boden hängt. Positionieren Sie die Messerscheibe und die Schutzabdeckung waagerecht, parallel zum Boden. Tragen Sie den Freischneider am Tragegurt auf Ihrer rechten Seite. Schneiden Sie nicht mit einem stumpfen, verbogenen, gerissenen oder beschädigten Metallschneidemesser. Tauschen Sie eine defekte bzw. unscharfe Messerscheibe unverzüglich aus. Diese erhalten Sie bei uns im Onlineshop. Mit unscharfen Messern erzielen Sie kein gutes Schnittergebnis. Ein verbogenes Messer kann im Betrieb eine Gefahr darstellen bzw. das Gerät beschädigen. Prüfen Sie vor Arbeitsbeginn, ob sich auf dem Rasen Hindernisse wie Steine, Pfosten, Metallpflöcke, Draht oder ähnliches befinden. Wenn ein Hindernis nicht entfernt werden kann, markieren Sie den Standort des Hindernisses, so dass Sie diesem aus dem Weg gehen können. Metall und Steine können das rotierende Messer bei Berührung stumpf machen. Auch Beschädigungen am Metallmesser sind nicht auszuschließen. Draht kann sich im Messer verfangen und umher schlagen oder durch die Luft geschleudert werden. Wenn das rotierende Metallmesser des Benzin Freischneiders auf einen Gegenstand trifft, der einen zu großen Widerstand hat, wirkt unter Umständen einen starke, seitwärts gerichtete Kraft auf Sie als Bediener und den Freischneider. Durch eine solche Berührung können Sie die Kontrolle über den Motor-Freischneider verlieren. Halten Sie sich deswegen immer gut am Gerät fest und benutzen Sie zur Sicherheit immer den mitgelieferten Doppel-Schultergurt. Mit den Messern können Sie hohes Gras, kleine Äste und holziges Unkraut schneiden. Wenn Sie mit dem Schneidmessser-Aufsatz Gestrüpp schneiden, sollten Sie darauf achten, dass Sie keine besonders stabilen Äste mit zu starkem Durchmesser (über zwei Zentimeter) durchtrennen, da sonst ein harter Rückschlag erfolgen kann. Zu feste und dicke Äste könnten sich im Messer verfangen. Wenn sich etwas im Messer verfangen hat, stellen Sie den Motor sofort ab, und überprüfen Sie den motorisierten Freischneider und das Metall-Gestrüppmesser auf mögliche Beschädigungen, bevor Sie die Arbeit fortzusetzen. Reinigen Sie nach der Benutzung des Freischneiders stets das Schneidemesser mit einem Haushaltsreiniger, um eventuelle Harzablagerungen zu entfernen. Ölen Sie im Anschluss das Schneidemesser mit Maschinenöl ein, damit sich kein Rost am Metallmesser bildet. Verpacken Sie die Schneidemesser routinemäßig in die mitgelieferten Messerabdeckungen um diese einerseits vor Schmutzablagerungen zu schützen und andererseits Sie sich vor Verletzungen. Um es vor unbefugtem Gebrauch zu schützen schließen Sie das Metallmesser an einem geeigneten Ort ein. Motortrimmer umrüsten von Fadenspule auf Dickichtmesser Schieben Sie zunächst zur Blockierung den Haltebolzen (Arretierungsstift) seitlich durch die Öffnung in der Montagescheibe. Drehen Sie die die Spulenhalterung so, dass die Öffnung deckungsgleich mit der Öffnung an der Montagescheibe übereinander steht. Durch diese Fixierung können Sie die Spulenhalterung nun im Uhrzeigersinn aufschrauben. Drehen Sie solange bis Sie die Fadenspule entnehmen können. Den Arretierungsstift, bzw. Haltebolzen, lassen Sie weiter zur Fixierung in der Öffnung klemmen. Legen Sie nun die Messerscheibe auf die Messerhalterung. Um sich nicht zu verletzen belassen Sie die Schutzabdeckungen am Messer. Achten Sie darauf, dass das Metallmesser deckungsgleich zentriert auf der Messerhalterung aufliegt. Legen Sie das Messer nicht verkantet auf. Legen Sie nun die Unterlegscheibe auf die Messerscheibe. Danach setzen Sie den Teller, die Abdeckung auf Messer und Unterlegscheibe. Final setzen Sie die Mutter auf den Teller und drehen diese mit dem mitgelieferten Schraubenschlüssel gegen den Uhrzeigersinn fest. Ist die Mutter festgezogen und das Messer damit fixiert, können Sie den Haltebolzen seitlich wieder herausziehen. Testen Sie durch Drehbewegung mit dem Uhrzeigersinn ob sich das Metallmesser korrekt dreht. Falls die Scheibe noch eiert justieren Sie nach. Abschließend können Sie die Schutzabdeckungen von den Klingen abnehmen. Nutzen Sie die Messerabdeckungen auch beim Transportieren und Lagern der Messer. Sollte das Messer stumpf geworden sein drehen Sie es um. Das metallerne Dickichtmesser ist wendbar. Freischneider umbauen vom Messer zur Fadenspule Schützen Sie zunächst die Messerklingen mit der Messerschutzabdeckung. Schieben Sie dann zur Blockierung den Arretierungsstift (Haltebolzen) seitlich durch die Öffnung der unteren Montagescheibe. Drehen Sie die die Messerhalterung so, dass die Öffnung deckungsgleich mit der Öffnung an der unteren Montagescheibe übereinander steht. Schrauben Sie daraufhin mit dem mitgelieferten Schraubenschlüssel im Uhrzeigersinn die Mutter, welche das Messer fixiert. Nehmen Sie die Mutter und die Abdeckung (Teller) ab. Entfernen Sie dann das Messer und die Unterlegscheibe. Legen Sie das Schneidemesser zur Seite und lassen Sie die Kunststoffschutzabdeckungen zum Schutz vor Verletzungen auf den scharfen Klingen. Setzen Sie die Spulenhalterung auf das Gewinde und drehen Sie diese gegen den Uhrzeigersinn fest. Der Haltebolzen bleibt bis zur vollständigen Fixierung der Spule im seitlichen Loch stecken. Entfernen Sie ihn erst wenn die Spule auf dem Gewinde fixiert ist. Die Unterlegscheibe und die Mutter benötigen Sie zur Montage des Fadenkopfes nicht. Diese benötigen Sie nur zur Montage des Messers. Schutzkleidung beim Arbeiten mit dem Freischneider Tragen Sie festes und geschlossenes Schuhwerk. Tragen Sie keine Sandalen bzw. Hausschuhe oder Badeschlappen, bzw. Badeschuhe. Arbeiten Sie auch nicht barfuß. Schützen Sie Ihre Füße ausreichend vor dem rotierenden Messer bzw. Schneidfaden. Am besten eignen sich schnittfeste Sicherheitsschuhe. Ziehen Sie eine eng anliegende Hose idealerweise mit schnittfesten Schutzeinsätzen an. Mit einer langen Hose sind Sie bestens geschützt, sollten die Messer kleine Steinchen, Nüsse oder ähnliches aufwirbeln. Ihre Beine sind bedeckt und Sie können sich dadurch keine Verletzungen zuführen. Tragen Sie bei der Arbeit mit dem Freischneider auf keinen Fall kurze Hosen, Badebekleidung oder ähnliches. Schützen Sie Ihre Beine stets vor harten Gegenständen welche vom Boden aufgewirbelt werden können. Tragen Sie bei der Arbeit mit dem Freischneider Schutzhandschuhe bzw. Sicherheitshandschuhe um stets einen sicheren und festen Griff am Gerät zu haben. Nutzen Sie bei der Arbeit einen Augenschutz, z.B. eine Schutzbrille und einen Schutzhelm. Schützen Sie Ihre Augen mit einer solchen Sicherheitsbrille und Ihren Kopf mit einem Sicherheitshelm vor herumwirbelnden Steinchen, welche durch das rotierende Messer von der Rasenfläche aufgewirbelt worden sein könnten. Denken Sie bei der Arbeit mit dem Benzinfreischneider auch an einen Gehörschutz bzw. Ohrenschutz. Nutzen Sie zum Schutz vor Lärm beispielsweise Ohrstöpsel aus Schaumstoff oder eine Kapselgehörschutz. Zur Erhöhung des Arbeitskomforts empfiehlt sich stets ein Ohrschutz. Tragen Sie keine Schals oder Halsketten. Offenes langes Haar binden Sie zusammen. Freischneider: Reinigung und Wartung Reinigen Sie den benzinbetriebenen Freischneider gründlich und routiniert nach jeder Nutzung. Beseitigen Sie jegliche Grasreste. Reinigen Sie insbesondere den Schneidkopf, das Messer und die Schutzabdeckung, sodass der Schneideffekt nicht negativ beeinflusst wird. Für diese Art der Reinigung eignet sich zum Beispiel ein handelsüblicher Handbesen. Befreien Sie auch die Schneidklinge an der Schutzabdeckung von Grasresten und Verschmutzung, sodass der Nylonfaden weiter gut automatisch beim Gerätebetrieb abgeschnitten werden kann. Die Kunststoffteile und das Aluminiumrohr des Freischneiders können Sie gut mit einem feuchten Tuch abwischen. Verzichten Sie auf den Einsatz von lösungsmittelhaltigen und „scharfen Reinigern“ (z.B. Spiritus). Diese könnten dem verarbeiteten Material schaden. Spritzen Sie den Freischneider nicht mit Wasser ab. Verzichten Sie bei der Reinigung auf den Einsatz von Gartenschläuchen und Hochdruckreinigern. Reinigen Sie den Freischneider niemals unter fließendem Wasser. Denken Sie auch an die Reinigung des Luftfilters. Den Luftfilter können Sie ohne Zuhilfenahme von Werkzeug – werkzeuglos – entnehmen. Waschen Sie den Filter mit Wasser und Seife. Nutzen Sie für die Reinigung kein Benzin oder andere Lösungsmittel. Lassen Sie den Filter an der Luft trocknen und setzen Sie ihn im trockenen Zustand wieder ein. Überprüfen Sie auch regelmäßig die Zündkerze und entfernen Sie eventuelle Ablagerungen mit einer Metallbürste. Die Zylinderrippen idealerweise häufiger mit Pressluft reinigen und den Bereich des Schalldämpfers von Zweigresten, Blättern oder anderen Rückständen befreien. Freischneider als Heckenschere nutzen? Verwenden Sie den Freischneider nicht zum Hecken schneiden oder für andere Arbeiten, bei denen die Schneidevorrichtung nicht in Bodenhöhe genutzt wird, z.B. Baumschnitt. Verwenden Sie das Gerät nie mit der Schneidevorrichtung oberhalb der Gürtellinie. Nutzen Sie für den Heckenschnitt und den Astbeschnitt Heckenscheren oder Astsägen von IKRA. Diese erhalten Sie bei uns im Onlineshop. Benutzen Sie den Freischneider nicht zum Kehren. Verwenden Sie den Freischneider nicht für den Schnitt von nichtpflanzlichen Materialien. Umgang mit Benzin und Benzinauffüllen Bewahren Sie Kraftstoff nur in eigens zu diesem Zweck vorgesehenen, zugelassenen Behältern auf. Benzin ist entflammbar, rauchen Sie deswegen nicht beim Umgang mit Kraftstoffen. Legen Sie den Freischneider zum Befüllen auf eine ebene Fläche, in stabiler Position, mit nach oben gerichtetem Tankdeckel. Reinigen Sie den Tankverschluss und den umliegenden Bereich, sodass kein Schmutz in den Tank eindringen kann. Öffnen Sie den Tankverschluss vorsichtig, um den darin entstandenen Druck langsam abzubauen. Füllen Sie Benzin nur im Freien mit Hilfe eines Trichters nach. Befüllen Sie den Tank ausschließlich vor dem Starten des Motors und nicht während der Motor läuft. Auch wenn die Maschine noch zu heiß ist darf der Tankverschluss nicht geöffnet bzw. Benzin nachgefüllt werden. Falls Benzin übergelaufen ist darf der Motor nicht gestartet werden. Starten Sie den benzinbetriebenen Freischneider nicht am Befüllungsort. Idealerweise starten Sie den Motor in drei Meter Entfernung zum Befüllungsort. Vermeiden Sie den Kontakt zwischen Kraftstoff und Bekleidung. Schrauben Sie den Tankverschluss und den Verschluss des Benzinbehälters immer gut zu. Nutzen Sie für den Benzinfreischneider bleifreies Benzin, Benzin mit mind. 95 ROZ (Super Benzin mit 95 Oktan). Falls der Tank zu entleeren ist, muss dies im Freien erfolgen und bei kaltem Motor.  

199,90 €*
Benzin Freischneider IBF 43
IKRA Benzin Freischneider IBF 43 (1,1 kW) mit Fadenspule (Schneidkopf mit Grasverwicklungsschutz) und Dickichtmesser - Schnittbreite 25,5 cm (Messer) und 45 cm (Spule), mit Doppel-Schultergurt und großem Kraftstofftank - verstellbarer Aluminium Bikegriff für komfortables Arbeiten - 2-Takt-Benzin-Motor mit Schnellstartsystem Produktbeschreibung Folgt demnächst Der Benzin Freischneider IBF 43 in Blogs Produkttests von uns für Euch! Zitat: "Wir sind extrem angetan von dem IKRA Benzin Freischneider IBF 43. Er ist sehr hochwertig verarbeitet und lässt sich ganz einfach bedienen. Auch der Austausch des 3-Zahn-Messers gegen die Fadenspüle ist schnell erledigt, dazu muss man im Endeffekt nur eine Schraube mit dem mitgelieferten Werkzeug lösen. ..." Mehr lesen bei Produkt-Tests.com ...  

184,90 €*
Elektro Gartenhäcksler Leisewalzenhäcksler ILH 3000 A
IKRA Häcksler ILH 3000A (3.000 W) mit Hochleistungsmotor für besonders kraftvolles Häckseln, rückschlagfreies Walzensystem geräuscharm und sicher, selbstständiger Asteinzug und automatischer Rückwärtslauf bei Astblockierung - robustes Fahrgestell mit praktischem Transportgriff, inkl. Stopfer und großer Fangbox mit ca. 60 Liter Fassungsvermögen - kompakte Lagerung möglich durch Klappfunktion   Produktbeschreibung Elektrischer Gartenhäcksler von IKRA (Leisewalzenhäcksler) – Ihre kleine Gartenfabrik zum Häckseln und Schreddern – Zerkleinern Sie mit dem Walzenhäcksler Zweige und Äste, Busch- und Gehölzschnittabfälle, Abfälle vom Heckenschnitt, Pflanzenmaterial und andere Gartenabfälle Der strombetriebene Walzenhäcksler ILH 3000 A sorgt dank seines kraftvollen Hochleistungsmotors mit starken 3.000 Watt Leistung für kraftvolles und effizientes Häckseln von Ästen und Zweigen. Durch das patentierte dreistufige Planetenrädergetriebe (auch: Umlaufrädergetriebe) steht der Asthäcksler für eine besonders effiziente Häckselleistung und auch für eine außergewöhnlich lange Lebensdauer.  Der Leisewalzenschredder von  IKRA ist robust, besonders leise und wartungsarm. Busch- und Heckenschnitt, Zweige und Äste werden  geräuscharm und rückschlagfrei durch das hochwertige Walzsystem gequetscht und dort klein geschreddert. Geben Sie die Zweige und Äste, den Hecken- und Buschschnitt, in den dafür vorgesehen Asteinzug des elektrischen Häckslers mit Walzsystem. Das Häckselgut wird vom kräftigen Walzensystem automatisch eingezogen. Äste und Zweige, welche Sie mit der Hand nicht mehr richtig greifen können, weil diese schon fast komplett im Ast-Einzug verschwunden sind, lassen sich dank des mitgelieferten Stößels (Stopfer) einfach und praktisch weiter in die laufende Maschine pressen und drücken (weitere Informationen zum Stößel finden Sie weiter unten im Text). Beachten Sie bitte, dass der Gartenschredder nur Äste mit einem maximalen Astdurchmesser bis ca. 44 mm zerkleinern kann. Sollten sich Äste oder Zweige einmal in der Walze des Schredders verfangen löst sich die Blockade dank automatischem Rückwärtslauf automatisch auf. Die Blockade wird aufgelöst und der blockierende Ast wieder durch die Einfüllöffnung heraus befördert. Der stabile Standfuß des elektrisch betriebenen Astzerkleinerers sorgt für einen sicheren Halt auf dem Boden (bitte eine ebene Fläche als Stand nutzen), so lässt sich komfortabel und sicher häckseln. Seitlich am Gerät befindet sich ein Ablagefach für Werkzeug und Kleinteile, z.B. für Handschuhe oder ähnliches. Dank des praktischen Transportgriffs und des robusten Fahrgestells mit Rädern lässt sich der elektrische Garten-Zerkleinerer einfach und ohne viel Kraftaufwand auf Ihrem Grundstück und Garten transportieren. Sie können den Häcksler bequem im Garten von Einsatzort zu Einsatzort schieben – oder verstauen Sie den Häcksler nach erledigter Garten- und Häckselarbeit in Ihrer Garage oder in Ihrer Gartenhütte. Durch die Klappfunktion ist eine besonders kompakte und platzsparende Lagerung des Geräts möglich. So nimmt der Häcksler nicht viel Platz am Lagerort weg. Als nützliches Zubehör hat der Elektro Leisehäcksler eine stabile und extra große Fangbox mit 60l Volumen. Das entstehende Häckselgut wird so zuverlässig während des Häckselvorgangs aufgefangen. Der Behälter lässt sich einfach am Gerät fixieren. Durch die seitlichen Tragegriffe an der Häckselbox kann man diese einfach zum Kompost bzw. zur Biotonne (grüne Tonne bzw. braune Tonne) transportieren. Die Fangbox ist mit einem integrierten Sicherheitsschalter am Gerät gekoppelt. Wenn Sie die Box aus der Führungsschiene heraus schieben stellt sich das Gerät, und damit der Häckselvorgang, automatisch und sofort ab. Der Elektro-Astschredder verfügt über einen integrierten Netzstecker mit Kupplungssicherung für das Anschlusskabel. Das Verlängerungskabel lässt sich so gut und sicher fixieren.  Achten Sie stets darauf, dass der Austrittschacht des Gartenhäckslers unbedingt frei ist. Ein angestauter Haufen von zerkleinerten Zweigen, Ästen und Strauch- und Heckenschnitt kann sonst zu einem Stau (Rückstau) im Elektro-Gartenhäcksler und zur Überhitzung des Geräts führen. Sollte es zu einer Überhitzung kommen sorgt der eingebaute Überlastschutz dafür, dass der Elektrohäcksler zur Sicherheit und zum Schutz des Motors sofort stoppt. Sollte es zur Unterbrechung der Stromzufuhr kommen verhindert der Wiederanlaufschutz, dass der Laubhäcksler sofort nach einer Stromunterbrechung wieder anläuft. Erst wenn Sie als Anwender den Power Knopf betätigen wird der Schredder wieder in Betrieb genommen. Weitere interessante Informationen: Hinweise zur Arbeit mit dem Leisehäcksler vor dem Häckseln Gartenhäcksler und Untergrund Persönliche Sicherheit bei der Arbeit mit dem E-Häcksler Was kann man mit einem Gartenhäcksler häckseln bzw. schreddern? Kann man Küchenabfälle im Häcksler häckseln? Verstopfte Einfüllöffnung am Gartenhäcksler Ausschlagende Äste bei der Häckselarbeit Äste 2x schreddern mit dem Gartenhäcksler Blockierung am Häcksler Auswurfschacht Gartenhäcksler Schneidwerk-Einstellschraube Blockierung der Walzen des Leisehäckslers Harz und Pflanzensaft im Häcksler Gartenhäcksler Überlastschutz Verstopfungen im Häcksler Häcksler Kühlerschlitze Details zum Häcksel Sammelbehälter Arbeitspausen mit dem Häcksler Transport des Häckslers Umgang mit dem Stopfer des Häckslers Wartung und Reinigung des Häckslers Lagerung des Häckslers Der Leisewalzenhäcksler ILH 3000 A in Produkttests und Blogs Wie benutze ich den Gartenhäcksler? Hinweise zur Arbeit mit dem Leisehäcksler beim Gerätestart / vor dem Häckseln: Untersuchen Sie vor dem Start das Material, welches Sie mit dem netzbetriebenen  Häcksler schreddern wollen. Entfernen Sie alle Gegenstände oder Abfälle, die heraus geschleudert oder eingeklemmt werden könnten oder sich in den Walzen des Leisewalzenhäckslers verfangen oder einklemmen könnten. Befreien Sie alle zu häckselnden Wurzelballen von Erdresten. Fremdkörper wie Teile von Metall, Kunststoffe, Steine, Glas oder Stoffgewebe dürfen nicht in die Einfüllöffnung des Schredders gelangen, da sie die Walzen beschädigen könnten. Vergewissern Sie sich vor dem Start des Häckslers, dass die Einfüllkammer völlig leer ist. Stellen Sie den Astzerkleinerer auf einen festen und ebenen Untergrund. Kippen oder bewegen Sie den Walzenhäcksler nicht während des Betriebs. Warten Sie, bis die Walzen ihre volle Drehzahl erreicht haben, bevor Sie Material, wie Äste und Zweige, in die Einfüllöffnung des Gerätes geben. Gartenhäcksler und Untergrund: Betreiben Sie die Maschine nicht auf einem gepflasterten Untergrund oder einem Untergrund mit Schotter. Nutzen Sie einen standsicheren und ebenen Untergrund für den Gartenhäcksler. Benutzen Sie das Gartengerät nur mit viel Freiraum (z.B. nicht in der nächsten Nähe einer Wand, Mauer oder einem anderen festen Gegenstand) Persönliche Sicherheit bei der Arbeit mit dem E-Häcksler: Halten Sie Ihren Körper, den Kopf und das Gesicht, von der Einfüllöffnung des Schredders fern. Lassen Sie weder Hände noch Ihre Finger oder andere Körperteile bzw. Ihre Kleidung in die Einfüllkammer, in den Auswurfschacht oder in die Nähe von beweglichen Komponenten des Gartenhäckslers gelangen. Vermeiden Sie auf jeden Fall Bekleidung mit lockerem Sitz oder hängenden Riemen und Bändern. Halten Sie stets das Gleichgewicht und verschaffen Sie sich einen festen Stand bei der Arbeit mit dem Elektrohäcksler. Verheben Sie sich nicht. Stehen Sie stets sicher mit beiden Füßen auf dem Boden und beugen Sie sich nicht vorn über. Stellen Sie sich niemals an eine Position, die über der Standfläche des Gartenhäckslers liegt, während Sie dem Einfüllschacht Äste und Zweige zuführen. Halten Sie sich während dem Betrieb von der Auswurföffnung des Walzenhäckslers fern. Schalten Sie die Stromversorgung immer aus, ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose, wenn Sie den Arbeitsbereich verlassen. Betreiben Sie den Leisewalzenhäcksler nicht vor Zuschauern und Kindern. Tragen Sie während der Arbeit immer einen Gehörschutz und eine Schutzbrille. Was kann man mit einem Gartenhäcksler häckseln bzw. schreddern? Der Leisewalzenschredder (netzbetrieben) ist zum kompostgerechten Zerkleinern von hölzernen und faserigen Gartenabfällen bestimmt. Das Einfüllen und Zerkleinern anderer Gegenstände ist verboten, ist gefährlich und schadet dem Gerät. Verwenden Sie den Häcksler nur zum Schreddern folgender Materialien: Zweige und Äste (Astdurchmesser max. 44 mm) Gehölzschnittabfälle und Buschschnittabfälle Heckenverschnitt, Äste und Zweige von Hecken Pflanzenmaterial und andere Gartenabfälle Kann man Küchenabfälle im Häcksler häckseln?: Füllen Sie auf keinen Fall weiche Abfälle wie z.B. Küchenabfälle in den Häcksler sondern kompostieren Sie diese Art von Abfällen oder entsorgen Sie diese in der Biotonne. Verstopfte Einfüllöffnung am Gartenhäcksler: Führen Sie der Maschine nur so viel Äste und Zweige zu, dass die Einfüllöffnung nicht verstopft werden kann. Achten Sie beim Zuführen von Häckselmaterial stets darauf, dass keine Glasflaschen, Dosen, Metallgegenstände, Glasscherben oder sonstige Fremdkörper darunter sind. Ausschlagende Äste bei der Häckselarbeit: Wenn das von den Walzen eingezogene Material (lange Äste und Zweige) so lang ist, dass es aus dem Asthäcksler herausragt, kann es gefährlich ausschlagen. Dies kann zu Verletzungen führen. Hier ist durch Sie als Anwender besondere Vorsicht geboten. Halten Sie immer einen entsprechenden Sicherheitsabstand ein. Äste 2x schreddern mit dem Gartenhäcksler: Das geschredderte Material, wie Äste und Zweige, kann ein zweites Mal geschreddert werden um feineren Kompost zu erreichen. Blockierung am Häcksler Auswurfschacht: Passen Sie auf, dass das Häckselgut nicht den Auswurfschacht des Gartengerätes blockiert. Wenn Sie durch die Aussparungen an der Oberseite des Grundrahmens schauen, können Sie sehen, wie viel gehäckseltes Material sich in der Box befindet. Leeren Sie den Sammelbehälter immer rechtzeitig, um eine Überfüllung zu vermeiden. Wenn sich zu viel Häckselgut ansammelt, könnte es sich stauen und die Walzen des Häckslers erreichen und so aus der Einfüllöffnung geschleudert werden. Stellen Sie sicher, dass das gehäckselte Material völlig frei aus dem Auswurfschacht fallen kann. Die große Box des ILH 3000 A stellt sicher, dass besonders viel geschreddertes Material aufgefangen werden kann. Gartenhäcksler Schneidwerk-Einstellschraube: Ziehen Sie die Schneidwerk-Einstellschraube nicht zu fest an, da dies die Lebensdauer des Gartenhäckslers verringern könnte. Blockierung der Walzen des Leisehäckslers: Achten Sie beim Zuführen von Material sorgfältig darauf, dass keine Steine, Metall, Glasflaschen, blecherne Dosen oder sonstige Fremdkörper darunter sind. Fremdkörper könnten die Walzen des Leisewalzenhäcklsers (strombetrieben) blockieren. Wenn das Walzensystem auf Fremdkörper trifft oder der Asthäcksler ungewöhnliche Geräusche macht oder zu vibrieren beginnt, schalten Sie die Stromversorgung sofort aus, und warten Sie, bis der Elektro Astzerkleinerer zum Stillstand kommt. Trennen Sie das Gerät vom Stromnetz und führen Sie folgende Schritte aus: kontrollieren Sie die Maschine auf ggf. entstandene Schäden kontrollieren Sie, ob Teile lose sitzen, befestigen Sie diese gegebenenfalls lassen Sie beschädigte Teile vom Fachmann reparieren Harz und Pflanzensaft im Häcksler: Äste, Zweige und Heckenverschnitt enthalten eine große Menge Pflanzensaft, Pflanzensekret oder Harz, welche am Walzenhäcksler bzw. am Walzensystem haften bleiben könnten. Um dies zu vermeiden, sollten Sie betroffene Zweige und Äste einige Tage lang antrocknen lassen. Große Äste und Zweige lassen sich dagegen im frischen Zustand am besten klein schreddern. Gartenhäcksler Überlastschutz: Wenn die Walzen des Walzenhäckslers länger als fünf Sekunden blockieren, wird der Überlastschutzschalter ausgelöst, der die Maschine ausschaltet. Lassen Sie den Gartenhäcksler mindestens eine Minute abkühlen, bevor Sie diesen erneut starten. Drücken Sie zuerst den Überlastschalter und anschließend den Powerknopf, um die den Elektro Gartenhäcksler erneut zu starten. Verstopfungen im Häcksler: Wenn der Elektro Schredder verstopft ist bzw. wenn das Walzensystem auf Fremdkörper trifft oder das Gerät ungewöhnliche Geräusche macht bzw. zu vibrieren beginnt, schalten Sie es sofort aus und warten Sie, bis die Walzen zum Stillstand gekommen sind. Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, bevor Sie Verstopfungen entfernen oder Blockaden lösen. Überprüfen Sie den Leisewalzenhäcksler auf Schäden bevor Sie die Arbeit fortsetzen. Häcksler Kühlerschlitze: Halten Sie die Kühlschlitze des Gerätemotors von Rückständen und anderen Ansammlungen frei, um eine Brandgefahr oder Motorschäden zu vermeiden. Details zum Häcksel Sammelbehälter / Entleeren des Auffangbehälters Schieben Sie den Auffangbehälter in den Grundrahmen des strombetriebenen Leisewalzenhäckslers. Vergewissern Sie sich, dass der Fangbehälter über den Führungsschienen läuft. Verriegeln Sie den Häcksel-Auffangbehälter mit dem Sicherheitsschalter an seiner Position, indem Sie den Sicheitsschalter nach oben drücken. Wie kann man erkennen ob die Auffangbox voll ist oder wie der aktuelle Füllstand ist? Wenn Sie durch die Aussparungen an der Oberseite des Grundrahmens schauen, können Sie erkennen, wie viel gehäckseltes Material sich im Behälter angesammelt hat. Leeren Sie die Häckselbox immer rechtzeitig, um Überfüllungen zu verhindern. Verlassen des Häcksler Arbeitsbereichs / Arbeitspausen mit dem Häcksler: Wenn Sie den Arbeitsplatz verlassen oder eine Arbeitspause einlegen möchten, schalten Sie die Stromversorgung des netzbetriebenen Gerätes aus. Nachdem die Häckslerwalze zum Stillstand gekommen ist ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose. Transport des Häckslers: Transportieren und Kippen Sie den Gartenschredder nicht, wenn er noch ans Stromnetz angeschlossen ist. Umgang mit dem Stopfer des Häckslers Der netzbetriebene Gartenhäcksler wird mit einem Stopfer ausgeliefert. Dieser dient dem Zuführen von weniger sperrigem Material, beispielsweise kleine Zweige, Pflanzenmaterial und andere Gartenabfälle. Füllen Sie das zu häckselnde Material in den, am Gerät dafür vorgesehenen, Einfülltrichter. Drücken Sie den Stößel in die Einfüllöffnung des Schredders, um das Material auf das Walzensystem zu drücken. Warten Sie, bis das gesamte eingegebene Material geschreddert wurde, bevor Sie weiteres Material in den Walzenhäcksler eingeben. Verwenden Sie niemals nur Ihre Hände um Material in die Walzen zu pressen, verwenden Sie hierfür ausschließlich den Stopfer. Wartung und Reinigung des Häckslers Bevor Sie Wartungsarbeiten oder Reinigungsarbeiten durchführen muss der Häcksler ausgeschaltet sein und vom Stromnetz genommen worden sein. Tragen Sie zum Reinigen der Schneidmesser / Walze stets feste Schutzhandschuhe. Um die Leistungsfähigkeit des Gartenschredders möglichst lange zu erhalten, muss er stets sauber gehalten werden. Reinigen Sie den netzbetriebenen Häcksler stets routiniert nach dem Gebrauch. Lassen Sie kein gehäckseltes Material auf den Flächen des Walzenhäckslers antrocknen bzw. aushärten. Das kann sich negativ auf die Häckselleistung des Leisehäckslers auswirken. Achten Sie immer darauf, dass Einfüll- und Auswurfschacht sauber gehalten werden und frei von Abfallmaterial sind. Vergewissern Sie sich, dass Schrauben, Bolzen und Muttern immer fest angezogen sind und sicher sitzen. Abgenutzte und defekte Teile am Gerät lassen Sie bitte von qualifiziertem Fachpersonal reparieren bzw. austauschen. Verwenden Sie für die Gerätereinigung auf keinen Fall Reinigungs- bzw. Lösungsmittel, da die Verwendung solcher Mittel zu irreparablen Schäden führen können. Chemikalien können die Kunststoffteile zerstören. Lagerung des Häckslers Wenn Sie den netzbetriebenen Astzerkleinerer zur Lagerung außer Betrieb nehmen, schalten Sie die Stromversorgung aus. Vergewissern Sie sich, dass nach dem Abschalten alle drehenden Teile vollkommen zum Stillstand gekommen sind. Lassen Sie den Leisewalzenhäcksler abkühlen, bevor Sie diesen am endgültigen Lagerort abstellen und einlagern. Halten Sie die Kühlschlitze des Motors stets von Rückständen und anderen Ansammlungen frei, um Schäden am Motor und Brandgefahren zu vermeiden. Um das Gerät vor Rost bei der Lagerung zu schützen, behandeln Sie das Schneidmesser mit umweltfreundlichem Öl. Reinigen Sie den Schredder immer sorgfältig, bevor er an einem trockenen und sauberen Ort gelagert wird. Der Elektro Gartenhäcksler ILH 3000 A in Blogs Günstig Gärtnern Zitat: "Ich habe nämlich einen nagelneuen Halbgott in Weiß zuhause - den ILH 3000 A Leisewalzenhäcksler von IKRA. ... Ich war ganz begeistert, dass der Helfer auch dicke Rosenäste klein macht und dass er die Zweige selbstständig einzieht ... Mit 92 dB ist der Häcksler leiser als die meisten anderen Geräte." Mehr lesen in Günstig Gärtnern ...

279,90 €*
Elektro Vertikutierer & Rasenlüfter 2 in 1 IEVL 1738
IKRA Elektro Vertikutierer IEVL 1738 (1.700 W) inkl. Vertikutiererwalze und Lüfterwalze, einfacher Walzenwechsel beim 2in1 Gerät - zentrale und stufenlose Arbeitstiefenverstellung 5 bis -12 mm, Arbeitsbreite 380 mm - ergonomischer Holm mit komfortablem Bügelschalter, Führungsholm ist klappbar für platzsparende Lagerung, inkl. Fangsack mit Fassungsvolumen von ca. 50l Produktbeschreibung IKRA Kombi Gartengerät zum Belüften und Vertikutieren von Rasenflächen - elektrisch betriebener Vertikutierer & Bodenlüfter – regelmäßiges Vertikutieren macht den Rasen dichter, gesünder und er sieht einfach besser aus – ein sattes Grün für Ihren heimischen Rasen Mit dem Rasenvertikutierer und Rasenbelüfter  IEVL 1738 von IKRA tun Sie Ihrem Rasengrundstück zweierlei Gutes. Sie können den Rasen mit dem Multifunktionsgerät vertikutieren (anritzen) und lüften (rechen). Das 2in1 Gartengerät (Vertikutierer & Rasenlüfter netzbetrieben) hat zwei Walzen im Lieferumfang enthalten: Vertikutierwalze mit 20 Stahlmessern und eine Lüfterwalze (Rasenbelüfter) mit 44 Stahlfederzinken. Die Walzen lassen sich schnell und einfach auswechseln (Walzenschnellwechsel). Die Arbeitstiefe kann dank eines Schalters vorne rechts am Gerät leicht von 5 bis zwölf -12 eingestellt werden. Das 2in1 Gartengerät zum Vertikutieren und Rasenlüften lässt sich dank stabilem Führungsholm mit Bügelschalter und großen Rädern komfortabel und rasenschonend über den Rasen bewegen. Das Multifunktionsgerät für die Rasenpflege verfügt über einen nützlichen Fangbehälter. Das Fassungsvermögen des Fangsacks beträgt 50 Liter. Der Textil-Fangsack fängt beim Vertikutieren und Belüften beispielsweise Moos, abgestorbene Grashalme, usw. auf. Der mitgelieferte Fangsack spart Ihnen das zeitraubende Zusammenrechen nach dem Vertikutieren/Belüften. Der textile Fangsack lässt sich einfach abnehmen und so schnell zur Biotonne (grüne/braune Tonne) oder zum Kompost tragen und entleeren. Auch das Wiederanbringen an den Moosrupfer und Bodenbelüfter nach der Entleerung ist besonders einfach handzuhaben. Der elektrische Vertikutierer und Rasenlüfter ist kabelgebunden. Das Gerät bezieht seine Power also aus dem Stromnetz (Netzbetrieb).  So verursacht das Gerät keine, für Umwelt und Natur,  schädlichen Emissionen. Auch das Nachfüllen von Benzin oder Öl ist nicht notwendig. Die Kabelzugentlastung, bzw. Kabelhalterung hinten am Führungsholm des Vertikutierers sorgt dafür, dass das Kabel stets perfekt fixiert bleibt und nicht den Halt verliert. Die Kabelzugentlastung verhindert also das versehentliche Lösen und Lockern des Verlängerungskabels. Zur idealen Kabelfixierung am Gerät machen Sie einfach eine enge Schlaufe in das Kabel und schieben diese durch die vorgesehene Öffnung am netzbetriebenen Vertikutierer (Kabelzugentlastung). Nachdem Sie auf Ihrem Rasengrundstück die Vertikutier- oder Rasenbelüftertätigkeit erfolgreich abgeschlossen haben, lässt sich der Führungsholm des Gerätes dank Schnellverschlüssen ganz einfach und schnell für ein platzsparendes Lagern zusammenklappen. Durch den stabilen integrierten Tragegriff am Vertikutierer (strombetrieben) lässt sich das Gerät kräfteschonend und rückenfreundlich  vom Einsatzort zum Lagerort transportieren. Vertikutierer und Lüfter (netzbetrieben) – perfekt für die Moosentfernung (Moosentferner) und zum Boden-, bzw. Rasenlüften (Bodenbelüftung) auf Ihrem Rasengrundstück Weitere interessante Informationen: Vertikutierer Handhabung Vertikutierer: Tipps und Ratschläge Vertikutierer mit Vertikutierwalze Vertikutierer mit Rechenwalze Vertikutierer: Transport Vertikutierer: Wartung und Lagerung Der Vertikutierer IEVL 1738 in Blogs Vertikutierer Handhabung Arbeiten Sie mit dem Elektro-Vertikutierer nur bei ausreichend Tageslicht oder bei guter künstlicher Beleuchtung. Wenn möglich, ist der Einsatz des Gerätes bei nassem Gras zu vermeiden bzw. üben Sie hier besondere Vorsicht, um ein Ausrutschen auf dem Gras zu vermeiden. Achten Sie immer auf einen guten Stand an Hängen. Führen Sie den Vertikutierer nur im Schritttempo. Arbeiten Sie immer quer zum Hang, niemals aufwärts oder abwärts. Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie die Fahrtrichtung am Hang ändern möchten. Arbeiten Sie nicht an übermäßig steilen Hängen. Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie den Elektro Rasenvertikutierer umkehren oder diesen  zu sich heranziehen möchten. Halten Sie die Arbeitswerkzeuge an, wenn die Maschine zum Transport angekippt werden muss oder wenn andere Flächen als Gras überquert werden sollen, sowie wenn die Maschine von und zur bearbeitenden Fläche transportiert wird. Benutzen Sie den Bodenbelüfter niemals mit be­schädigten Schutzeinrichtungen bzw. ganz ohne Schutzeinrichtungen, z. B. ohne Prallbleche und/oder Fangeinrich­tung. Achten Sie auf ausreichenden Abstand Ihrer Füße zum Arbeitswerkzeug. Beim Starten oder Anlassen des Motors darf die Maschine nicht gekippt werden, es sei denn, der Vertikutierer muss bei dem Vorgang angehoben werden. In diesem Fall kippen Sie ihn nur so weit, wie es unbedingt erforderlich ist, und heben Sie nur die von Ihnen abgewandte Seite hoch. Starten Sie den Motor nicht, wenn Sie vor dem Auswurfkanal des Vertikutierers stehen. Führen Sie niemals Füße oder Hände unter oder an sich drehende Teile am Vertikutierer und Bodenlüfter. Tragen oder heben Sie niemals den Elektrovertikutierer mit laufendem Motor. Stellen Sie den Motor ab, ziehen Sie den Netzstecker, bevor Sie Blockierungen lösen oder Verstopfungen im Auswurfkanal beseitigen oder wenn Sie die Maschine verlassen. Vertikutierer: Tipps und Ratschläge Die Benutzung der Maschine als Vertikutierer (mit Vertikutierwalze) Während der Arbeit mit dem Elektro-Vertikutierer wird die harte Erde gelockert und flach wachsendes Unkraut entfernt. Der Rasen kann wieder richtig atmen und den nötigen Sauerstoff sowie auch Wasser wieder besser aufnehmen. Mähen Sie das Gras auf eine Höhe von ca vier Zentimeter, bevor Sie mit dem Vertikutiervorgang beginnen. Der Rasen muss während des Vertikutierens trocken sein. Die beste Zeit zum Vertikutieren ist in den Monaten April bis September. Vertikutieren Sie den Rasen mindestens 1x jährlich. Wir empfehlen zusätzlich die Verwendung eines guten Rasendüngers. Die Benutzung der Maschine als Lüfter (Rechen mit Rechenwalze) Durch das Rechen des Rasens mit der Lüfterwalze entfernen Sie Moos und Unkraut (Rasenlüfter = Entmooser) Gehen Sie mit der Rechenwalze nicht durch Gras, das höher als 7,5 Zentimeter ist. Der Rasen muss während dieses Vorgangs idealerweise trocken sein. Wir empfehlen Ihnen den Rasen am Anfang und am Ende der Gartensaison zu rechen/lüften, um so beste Ergebnisse zu erzielen. Der Rechen kann auch nach jedem Rasenmähen angewendet werden, um Grasrückstände vollständig zu entfernen. Vertikutierer: Transport Schalten Sie den Vertikutierer ab und trennen Sie ihn vom Stromanschluss, bevor Sie ihn transportieren.  Bringen Sie gegebenenfalls Schutzvorrichtungen zum Transport an. Transportieren Sie das Gerät immer an seinem Tragegriff. Schützen Sie das Gerät vor schweren Stößen oder starken Vibrationen, die beispielsweise während des Transports in Fahrzeugen (PKW) auftreten könnten. Sichern Sie das Gerät, um es vor Umfallen oder Wegrutschen zu schützen. Vertikutierer: Wartung und Lagerung Um einen langen und zuverlässigen Betrieb des Gerätes sicherzustellen, führen Sie regelmäßig folgende Wartungsarbeiten durch. Wartungs- und Reinigungsarbeiten am Gerät und die Entfernung der Schutzvorrichtungen dürfen erst durchgeführt werden, nachdem der Motor abgeschaltet wurde und der Stecker vom Stromanschluss getrennt wurde. Überprüfen Sie das Gartengerät regelmäßig auf offensichtliche Mängel (z.B. loser Führungsgriff, lose Befestigungen  und abgenutzte oder beschädigte Komponenten) Überprüfen Sie, ob die Abdeckungen und Schutzvorrichtungen richtig befestigt und unbeschädigt sind. Führen Sie notwendige Wartungs- oder Reparaturar­beiten durch, bevor Sie das Gerät verwenden möchten. Sollte das Gerät trotz der bei der Herstellung und beim Testen aufgewendeten Sorgfalt versagen, dann sollte die Reparatur von einem zugelassenen Fachmann ausgeführt werden. Reinigen Sie das Produkt nicht während des Betriebes. Der Motor muss aus sein, der Stecker gezogen. Stellen Sie sicher, dass alle Befestigungselemente (beispielsweise Bolzen, Muttern und Schrauben) festgezogen sind, so dass Sie sicher mit dem Vertikutierer arbeiten können. Überprüfen Sie das Produkt regelmäßig auf Anzeichen von Verschleiß. Ersetzen Sie beschädigte oder abgenutzte Teile. Bewahren Sie Ihren Rasenvertikutierer stets an einem trockenen Ort auf (beispielsweise Garage oder Gartenhäuschen).  Lassen Sie den Motor abkühlen, bevor Sie die Maschine in geschlossenen Räumen abstellen. Um eine lange Haltbarkeit des Gerätes sicherzustellen, sollten alle Schraubenteile stets gereinigt und dann geölt werden. Reinigen Sie das Produkt mit einer Bürste oder einem Tuch. Verwenden Sie kein Wasser und keine Lösungsmittel um Schmutz zu entfernen. Die Komponenten, die üblicherweise dem größten Verschleiß unterliegen, sind die Vertikutierwalze und die Lüfterwalze. Sie sollten deshalb den Zustand dieser beiden Teile und deren Montage in regelmäßigen Abständen prüfen. Wenn das Schneidegerät abgenutzt oder stumpf ist, muss es unverzüglich ersetzt werden. Wenn das Gerät beginnt, übermäßig zu vibrieren, bedeutet dies, dass die Walze nicht richtig ausgeglichen wurde oder eine Verformung durch Stöße erlitten haben könnte. In diesem Falle muss sie unbedingt repariert oder ersetzt werden. Der Vertikutierer IEVL 1738 in Blogs Gartenmagazin.net Zitat: "Der Zusammenbau gestaltete sich recht einfach. Lediglich der Griff und Bügel musste dabei am Gerät selbst montiert werden. Werkzeug wird hierfür nicht benötigt. ... Der IKRA Vertikutierer lässt sich einfach und problemlos schieben. Durch die Werkzeuglose Montage des Bügels, kann dieser sehr einfach wieder zusammengeklappt werden. Dies spart wertvollen Platz beim Verstauen." ... Mehr lesen auf Gartenmagazin.net

189,90 €*