Heckenscheren


Bringen Sie Ihre Hecken in Form

Egal ob Sie Sichtschutzhecken, Begrenzungshecken, Zierhecken oder besonders hohe Hecken schneiden möchten - immer sind IKRA Heckenscheren Ihr perfekter Begleiter beim Formschnitt oder Rückschnitt. Mit Teleskop Heckenscheren erreichen Sie sogar problemlos Hecken mit einer Höhe von bis zu vier Metern.

Mit den scharfen Messern schneiden Heckenscheren jede Hecke zuverlässig und messerscharf in Form. Drehgriffe unterstützen Sie beim präzisen Horizontal- und Vertikalschnitt. Langstiel-Heckenscheren lassen sich in der Höhe verstellen und sind dank Fiberglas- und Aluminiumstange besonders leicht. Ihre Arme und Schultern werden es Ihnen danken.

Ultralight leichte Heckenschere

Besonders leicht lässt sich die Hecke schneiden, wenn die Heckenschere ein außerordentliches Leichtgewicht ist. Hier ist unsere leichte Ultralight Heckenschere eine wahre Revolution unter den Elektro Heckenscheren. Die Ultralight Heckenschere FHS 1545 ist mit 1,9 kg Gesamtgewicht die weltweit leichteste Elektro Heckenschere mit 2-Hand-Sicherheitsschalter. Das Do-It-Yourself-Magazin SELBST bewertet die, in Deutschland hergestellte, "Ultralight" mit der Note "SEHR GUT". Kunden sind begeistert von der Heckenschere.

Entdecken Sie in dieser Rubrik auch unsere hochwertigen & präzisen Tonino Lamborghini Heckenscheren (Made in Germany).

Wichtig Kundeninformation

Aufgrund der Neugestaltung unseres Shops sind aktuell nur ausgewählte Produkte verfügbar.

Eine große Auswahl an Heckenscheren finden Sie weiterhin über unseren Amazon Shop

Zum ikra Amazon Shop

Akku Heckenschere IAHS 20-1
IKRA Akku Heckenschere IAHS 20-1 (20V / 2,0Ah) mit gegenläufigen, gehärteten und lasergeschliffenen Qualitätsmessern und Messer-Anschlagschutz, Schnittlänge 54cm und Schnittstärke 18mm, Handgriff mit Softgrip - im Lieferumfang enthalten: Akku und Ladegerät Produktbeschreibung Mit der Akkuheckenschere IAHS 20-1 können Sie Triebe ganz einfach und kräfteschonend stutzen und schneiden. Der Akku Heckenschneider ist ein zuverlässiger und effizienter Partner beim Heckenschnitt und Heckenrückschnitt. Sie erhalten beste Schnittergebnisse und müssen beim Schneiden nicht auf Kabel und Reichweiten Rücksicht nehmen. Mit einem geladenen Akku haben Sie maximale Bewegungsfreiheit – kabelfreie Power beim Heckenschnitt. Die IKRA Akku Heckenschere ist besonders leistungsfähig und praktisch in der Anwendung. Die gegenläufigen und gehärteten Präzisionsmesser schneiden an Ihrer Hecke Äste und Triebe (bis zu 18 mm) mühelos durch. Die rostfreie Alu-Leitschiene gibt den Messern mehr Stabilität. Sie erreichen mit den hochwertigen, lasergeschnittenen Qualitäts-Schneidemessern einen besonders präzisen und exakten Schnitt. Mit der Messer Nutzlänge von 54 cm können Sie problemlos kleine, mittlere und große Hecken bearbeiten, egal ob es sich um eine Sichtschutzhecke handelt oder eine freistehende Zierhecke auf Ihrem Grundstück. Kabelfrei dank Akkutechnik - Kabelfreiheit: Die kabellose Heckenschere läuft völlig unabhängig vom Stromnetz auf Akkubasis. Einmal aufgeladen können Sie mit dem Akkugerät ca. 50 Minuten Ihre Hecke schneiden. Akku und Standard Ladestation sind im Lieferumfang enthalten. Die Akkuladezeit im mitgelieferten Akku-Ladegerät mit LED Anzeige beträgt ca. 3-5 Stunden. Optional können Sie hier im Onlineshop einen Akku Schnelllader kaufen. Das Schnellladegerät lädt den 20-V-Akku in nur einer Stunde wieder voll auf. Die Akkuspannung beträgt 20V / 2,0Ah. Haben Sie eine größere Hecke oder mehrere Hecken lohnt sich oft die Anschaffung eines Zweitakkus. Während der eine Akku im Ladegerät auflädt, können Sie den Ersatzakku einsetzen und ohne lange Unterbrechungen weiter arbeiten. Das batteriebetriebene Heckenschneidwerkzeug ist an der Messerspitze mit einem praktischen Anschlagschutz ausgestattet. Berührt man mit der Spitze einen harten Gegenstand, beispielsweise eine Steinmauer oder eine Hauswand, so schützt Sie der Messerstoßschutz vor heftigen Rückschlägen. Außerdem schützt der Messeranschlagschutz die Schneidemesser vor Beschädigung und natürlich die Mauer oder die Wand vor Abschürfungen durch die scharfen Schneidemesser des Heckenschnittwerkzeugs. Um die kabelunabhängige Heckenschere zu starten müssen Sie beide Schalter, an der vorderen und an der hinteren Schaltleiste, betätigen. Der vordere Schalter befindet sich direkt am ergonomischen Rundgriff hinter dem Schutzschild. Der hintere Schalter befindet sich unmittelbar am hinteren Handgriff. Der hintere Griff ist mit Softgrip verarbeitet. Ihre Hände sind am Softgriff gut fixiert und können während der Arbeit nicht abrutschen. Softgrip hemmt die Bildung von Blasen an Ihren Händen. Wenn Sie den Schalter loslassen stoppt die Maschine unverzüglich. Die Messer werden durch den elektrischen Messerstopp binnen 0,5 Sekunden gestoppt. (elektrisches Schnellstoppsystem) Wenn Sie mit der Gartenarbeit an der Hecke fertig sind und die Messer gereinigt haben können Sie die Messer der Heckenschere in den schützenden und stabilen Schutzköcher geben. So sind die Messer geschützt vor Staub und Verschmutzungen beim Einlagern. Der Messerschutz schützt Sie vor Verletzungen. Lagern Sie die Heckenschere möglichst an einem trockenen, staubfreien und frostgeschützten Ort, der abschließbar ist und für Kinder unzugänglich ist. Häufige Fragen zum Arbeiten mit der kabellosen Heckenschere Kann ich Kinder und Haustiere beim Heckenschneiden beaufsichtigen? Können sich andere Personen im Garten befinden wenn ich die Hecke schneide? Was ziehe ich an zum Heckenschneiden? Kann ich Tag und Nacht Hecken schneiden? Kann ich die Hecke zur Mittagszeit schneiden? Was muss ich nach dem Bundesnaturschutzgesetz beim Heckenschnitt beachten? Kann ich bei Regen oder Nässe die Hecke schneiden? Hinter meiner Hecke befindet sich eine Mauer. Was ist zu beachten? Wie halte ich die Messer der Heckenschere möglichst lange scharf? Wie reinige ich die Messer? Welche Sicherheitskomponenten hat die Akku Heckenschere? Wie schneide ich die Hecke mit der Heckenschere? Was ist beim Transport einer Heckenschere zu beachten? Wie muss ich die Heckenschere lagern? Manuelle Heckenschere vs. Akku Heckenschere Kann ich Kinder und Haustiere beim Heckenschneiden beaufsichtigen? Achten Sie darauf, dass sich keine spielenden Kinder oder Haustiere, wie Katzen oder Hunde, in der Nähe befinden, wenn Sie mit dem akkubetriebenen Heckenschneider arbeiten. Sie können nicht gleichzeitig Aufsicht sein und Hecken schneiden. Konzentrieren Sie sich auf das Heckentrimmen. Können sich andere Personen im Garten befinden wenn ich die Hecke schneide? Achten Sie bei Personen in Ihrer Umgebung auf einen ausreichenden Sicherheitsabstand. Andere Personen können Sie von der Arbeit ablenken. Lenken Sie Ihre volle Konzentration auf das Trimmen der Hecke. Anschließend können Sie mit Familienmitgliedern oder Nachbarn die schön geschnittene Hecke bestaunen und sich zusammen gemütlich auf die Terrasse setzen. Was ziehe ich an zum Heckenschneiden? Ziehen Sie rutschfeste und stabile Schuhe an, beispielsweise Sicherheitsschuhe oder Stiefel. Achten Sie darauf einen festen Stand mit dem Schuhwerk zu haben. Tragen Sie Sicherheits- oder Arbeitshandschuhe. So schützen Sie Ihre Hände, vor allem dann wenn Sie die Messer reinigen oder Pflanzenreste aus den Messern entfernen. Eine Schutzbrille oder eine Staubmaske schützt Sie vor aufgewirbeltem Staub und Spänen beim Schneiden von Hecken, bzw. vor herumfliegenden Zweigen und Blättern beim Trimmen. Abschließend empfehlen wir das Tragen eines Gehörschutzes, beispielsweise ein Kapselgehörschutz oder Ohrstöpsel aus Schaumstoff. Tragen Sie keine weite Kleidung. Am besten ist eine eng anliegende Hose und eng anliegende Oberbekleidung. Binden Sie langes Haar zurück und tragen Sie keinen Schmuck beim Heckenschneiden. Kann ich Tag und Nacht Hecken schneiden? Achten Sie darauf, dass es gesetzliche Ruhezeiten gibt. Zu dieser Zeit ist es nicht gestattet eine akkubetriebene Heckenschere in Betrieb zu nehmen. Montag bis Samstag ist es untersagt von 20:00 Uhr abends bis 07:00 Uhr morgens Hecken zu schneiden. Sonntags und feiertags, z.B. Ostern, Pfingsten oder Tag der Deutschen Einheit, ist es ganztägig untersagt Hecken zu schneiden. Bedenken Sie auch, dass während Ihrer Arbeit genügend Tageslicht oder künstliches Licht vorherrschen sollten. Nur mit ausreichend Licht sehen Sie was Sie mit der Heckenschere schneiden. Kann ich die Hecke zur Mittagszeit schneiden? Es spricht nichts dagegen die Hecke zur Mittagszeit zu schneiden. Beachten Sie aber, dass gerade im Sommer zur Mittagszeit die Sonne besonders heiß glüht. Hitze ist nicht förderlich für die Konzentration und man ist auch schneller erschöpft. Brennt die Sonne zu heiß auf die Hecke können zudem die frisch geschnittenen Schnittstellen braun werden. Das lässt die Hecke unschön werden. Verzichten Sie also auf Heckenarbeiten an besonders heißen Sommertagen bei weit über 30 Grad Celcius. Vertagen Sie den Heckenschnitt dann lieber auf den kühleren Vormittag, Nachmittag oder auf einen anderen Tag. Was muss ich nach dem Bundesnaturschutzgesetz beim Heckenschnitt beachten? Nach dem Bundesnaturschutzgesetz BNatSCHG §39 ist es bundesweit verboten vom 01.03. – 30.09. Hecken, Gehölze und Gebüsche komplett zurückgeschnitten oder komplett zu beseitigen. Der Grund hierfür sind Vögel die sich in Ihrer Hecke einen Nistplatz aufgebaut haben könnten. Diese sollen nicht bei der Brut gestört werden, bzw. ihr Lebensraum soll nicht zerstört werden. Welche Vögel brüten in Hecken? Bekannte Heckenbrüter sind Amseln, Stieglitze, Buchfinken oder Goldammer. Die Vögel bauen ihr Nest in der Hecke um sich und ihre Eier vor der Sonne und vor Feinden zu schützen. Das BNatSCHG will die Lebensstätten, das Sicherheits- und Schutzbedürfnis der Vögel schützen. Auch wenn Vögel in Ihrer Hecke brüten, der Formschnitt und der Pflegeschnitt sind ganzjährig gestattet. Kann ich bei Regen oder Nässe die Hecke schneiden? Vermeiden Sie es bei Regenwetter Ihre Hecke zu schneiden. Nehmen Sie auch Abstand davon besonders feuchte Hecken oder Hecken mit sehr nassen Blättern zu schneiden. Legen Sie den Zeitpunkt Ihres Heckenschnitts auf einen Tag an dem es nicht regnet. Sollte es während der Arbeit beginnen zu regnen schalten Sie die Akku Heckenschere sofort aus und bringen Sie diese an einen trockenen Ort. Setzen Sie Ihre Arbeit erst wieder fort wenn der Regen aufgehört hat und wenn die Blätter ausreichend getrocknet sind. Vermeiden Sie es auch bei Blitz und Donner den Heckenschnitt zu verrichten. Regen, Nässe und Gewitter sind schädlich für das Akku Gerät. Hinter meiner Hecke befindet sich eine Mauer. Was ist zu beachten? Wenn sich hinter Ihrer Hecke ein Zaun, eine Wand oder eine Mauer befinden, achten Sie darauf, dass Sie diese harten Gegenstände nicht während dem Heckenschnitt mit den Messern berühren. Zum Schutz vor heftigen Rückschlägen und zum Schutz der Messer ist die Heckenschere mit einem Anschlagschutz ausgestattet. Wie halte ich die Messer der Heckenschere möglichst lange scharf? Wie reinige ich die Messer? Die Heckenscherenmesser sind weitestgehend wartungsfrei, wenn man sie richtig pflegt. Entfernen Sie möglichst sofort kleine Zweige die sich während der Arbeit in den Messern verhakt haben. Um sich nicht zu verletzen ziehen Sie immer Arbeitshandschuhe an, wenn Sie an den Messern etwas entfernen. Beseitigen Sie nach der Arbeit Blätter, Pflanzenreste und Pflanzensäfte vom Messer. Lassen Sie Pflanzensäfte und Harze nicht erst am Messer antrocknen. Die weitere Reinigung der Messer kann mit einem trockenen Tuch oder einer Bürste erfolgen. Spritzen Sie die Heckenschere nicht mit Wasser ab. Verwenden Sie keinen Wasserschlauch, keinen Dampfreiniger oder Hochdruckreiniger zur Reinigung. Pflegen Sie das Messer regelmäßig, idealerweise nach jedem Heckenschnitt, mit etwas Öl oder Pflegespray. Lagern Sie die Messer immer im Köcher, sodass kein Staub und Schmutz auf die Messer gelangen kann. So bleiben die Heckenmesser lange scharf und behalten ihre Durchzugskraft. Welche Sicherheitskomponenten hat die Akku Heckenschere? Durch die fünf folgenden Komponenten ist die Heckenschere mit optimalen Sicherheitselementen ausgestattet: Zweihand-Sicherheitsschalter: Zum Einschalten der Heckenschere müssen beide Schalter gedrückt werden. Lässt man einen Schalter los kommen die Messer innerhalb von ca. 0,5 Sekunden zum Stillstand. Messerschnellstopp: Zur Vermeidung von Schnittverletzungen stoppt das Messer nach Loslassen eines der beiden Schaltelemente in ca. 0,5 Sekunden. Schutzschild: Das Schutzschild verhindert, dass geschnittene Zweige gefährlich nach hinten Richtung Bediener geschleudert werden. Zusätzlich ist eine Schutzbrille trotzdem empfehlenswert. Sicherheitsmesserbalken: Das vom Messerkamm zurückgesetzte Schneidmesser vermindert die Verletzungsgefahr durch unbeabsichtigte Körperberührung. Anstoßschutz: Die überstehende Führungsschiene verhindert beim Anstoßen an einen festen Gegenstand (Wand, Boden usw.), dass unangenehme Schläge (Rückstoßmomente der Messer) auf den Bedienenden auftreten. Wie schneide ich die Hecke mit der Heckenschere? Tipps zum Heckenschneiden finden Sie in unseren Geräte- und Gartentipps. Hier einige kurze Ratschläge zum Schneiden einer Hecke. Mit der „Sensenbewegung“ schneiden Sie junge Triebe, mit der „Sägebewegung“ schneiden Sie stärkere und ältere Äste. Verjüngen Sie die Heckenseiten nach oben hin (Trapezschnitt). Führen Sie die Heckenschere immer parallel zur Hecke von oben nach unten. Um eine gleichmäßige Heckenhöhe zu erreichen spannen Sie eine „Richtschnur“ auf die gewünschte Höhe und schneiden Sie mit der Heckenschere über der Schnur. Was ist beim Transport einer Heckenschere zu beachten? Wenn Sie die Heckenschere transportieren, beispielsweise von der Hecke zum Lagerort, decken Sie die Messer mit dem Schutzköcher ab, um sich nicht zu verletzen. Die stabile Messerabdeckung ist im Lieferumfang enthalten. Wie muss ich die Heckenschere lagern? Decken Sie auch während der Lagerung die Heckenscherenmesser mit dem stabilen Schutzköcher ab, sodass sich keiner verletzen kann und, dass die Messerblätter frei von Verschmutzungen und Staub bleiben. Lagern Sie den Akku Heckenschneider an einem trockenen, möglichst staubfreien und frostgeschützten Ort. Geeignete Orte hierfür sind Kellerräume, Garagen oder Gartenhütten. Der Raum sollte möglichst abschließbar sein bzw. sollte die Heckenschere hoch gelagert werden, sodass Kinder das Heckenschnittwerkzeug nicht erreichen können. Vor der Einlagerung sollten die Messer stets gereinigt und geölt werden. Manuelle Heckenschere vs. Akku Heckenschere Die Verwendung der manuellen Handheckenschere ist oft sehr anstrengend und sehr ermüdend für Arme und Schultern und selbstverständlich benötigen Sie deutlich mehr Zeit für den Heckenschnitt. Sparen Sie sich diesen Kraftaufwand mit schwergängigen Handheckenscheren. Langes anstrengendes Arbeiten damit hat auch oft die Folge von Blasen an den Händen. Machen Sie es sich doch einfacher und komfortabler -  Mit der Akku Heckenschere haben Sie genauso viel Bewegungsfreiheit wie mit der handbetriebenen Handheckenschere, weil Sie nicht kabelgebunden ist, aber Sie schneiden die Hecke deutlich schneller und kräfteschonender. Mit einer Akku Heckenschere gewinnen Sie Zeit und sparen sich viel Kraft und Energie. Akku Heckenschneider sind kraftvoll und effizient. Da Sie nicht ständig Druck auf den Griff, wie bei Handheckenscheren ohne Antrieb, ausüben müssen sind auch Blasen beim Heckenschneiden mit einer Akkuschere Vergangenheit.  

89,90 €*
Elektro Heckenschere IHS 650
IKRA Elektro Heckenschere IHS 650 (650 Watt) mit gegenläufigen, lasergeschnittenen und diamantgeschliffenen Messern "Made in Germany" und Messer-Anschlagschutz, Schnittlänge 55cm und Schnittstärke 22mm, 180 Grad Drehgriff für horizontalen und vertikalen Heckenschnitt Produktbeschreibung Sie sind auf der Suche nach einer Elektro Heckenschere mit einer starken Leistung, einer Heckenschere mit großer Messerlänge und einer breiten Schnittbreite um Ihre mittlere oder große Hecke gut schneiden zu können? Die Elektro Heckenschere IHS 650 von IKRA ist mit ihrer Motorleistung von 650 Watt und ihrer Schnittlänge von 55 cm hervorragend für den Heckenschnitt (Rückschnitt) in Ihrem Garten geeignet. Mit dem leistungsstarken Elektroheckentrimmer können Sie perfekt Triebe an Ihrem Heckengewächs kürzen bzw. stutzen. Mit den Schneidmessern mit gegenläufigen und gehärteten Präzisionsmessern auf einer stabilen und rostfreien Alu-Leitschiene lassen sich sogar dickere Äste und Zweige einfach durchtrennen und schneiden. Die Heckenschere schafft mit ihrer Schnittstärke spielend leicht Ast- und Zweigstärken von ca. 2,20 Zentimetern (22 mm). Mit den hochwertigen Qualitäts-Schneidemessern „Made in Germany“ (in Deutschland hergestellte Messer) erreichen Sie einen exakten und präzisen Schnitt. Mit der Elektro-Heckenschere können Sie durchzugsstark und unterbrechungsfrei arbeiten, da die Energie für den Motor direkt aus der Steckdose über das Kabel kommt. Durch die externe Energieversorgung des Motors ist die Elektro Heckenschere auch deutlich leichter als Benzin Heckenscheren. Energie aus der Steckdose bedeutet auch, dass Sie nicht auf Akkulaufzeiten achten müssen, wie bei Akku Heckenscheren. Auch das Nachfüllen mit Benzin wie bei Benzin Heckenschneidern ist nicht nötig. Durchzugsstark und ohne Unterbrechung arbeiten mit der Elektro Heckenschere IHS 650. Das robuste Metallgetriebe des Elektro Heckenschneiders sorgt für eine besondere Langlebigkeit. Sind Sie gerade dabei Ihre Hecke zu stutzen und Sie berühren versehentlich mit der Messerspitze eine Mauer oder eine Wand hinter der Hecke, so ist der Messeranschlagschutz elementar wichtig. Dieser vereint drei Vorteile auf einmal: Sie als Anwender erfahren durch diese Vorrichtung keinen Rückschlageffekt. Es werden also keine gefährlichen und unangenehmen Schläge auf Sie als Heckenscheren Nutzer weitergegeben. Außerdem schützt diese nützliche Vorrichtung am Heckenmesser, dass die Mauer oder der Zaun beschädigt werden. Auch die Messer nehmen bei dem „Anschlagen“ an einen festen Gegenstand keinen Schaden. Um das elektrische Heckenschneidwerkzeug zu starten müssen Sie beide Schalter, an der vorderen und an der hinteren Schaltleiste, betätigen. Der vordere Schalter befindet sich direkt am ergonomischen Rundgriff hinter dem Schutzschild. Der hintere Schalter befindet sich unmittelbar am hinteren Handgriff. Der hintere Griff ist mit Softgrip verarbeitet. An diesem Softgriff sind Ihre Hände gut fixiert und können während der Arbeit nicht abrutschen. Softgrip hemmt die Bildung von Blasen an Fingern und Händen. Lassen Sie nun einen Schalter los, so stoppt die Maschine sofort. Die Messer werden durch den elektrischen Messerstopp sofort binnen 0,5 Sekunden gestoppt. Zur Arbeitserleichterung ist die Heckenschere mit einem drehbaren hinteren Griff ausgestattet, welcher in 5 verschiedenen Positionen eingestellt werden kann [rechts (45°/90°), links (45°/90°) und Normalposition 0°]. Der Zweck dieser Vorrichtung besteht darin, dass die Heckenschere für den Schnitt in vertikaler Richtung besonders ergonomisch gehalten werden kann. Der drehbare Griff beugt einer vorzeitigen Ermüdung Ihrer Arme vor. Sie müssen beim Vertikalschnitt keine unangenehmen und anormalen Positionen einnehmen. Perfekt geeignet für Horizontalschnitt und Vertikalschnitt: IKRA Elektro Heckenschneider IHS 650. Die Kabelzugentlastung am elektrisch betriebenen Heckenschnittwerkzeug sorgt dafür, dass das Kabel perfekt am Gerät fixiert bleibt und nicht ständig den Halt verliert. Die Kabelzugentlastung verhindert also das versehentliche Lösen und Lockern des Verlängerungskabels. So lässt sich schön komfortabel und stressfrei die Gartenarbeit verrichten. Zur Kabelfixierung machen Sie einfach eine enge Schlaufe in das Verlängerungskabel und schieben diese durch die vorgesehene Öffnung am Handgriff und fixieren die Kabelschlaufe am Haken der Kabelzugentlastung. Wenn der Rückschnitt der Hecke erledigt ist können Sie die Messer reinigen. Befreien Sie die elektrische Handheckenschere von Pflanzenresten und Pflanzensäften. Danach ölen Sie die Messer zur Pflege ein und geben diese in die Messerabdeckung. Der Schutzköcher schützt Sie beim Transport der Heckenschere und beim Einlagern vor Verletzungen. Die Abdeckung schützt die Messer auch vor Staub und Schmutz am Lagerort. Lagern Sie die Heckenschere trocken und frostgeschützt in einem, für Kinder unzugänglichen, abschließbaren Raum. Arbeiten mit der Heckenschere Kinder und Haustiere Personen in der Umgebung Schutzkleidung und Bekleidung Ruhezeiten Tageslicht Mittagssonne Bundesnaturschutzgesetz Sicherer Stand Regen und Nässe Gewitter Zäune und Mauern Saubere Messer Sicherheit Verlängerungskabel Hecken Tipps Reinigung Transport Lagerung Kinder und Haustiere: Während der Arbeit mit der Heckenschere sollten Sie keine Haustiere oder Kinder beaufsichtigen müssen. Konzentrieren Sie sich auf das Heckenschneiden und lassen Sie sich nicht ablenken. Personen in der Umgebung: Achten Sie auf einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu anderen Personen während Sie mit der Heckenschere arbeiten. Beachten Sie auch, dass andere Personen nicht über das Verlängerungskabel stolpern während die die Hecke schneiden. Schutzkleidung und Bekleidung: Je nach Einsatz des Heckenschneiders sollten Sie bestimmte Schutzkleidung tragen. Wir empfehlen rutschfeste Sicherheitsschuhe, Handschuhe, Schutzbrille, Staubmaske und einen Gehörschutz. Tragen Sie bei der Arbeit keine weite Kleidung. Tragen Sie keinen Schmuck und binden Sie langes Haar zurück. Ruhezeiten: Laut Lärmschutzverordnung darf der Heckenschneider nicht an gesetzlichen Feiertagen und an Sonntagen benutzt werden. Werktags ist es verboten die Heckenschere abends und nachts in den Zeiten von 20:00 Uhr bis 07:00 Uhr zu nutzen. Der Samstag ist ein Werktag. Tageslicht: Schneiden Sie die Hecke nur bei ausreichend Tageslicht oder bei guter künstlicher Beleuchtung. Dies dient Ihrer Sicherheit. Nur so haben Sie wirklich im Blick was Sie schneiden und nur im Hellen haben Sie auch das Verlängerungskabel gut im Blick. Spät abends verschwindet es leicht in der Dunkelheit und kann zur Gefahrenquelle werden. Mittagssonne: Vermeiden Sie es bei starker Mittagshitze die Hecke zu schneiden. Das mindert einerseits Ihre Konzentration und andererseits ist es für die Schnittstellen an der Hecke nicht sehr gut wenn die Sonne direkt „darauf brennt“. Es könnten unschöne braune Stellen entstehen. Schneiden Sie die Hecke bei nicht zu starker Hitze. Bundesnaturschutzgesetz: Vom 1. März bis zum 30. September gilt nach §39 des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSCHG §39) ein bundesweites Gehölzschnittverbot. In diesem Zeitraum dürfen Hecken, Gebüsche und Gehölze nicht komplett zurückgeschnitten oder gerodet werden. Der Grund hierfür sind Vögel. Diese haben sich ggf. gerade Ihre Hecke als Nistplatz ausgesucht. Form- oder Pflegeschnitte sind dagegen aber ganzjährig erlaubt. Sicherer Stand: Sorgen Sie während der Arbeit immer für einen sicheren Stand. Vermeiden Sie es auszurutschen oder über das Verlängerungskabel zu stolpern. Sie sind mit der Zweihand-sicherheitsvorrichtung zwar gut geschützt, denn wenn Sie beispielsweise stolpern und den Halt verlieren lassen Sie reflexartig die Schalter der Heckenschere los. Damit stoppen das Gerät und die Messer binnen 0,5 Sekunden. Das Verletzungsrisiko wird minimiert. Halten Sie die Messer bei der Arbeit stets weg vom Körper. Regen und Nässe: Schneiden Sie auf keinen Fall mit der elektrisch betriebenen Heckenschere während Regenwetter die Hecke. Schneiden Sie keine regennasse Hecke. Sollte es während der Heckenarbeit beginnen zu regnen unterbrechen Sie die Arbeit und bringen Sie das Gerät an einen trockenen Ort. Setzen Sie den Heckenschnitt erst wieder fort wenn die Hecke ausreichend getrocknet ist. Gewitter: Verwenden Sie die elektrische Heckenschere nicht während Blitz und Donner. Sollte vor der Arbeit absehbar sein, dass es gewittert oder regnet verlegen Sie den Heckenschnitt auf einen anderen Zeitpunkt. Schneiden Sie keine Hecke bei schlechten Wetterbedingungen. Zäune und Mauern: Achten Sie bei der Arbeit stets darauf, dass Sie mit der Heckenschere möglichst nicht an harte Gegenstände wie Mauern oder Wände stoßen. Der Messeranschlagschutz schützt zwar gut gegen Rückschläge und schützt die Messer, trotzdem ist ein Anschlagen mit dem Messer möglichst zu vermeiden. Saubere Messer: Entfernen Sie kleine Zweige und Äste die sich in den Messerscheren verhakt haben möglichst sofort. Reinigen Sie die Messer auch nach jeder Arbeit, beispielsweise von Pflanzensäften und Harz. Scharfe Messer sind leichter zu führen und verklemmen sich nicht so leicht beim Heckenschnitt. Wenn Sie an den Messern arbeiten tragen Sie stets Sicherheitshandschuhe.   Sicherheit: Durch die 5 Komponenten 2-Hand- Sicherheitsschaltung, Messer-Schnellstopp, Schutzschild, Sicherheitsmesserbalken und Anstoßschutz ist die Heckenschere mit optimalen Sicherheitselementen ausgestattet. Zweihand-Sicherheitsschalter: Zum Einschalten der Heckenschere müssen beide Schalter gedrückt werden. Lässt man einen Schalter los kommen die Messer innerhalb von ca. 0,5 Sekunden zum Stillstand. Messerschnellstopp: Zur Vermeidung von Schnittverletzungen stoppt das Messer nach Loslassen eines der beiden Schaltelemente in ca. 0,5 Sekunden. Schutzschild: Das Schutzschild verhindert, dass geschnittene Zweige gefährlich nach hinten Richtung Bediener geschleudert werden. Zusätzlich ist eine Schutzbrille trotzdem empfehlenswert. Sicherheitsmesserbalken: Das vom Messerkamm zurückgesetzte Schneidmesser vermindert die Verletzungsgefahr durch unbeabsichtigte Körperberührung. Anstoßschutz: Die überstehende Führungsschiene verhindert beim Anstoßen an einen festen Gegenstand (Wand, Boden usw.), dass unangenehme Schläge (Rückstoßmomente der Messer) auf den Bedienenden auftreten. Verlängerungskabel: Verwenden Sie nur Kabeltrommeln und Verlängerungskabel, die für den Außenbereich freigegeben sind. Das Kabel sollte eine ausreichende Länge haben um die Hecke gut zu erreichen. Wichtig sind auch Signalfarben für das Kabel. Ein orangefarbenes Kabel erkennt man bei der Arbeit schneller als ein weißes oder schwarzes Kabel. Kabeltrommeln rollen Sie bitte immer bei der Arbeit mit der Elektro Heckenschere komplett ab. Hecken Tipps: Schneiden Sie junge Triebe idealerweise mit einer „Sensenbewegung“. Stärkere und ältere Äste schneiden Sie dagegen besser mit einer „Sägebewegung“. Achten Sie auf die maximale Schnittstärke der Heckenschere. Verjüngen Sie die Seiten der Hecke nach oben hin. Spannen Sie eine „Richtschnur“ um eine gleichmäßige Heckenhöhe zu erreichen. Mehr Tipps zum Heckenschneiden finden Sie in unseren Geräte- und Gartentipps. Reinigung: Entfernen Sie stets Pflanzenreste und Pflanzensäfte aus den Schermessern. Ziehen Sie hierfür Arbeitshandschuhe an. Ölen Sie die Messer regelmäßig zur Pflege ein. Eine regelmäßige Reinigung der Messer erhält die Schneidkraft und verlängert die Lebensdauer der Heckenschere. Die Reinigung der Messer kann mit einem trockenen Tuch oder einer Bürste erfolgen. Spritzen Sie die Heckenschere nicht mit Wasser ab. Verwenden Sie keinen Wasserschlauch, keinen Dampfreiniger oder Hochdruckreiniger zur Reinigung. Transport: Tragen Sie die Heckenschere stets nur im ausgeschalteten Zustand am Griff. Verwenden Sie beim Transport den stabilen Schutzköcher. Decken Sie die Messer ab um sich nicht zu verletzen. Lagerung: Um Verletzungen vorzubeugen verwenden Sie stets die stabile Messerabdeckung beim Lagern. Verstauen Sie den Heckenschneider an einem trockenen und frostgeschützten Ort. Idealerweise ist der Raum abschließbar um Kindern den Zugriff nicht zu ermöglichen.  

84,90 €*
Elektro Heckenschere Ultralight FHS 1545
Die leichteste E-Heckenschere der Welt (mit 2-Hand-Sicherheitsschalter): IKRA Elektro Heckenschere Ultralight FHS 1545 (500 Watt) mit gegenläufigen, lasergeschnittenen und gehärteten Leichtbaumessern, Schnittlänge 45cm und Schnittstärke 18mm, hohe Schnittleistung & geringe Vibration, lange Lebensdauer durch patentiertes Ultralight-Leichtbau-Metallgetriebe, ausbalanciertes Ultraligh-Leichtbau-Design mit großem Auslöseschalter und patentierter Kabelzugentlastung, besonders leichte Elektro Heckenschere mit nur 1,9 kg   Produktbeschreibung Ultralight – eine leichte Heckenschere für den Heckenschnitt Revolutionär - eine echte Erleichterung für die Gartenarbeit: Ultralight Elektro-Heckenschneider FHS 1545 – mit 2-Hand-Sicherheitschaltung die leichteste E-Heckenschere der Welt – nicht nur bei Frauen und älteren Menschen besonders beliebt wegen ihrem geringen Gewicht von nur 1,9 kg – mit der Ultralight arbeitet jeder gern Beim Schneiden von Hecken und Sträuchern ist insbesondere das Gerätegewicht ein sehr wichtiger Faktor. Ist die Heckenschere zu schwer ist das sehr anstrengend und ermüdend für die Arme und die Schultern. Häufig sind Heckenscheren viel zu schwer und kommen beim Einsatz eher dem „Gewichteheben in einem Fitnessstudio“ gleich. Um die Arbeit deutlich effizienter und angenehmer zu gestalten hat IKRA die leichteste E-Heckenschere der Welt mit 2-Hand-Sicherheitsschalter  entwickelt. Mit nur 1,9 kg Eigengewicht geht der Heckenschnitt so viel leichter von der Hand. Mit der Ultralight macht das Heckenschneiden wieder Spaß und ist nicht mehr so anstrengend und ermüdend. Schonen Sie Ihre Kräfte und holen Sie sich mit der Ultralight E-Heckenschere die Arbeitsfreude wieder zurück in den Garten. Machen Sie es sich leicht mit der Ultralight und schonen Sie Ihren Rücken, Ihre Schultern und Ihre Arme. Die Ultralight Elektroheckenschere FHS 1545 ist – nach neuester Leichtbautechnologie - bis zu 40% leichter als vergleichbare elektrische Heckenscheren führender Markenhersteller. Das patentierte  Ultralight-Leichtbau-Metallgetriebe hat eine besonders lange Lebensdauer. Die lasergeschnittenen und diamantgeschliffenen Ultralight Leichtbau-Messer aus speziell gehärtetem Federbandstahl sorgen beim Hecken- und Strauchschnitt für eine besonders hohe Schnittleistung und eine geringe Vibration. Die Messer haben eine ausdauernde Schärfe und sorgen für einen besonders durchzugsstarken und sauberen Schnitt. Das ausbalancierte Ultralight-Leichtbau-Design mit seiner ausgewogenen Gewichtsverteilung und großer Auslösertaste (Starttaste) garantiert Ihnen stets ein komfortables und sicheres Arbeiten, egal in welcher Arbeitsposition. Der Blockierschutz und der mechanische Überlastschutz verhindert Getriebe- und Motorschäden bei einer Blockade der Messer. Die patentierte Kabelzugentlastung des Ultralight Heckentrimmers sorgt dafür, dass das Kabel stets perfekt fixiert bleibt und nicht ständig den Halt am Gerät verliert. Der Stecker kann durch diese Vorrichtung also nicht mehr einfach so während der Arbeit „gezogen“ werden. Die Kabelzugentlastung verhindert also das versehentliche Lösen und Lockern des Verlängerungskabels. So lässt sich stressfrei und komfortabel die Gartenarbeit verrichten. Die leichte Ultralight Elektro Handheckenschere hat eine Schnittlänge (Nutzlänge) von 450 mm. Die Schnittstärke beträgt ca. 18 mm. Dadurch können Sie mit dem Elektro Heckenschneider Zweige und Äste mit einer Aststärke von bis zu 18 Millimetern schneiden. Nachdem Sie Ihre Hecke mit dem elektrischen Heckenschnittwerkzeug in Form geschnitten haben und die Messer gereinigt haben können Sie das Gerät zum Lagerort transportieren. Packen Sie die Messer in den mitgelieferten Schutzköcher, sodass sich keiner verletzen kann. Verbringen Sie das elektrische Heckenschneidwerkzeug anschließend in einen trockenen, staubfreien und frostgeschützten Raum. Hier eignet sich beispielsweise ein Kellerraum, die Garage oder das Gartenhäuschen. Das Do-It-Yourself-Magazin „SELBST ist der Mann“ hat die leichte Heckenschere mit „sehr gut“ ausgezeichnet. Probieren Sie die Ultralight Heckenschere selbst aus und lassen Sie sich von der leichtesten E-Heckenschere weltweit (mit 2-Hand-Sicherungsschalter) begeistern. Zitat Kunde: "Sie ist noch leichter als ich gedacht habe." Weitere interessante Informationen: Die leichteste E-Heckenschere der Welt mit 2-Hand-Sicherheitsschaltung Alle Vorteile der Ultralight Heckenschere im Schnellüberblick Arbeiten mit einer Elektro Heckenschere – was ist zu beachten? Die Ultralight Heckenschere in Tests und bei Blogs Die leichteste E-Heckenschere der Welt mit 2-Hand-Sicherheitsschaltung Schwere Heckenscheren wirken oft besonders ermüdend auf Arme und Schultern. Dass der Heckenschnitt leichter von der Hand geht und schulter- und rückenschonender ist hat IKRA die Ultra Light Heckenschere entwickelt. Die innovative und leichte E-Heckenschere ist mit 1,9 kg ein besonderes Leichtgewicht. Eine leichte Heckenschere erleichtert die Arbeit an der Hecke deutlich. Mit der Ultralight macht es einfach Spaß die Hecke zu schneiden, besonders Frauen und ältere Menschen sind von dem leichten Heckenschneider begeistert. Die in Deutschland gefertigte Ultralight Elektro Heckenschere ist bis zu 40% leichter als die führender Markenhersteller! Sie ist mit einem patentierten Ultralight-Getriebe ausgestattet. Ein Heckenscheren MEISTERWERK – nach neuester Leichtbautechnologie. Bis zu 40% leichter als vergleichbare elektrische Heckenscheren von Markenherstellern bedeutet ein ausdauernderes und kräfteschonenderes Arbeiten an Ihrer Hecke. ULTRALIGHT Getriebe sind aus deutschem Einsatzstahl hergestellt. Diese überzeugen mit extrem hohem Verschleißwiderstand und großer Dauerfestigkeit! Wir gewähren auf die Ultralight Heckenschere 3 Jahre Herstellergarantie! Damit unterstreichen wir die Langlebigkeit und die Qualität dieses innovativen Heckenschneiders. Die hochwertigen, gegenläufigen ULTRALIGHT Leichtbau-Messer, aus speziell gehärtetem Federbandstahl, sind diamantgeschliffen und lasergeschnitten. Diese sorgen für eine geringe Vibration, sowie für präzise und saubere Schnitte. Das patentierte ULTRALIGHT-Leichtbau-Metallgetriebe in Kombination mit dem mechanischen Überlastschutz ist maßgeblich für die lange Lebensdauer der gesamten Heckenschere verantwortlich. Das Getriebe und der Motor werden dadurch bei einer Messerblockierung vor Schäden geschützt. Mit einer Schnittlänge (Nutzlänge) von 45 cm und starken 500 Watt Leistung können Hecken mit einer Aststärke von bis zu achtzehn Millimeter geschnitten werden. Leicht, stark und langlebig – ULTRALIGHT, Qualität „Made in Germany“! Alle Vorteile der Ultralight Heckenschere im Schnellüberblick: Geringes Gewicht besonders leicht: nur 1,9 kg Gesamtgewicht Lange Lebensdauer patentiertes ULTRALIGHT-Leichtbau-Metallgetriebe Geringe Vibration & hohe Schnittleistung gegenläufige ULTRALIGHT Leichtbau-Messer Ausdauernde Schärfe für einen sauberen und durchzugsstarken Schnitt diamantgeschliffene und lasergeschnittene Messer aus speziell gehärtetem Federbandstahl Bequemes und sicheres Arbeiten in jeder Arbeitsposition ausbalanciertes ULTRALIGHT Leichtbau-Design mit ausgewogener Gewichtsverteilung und großer Auslösertaste (Starttaste) Geringe Anfälligkeit von Getriebe- und Motorschäden bei Blockade des Messers mechanischer Überlastschutz & Blockierschutz Sichere Kabelfixierung patentierte Kabelzugentlastung   Arbeiten mit einer Elektro Heckenschere – was ist zu beachten? Achten Sie auf spielende Kinder und Haustiere. Während der Arbeit mit dem Heckenschneider sollten Sie sich auf diese Arbeit konzentrieren. Während dem Heckenschneiden können Sie keine Kinder oder Haustiere beaufsichtigen. Achten Sie beim Heckenschnitt auf einen Sicherheitsabstand zu anderen Personen. Muss ich Sicherheitskleidung bei der Arbeit mit der Heckenschere tragen? Das Tragen persönlicher Schutzausrüstung, wie Schutzbrille, Staubmaske, rutschfeste Sicherheitsschuhe, Schutzhelm oder Gehörschutz, je nach Art und Einsatz des Heckenschneiders, verringert das Risiko von Verletzungen. Die Schutzbrille schützt beispielsweise Ihre Augen während dem Heckenschnitt vor herumfliegenden kleinen Zweigen. Tragen Sie geeignete Kleidung. Tragen Sie keine weite Kleidung oder Schmuck. Halten Sie Haare, Kleidung und Handschuhe fern von sich bewegenden Teilen, z.B. von den Schneidmessern. Lockere Kleidung, Schmuck oder lange Haare können von sich bewegenden Teilen erfasst werden. Darf ich die Hecke sonntags schneiden? Beachten Sie beim Betrieb der Elektro Heckenschere, dass es gewisse Ruhezeiten und Lärmschutzverordnungen gibt. Sie dürfen werktags von 20:00 – 07:00 Uhr und an allen Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen (z.B. Ostern, Pfingsten, …) keinen elektrischen Heckenschneider betreiben. Der Samstag gilt als Werktag. Kann ich meine Hecke spätabends schneiden? Schneiden Sie eine Hecke nur bei ausreichend Tageslicht oder guter künstlicher Beleuchtung. Betreiben Sie die netzbetriebene Heckenschere nicht bei Dunkelheit. Schneiden Sie Hecken nicht nachts. Achten Sie auch auf gesetzliche Ruhezeiten beim Betrieb von Elektro Heckenscheren. Wann ist die beste Tageszeit für den Heckenschnitt? Schneiden Sie Ihre Hecke am Vormittag oder Nachmittag. Meiden Sie das Schneiden bei starker Sonne in der Mittagszeit. Einerseits können die Schnittstellen bei zu starker Hitze nicht richtig verheilen und werden braun, andererseits leidet Ihre Konzentration bei zu starker Hitze. Achten Sie also auf Ihre Gesundheit und die Gesundheit Ihrer Hecke. Kann ich meine Hecke jederzeit zurück schneiden? Vom 1. März bis zum 30. September gilt nach §39 des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSCHG §39) ein bundesweites Gehölzschnitt-Verbot. In diesem Zeitraum dürfen Hecken, Gebüsche und Gehölze nicht komplett zurückgeschnitten oder gerodet werden. Der Grund hierfür: Vögel haben sich ggf. Ihre Hecke als Nistplatz ausgesucht - Form- oder Pflegeschnitte sind aber ganzjährig erlaubt. Sicherer Stand Sorgen Sie immer für einen sicheren Stand, damit ein Abrutschen verhindert und eventuelle Verletzungen auszuschließen sind. Halten Sie die Schermesser immer vom Körper weg. Kann ich mit der Heckenschere im Regen schneiden? Halten Sie das Gerät von Regen oder Nässe fern. Das Eindringen von Wasser in ein Elektrowerkzeug erhöht das Risiko eines elektrischen Schlages. Sollte es während der Arbeit mit dem Heckenschneider anfangen zu regnen oder zu gewittern ziehen Sie den Stecker und bringen Sie das Gerät an einen trockenen Ort. Schneiden Sie keine nassen Hecken mit dem Gerät. Wenn der Betrieb des Elektrowerkzeuges in feuchter Umgebung nicht vermeidbar ist, verwenden Sie einen Fehlerstromschutzschalter. Achten Sie bei der Arbeit mit der Heckenschere darauf ob sich hinter der Hecke Zäune (z.B. ein Drahtzaun) befinden. Achten Sie darauf, dass Sie diese nicht mit den Schneidemessern des Heckenschneiders beschädigen. Schnittwerkzeug sauber halten Halten Sie Schneidwerkzeuge scharf und sauber. Sorgfältig gepflegte Schneidwerkzeuge mit scharfen Schneidkanten verklemmen sich weniger und sind leichter zu führen. Welches Verlängerungskabel sollte ich für die Elektro Heckenschere nutzen? Verwenden Sie nur Verlängerungskabel oder Kabeltrommeln, welche für den Außenbereich konzipieret wurden und geeignet sind. Achten Sie darauf, dass das Kabel eine ausreichende Länge hat. Die Hecke sollte mit dem Kabel gut erreichbar sein. Das Kabel soll dabei nicht unter Spannung stehen, sondern locker auf dem Boden liegen. Wichtig ist auch  die Farbgebung des Kabels. Ist das Kabel rot oder orange erkennen Sie es schneller. Das schützt Sie besser vor dem versehentlichen Durchtrennen des Kabels mit dem Heckenmesser. Rollen Sie Kabeltrommeln immer komplett auf und lassen Sie kein Kabel auf der Trommel. Tipps zum Heckenschneiden: Mit der Elektro Heckenschere können Sie bequem und schnell Hecken, Büsche und Sträucher schneiden. Junge Triebe schneiden Sie am besten mit einer „Sensenbewegung“. Ältere und stärkere Heckenzweige schneiden Sie am besten mit einer „Sägebewegung“. Äste, welche zu dick für die Schneidmesser sind, sollten mit einer Säge oder Astschere geschnitten werden. Die Seiten einer Hecke sollten nach oben hin verjüngt geschnitten werden. Um eine gleichmäßige Heckenhöhe zu erreichen spannen Sie eine Richtschnur auf die gewünschte Höhe und schneiden Sie gerade über dieser Linie. 2-Hand-Sicherheitsschaltung: Zum Einschalten der Heckenschere nehmen Sie bitte einen sicheren Stand ein. Die Ultralight Heckenschere hat eine 2-Hand-Sicherheitsschaltung. Zum Einschalten der Heckenschere muss die Schalterleiste im Handgriff sowie der Schaltgriff im Bügelgriff gedrückt werden. Zum Ausschalten lassen Sie beide Schalter wieder los. Der Motor schaltet bereits beim Loslassen einer der beiden Schalter ab. Zur Vermeidung von Schnittverletzungen stoppt das Messer nach Loslassen eines der beiden Schaltelemente in ca. 0,5 Sekunden. Wie reinige ich die Heckenschere? Bei der Arbeit mit dem Elektro-Heckenschneider setzen sich u.a. Pflanzenreste wie Pflanzensäfte auf den Schermessern ab. Nach jedem größeren Einsatz der Heckenschere sollten die Messer gereinigt und eingeölt werden. Dadurch wird die Lebensdauer des Gerätes entscheidend beeinflusst. Beschädigte Schneideinrichtungen sind sofort sachgemäß instandzusetzen. Reinigen Sie die Messer mit einem trocknen Tuch bzw. bei starker Verschmutzung mit einer Bürste. Das Einölen der Messer sollte möglichst mit einem umweltfreundlichen Schmiermittel vorgenommen werden. Spritzen Sie das Gerät nicht mit Wasser ab. Nutzen Sie für die Reinigung keinen Wasserschlauch und keinen Hochdruckreiniger. Lagerung der Heckenschere: Nutzen Sie zur Einlagerung der E-Heckenschere den, im Lieferumfang inkludierten, stabilen Schutzköcher. Ziehen Sie diesen über die Schermesser, sodass sich niemand verletzen kann. Lagern Sie das Gerät an einem trockenen und frostgeschützen Ort, beispielsweise in der Garage, im Keller oder im Gartenhäuschen.   Die Ultralight Heckenschere FHS 1545 in Blogs bei YouTube Reens Blog Zitat: "Ein echtes kleines Kraftpaket! ... Alles geht butterweich und Dank des leichten Gewichts könnte ich hier Stunden weitermachen. ..." Mehr lesen auf Reens Blog ... Rees Blog (YouTube)  

99,00 €*

Für einen sauberen Heckenschnitt: Heckenscheren von IKRA

Die Hecke gilt als „lebendiger Zaun“, welche gern als Sichtschutz, Schattenspender, Grundstücksbegrenzung oder Lärmschutz eingesetzt wird. Die Sichtschutzhecke wird gerne zur Seite von Nachbargrundstücken oder zur Straßenseite gepflanzt. An viel befahrenen Straßen, z.B. Hauptstraßen, dient die Hecke als Schutz vor Lärm (Straßenlärm, Lärm von vorbeigehenden Passanten) und Verschmutzungen (Feinstaub, Autoabgase). Auch auf dem Grundstück selbst sind Hecken denkbar, beispielsweise als Zierhecken oder als Begrenzungshecken, z.B. zum Garten oder zum Hof. Besonders Hecken wie Liguster, Lebensbaum, Eibe, Scheinzypresse oder Buchsbaum sind beliebte Pflanzen für Hecken. Hecken sind als Grundstücksbegrenzung so hoch geschätzt, weil sie einfach harmonischer und freundlicher wirken als Zäune und Mauern. Bei all diesen Hecken ist ein regelmäßiger Formschnitt bzw. Pflegeschnitt sehr wichtig um die Dichte der Hecke zu bewahren.

Wenn Sie Hecken in Ihrem Garten haben oder das Anlegen einer Hecke planen, ist die Heckenschere zum Schneiden und Stutzen ein unverzichtbares Gartengerät. Die Schneideschwerter der Heckentrimmer eignen sich bestens um Hecken präzise zu trimmen und sie in Form zu bringen. Gerade der allseits beliebte Buchsbaum lässt sich mit dem praktischen Heckentrimmer wunderbar in Form schneiden. Haben Sie eine kleinere Buchshecke oder kleine Buchsbäume als Zierhecken in Ihrem Garten, bzw. sehr flache Hecken als Beetbegrenzung, wo das Heckenscherenschwert (ca. 45 - 60 cm) ggf. zu mächtig ist? Hier können Sie auch gut auf eine kleinere Strauchschere zurückgreifen. Strauchscherenmesser sind deutlich kürzer (bei IGBS 1054 LI z.B. ca. 16 cm). Hiermit lassen sich kleine Zierhecken und Buchsbäume besonders gut in Form schneiden. Schaffen Sie bei Hecken und Buchsbäumen mit Heckenscheren, bzw. Strauchscheren, klare Konturen und schöne Formschnitte.

Schnittlängen von Heckenscheren

Bei besonders flächigen Hecken ist das lange Heckenscherenschwert dagegen besonders vorteilhaft, weil man hiermit die Arbeit zügig und schnell erledigen kann. Durch das lange Schneideschwert lassen sich kräfteschonend gerade Formen und exakte Konturen in die Sichtschutzhecke, Begrenzungshecke oder Zierhecke schneiden. IKRA bietet Heckenschneider in verschiedenen Schnittlängen an:

  • ca. 45 cm:
    • Elektro Heckenschere IHS 550
    • Elektro Ultralight Heckenschere FHS 1545
  • ca. 50 cm:
    • Akku Heckenschere IAHS 20-5115
  • ca. 55 cm:
    • Elektro Heckenschere IHS 600 & IHS 650
    • Elektro Ultralight Heckenschere FHS 1555
    • Akku Heckenschere IAHS 20-1
  • ca. 60 cm:
    • Akku Heckenschere IAHS 40-5425

Schnittlängen von Teleskop Heckenschneider

Wenn Sie als Sichtschutz, Schattenspender oder als Begrenzung zu Nachbarn oder Straße eine besonders hohe Hecke haben, helfen Ihnen Teleskop Heckenschneider. Mit dieser Art von Heckenscheren erreichen Sie locker alle Zweige der Hecke, auch in ca. vier Metern Höhe. Die Teleskopstange ist durch Materialien, wie Fiberglas und Aluminium, besonders leicht. So wirkt die Arbeit nicht ermüdend auf Ihre Schultern und Arme. Die Stabheckenschere ist höhenverstellbar und damit der Hecke, bzw. Ihrer Körpergröße individuell anpassbar. Eine integrierte Schnittwinkelverstellung hilft Ihnen auch die Spitze der Hecke gut zu schneiden (Horizontalschnitt). IKRA hat höhenverstellbare Heckenscheren in verschiedenen Nutzlängen verfügbar:

  • ca. 40 cm: ITHK 800
  • ca. 45 cm: ITHS 500
  • ca. 50 cm: ITHS 600

Elektro oder Akku Heckenschere

Haben Sie ein kleines Grundstück bzw. eine eher kleine Hecke bietet sich die Anschaffung einer Elektro Heckenschere an. Hierfür sollten Sie eine gut erreichbare Steckdose auf dem Grundstück oder im Haus haben, beispielsweise auf der Terrasse als Außensteckdose oder eine Innensteckdose direkt aus Ihrer Wohnung. Außerdem benötigen Sie ein Verlängerungskabel. Achten Sie darauf, dass das Verlängerungsstromkabel für den Außenbereich geeignet ist und idealerweise Signalfarben hat. Die auffällige Farbe sticht sofort ins Auge - so wird das Kabel nicht zur Stolperfalle. Achten Sie auf eine ausreichende Länge des Kabels. Das Kabel sollte stets locker auf dem Boden liegen und nicht spannen beim Heckenschnitt. Mit einer Elektro Heckenschere können Sie unterbrechungsfrei und mit gleichbleibender Ausdauer arbeiten, weil die Energie direkt aus dem Stromnetz kommt. Als Grundstücksbesitzer haben Sie bei der Planung vielleicht auch an verschiedenen Stellen im Garten Außensteckdosen angelegt, um so perfekt mit Elektro Gartengeräten arbeiten zu können, auch auf größeren Grundstücken - volle Ausdauer aus dem Stromnetz.

Haben Sie ein größeres Grundstück oder viele Hecken? Sind die Hecken ggf. verwinkelt und schwer erreichbar? Wenn Sie Bewegungsfreiheit wünschen empfiehlt sich eine akkubetriebene Heckenschere. Mit der Akku Heckenschere können Sie sich kabellos völlig frei auf Ihrem Grundstück bewegen. Sie erreichen damit auch verwinkelte Stellen problemlos und auch weit entfernte Hecken, welche mit einem handelsüblichen Verlängerungskabel vielleicht schwer erreichbar sind. Gerade wenn Sie Ihre Hecke auf der Straßenseite schneiden sind Akku Heckenscheren toll. Wenn Sie an einem Tag eine größere Anzahl von Hecken oder eine sehr flächige Begrenzungshecke trimmen möchten, empfehlen wir den Zukauf eines Zweitakkus. 40 Volt Akkus aus der IKRA ONE FOR ALL Akkulinie passen übrigens neben der Heckenschere auch in andere IKRA Akku Gartengeräte mit dem 40V Zeichen (z.B. Rasenmäher, Rasentrimmer, Kettensäge, ...).

Sie selbst können am besten einschätzen, ob nun Elektro- oder Akku-Heckenscheren an Ihre Hecken dürfen. Favorisieren Sie persönlich lieber Kabel oder doch lieber Akku? Wir haben für beide Entscheidungen die richtige Heckenschere für Sie in unserem IKRA Online Shop.

Heckenscheren für jede Hecke

Egal welche Hecke Sie für Ihren Sichtschutz, als Begrenzungshecke oder Ihre Gartengestaltung wählen, immer ist die Heckenschere Ihr unverzichtbarer Begleiter beim Stutzen und Formschnitt ...

... bei immergrünen Hecken (sommergrün und wintergrün):

Buchsbaum, Thuja, Eibe, Kirschlorbeer, Glanzmispel, portugiesischer Lorbeer, ...

... bei sommergrünen und bunt blühenden Hecken:

Hainbuche, Liguster, Blut-Berberitze, Wildrose, Pracht-Spiere, Fünffingerstrauch, rote Sommer-Spiere, ...

... bei immergrünen Nadelhecken:

Europäische Eibe, Abendländischer Lebensbaum, Leyland Zypresse, Scheinzypresse, ...

... bei Dornenhecken:

Feuerdornhecke, Glanzmispel, Berberitze, ...

Wie hoch soll die Hecke sein? Soll es eine niedrige Hecke sein, beispielsweise für die Beetbegrenzung auf dem eignen Grundstück, soll es eine mittlere Hecke sein für den Sichtschutz und die Grundstücksbegrenzung? Oder soll es gar eine besonders hohe Hecke sein, die als Schattenspender und Lärmschutz dient? Alle Arten von Hecken erreichen Sie problemlos mit Heckenscheren von IKRA. Niedrige und mittlere Hecken schneiden Sie am besten mit unseren klassischen Elektro- oder Akku-Heckenscheren. Hohe Hecken erreichen Sie perfekt mit unseren Teleskop Heckenscheren. Egal für welche Hecke Sie sich entscheiden, IKRA ist immer dabei und Ihr perfekter Partner für einen tollen Heckenschnitt.

Wann ist eigentlich der perfekte Zeitpunkt für den Heckenschnitt?

Bei Laubgehölzen wird der Formschnitt zweimal im Jahr empfohlen, bei Nadelgehölzen einmal im Jahr. Der erste Schnitt, der Hauptformschnitt, bei Laubgehölzen wird im Juni empfohlen und der zweite Schnitt, der leichte Form- und Pflegeschnitt, Ende August. Nadelgehölze schneiden Sie idealerweise im Mai, kurz vor dem Austrieb der Hecke. Wird ein stärkerer Rückschnitt nötig, beispielsweise wenn die Hecke die favorisierte Form verloren hat oder wenn die Hecke einfach zu hoch ist, dann empfiehlt sich ein Rückschnitt an frostfreien Wintertagen (November bis Februar). Beachten Sie hier, dass Rückschnitte von März bis September wegen Vogel- und Nistplatzschutz nicht gestattet sind. Laubgehölze können bedenkenlos bis ins ältere Gehölz zurückgeschnitten werden, sie treiben dann neu aus. Nadelgehölze dagegen sollten Sie nicht bis ins alte Holz schneiden, denn hier treiben ältere Gehölze nur sehr wenig bis überhaupt nicht mehr aus.

Je nach Hecke können Sie entweder im Frühjahr und im Sommer oder an einem der genannten Zeitpunkte Ihre Hecken schneiden. Bei den meisten Pflanzen wie Berberitze, Hainbuche, Lebensbaum, Liguster, Rotbuche oder Scheinzypresse reicht ein Schnitt im Jahr aus. Feldahorn oder immergrüne Eibe können zwei Mal im Jahr verjüngt werden und Sträucher wie Buchsbaum, die durch besondere Schnitttechniken in Form gehalten werden, sogar noch öfter. Für sehr kleine und flache Hecken und Buchsbäume empfiehlt sich eine Strauchschere.

Beim Schnitt zu Beginn des Jahres sollte es frostfrei sein, denn wenn es -5 °C oder kälter ist, können die Pflanzen Schaden nehmen, da ihre Triebe bei solchen Temperaturen spröde und brüchig werden können. Nach dem Schnitttermin benötigen die Sträucher, bzw. Hecken, eine gewisse Regenerationszeit und treiben häufig erst im Mai wieder richtig aus. Es kann vorkommen, dass sie anfangs etwas zerrupft aussehen – danach aber besonders gepflegt wirken.
Ab Ende August / Anfang September sollte gar nicht mehr geschnitten werden, denn es kann zum Neutrieb kommen, der bis zum Herbst bzw. Winter allerdings nicht richtig ausreifen und somit Frostschäden erleiden kann. Stärkere Rückschnitte empfehlen sich wie oben erwähnt ab Oktober an frostfreien Tagen.

Zeiten Formschnitt
  • Formschnitt Laubhecke:
    • 1. Schnitt / Hauptformschnitt ca. Juni (z.B. Johannistag 24.06.)
    • 2. Schnitt / leichter Form- und Pflegeschnitt ca. August
    • Buchsbaum: regelmäßige, häufigere Formschnitte
  • Formschnitt Nadelhecke:
    • Formschnitt ca. im Mai
Zeiten und Verbote Rückschnitt
  • Rückschnitt Laubhecke:
    • können bedenkenlos ins alte Gehölz zurück geschnitten werden
    • Vogelschutz: keine Rückschnitte 01.03. - 30.09.
      (§ 39, Bundesnaturschutzgesetz)
    • Rückschnitte erlaubt: 01.10. - 28./29.02.
  • Rückschnitt Nadelhecke:
    • sollten nicht ins alte Holz zurück geschnitten werden
    • Vogelschutz: keine Rückschnitte 01.03. - 30.09.
      (§ 39, Bundesnaturschutzgesetz)
    • Rückschnitte erlaubt: 01.10. - 28./29.02.

Unterschied Formschnitt und Rückschnitt

Beim Formschnitt oder Pflegeschnitt werden nur überstehende Äste gekürzt und die Hecke wird dadurch wieder "in Form gebracht", es empfiehlt sich ein Trapezschnitt. Trapezförmig zu schneiden bedeutet, die Zweige verjüngen sich von unten nach oben. So bekommen auch die unteren Zweige der Hecke besser Licht und die Hecke bleibt im Wachstum schön dicht. Der Trapezschnitt garantiert Ihnen eine einzigartige Hecke.

Der Rückschnitt bzw. die Rodung ist ein deutlich stärker Schnitt, ein stärkeres Stutzen, der Hecke (z.B. "auf Stock setzen" = Rückschnitt auf ca. 20-30cm, kniehoch) bzw. die Entfernung einer Hecke. Die Entfernung wird beispielsweise nötig, wenn die Hecke nicht mehr schön aussieht oder wenn Sie einfach eine andere Hecke anpflanzen möchten, bzw. wenn Sie eine Veränderung in Ihrem Garten vornehmen möchten. In der Zeit von Anfang März bis Ende September darf kein radikaler Rückschnitt von Hecken vorgenommen werden. Das Verbot dient dem Vogel Brutschutz (§ 39, Bundesnaturschutzgesetz). Somit dürfen Sie einen Rückschnitt nur in der Zeit vom 01. Oktober bis 28./29. Februar vornehmen, um brütende Vögel nicht zu stören.

Schnittform von Hecken

Auch die richtige Schnittform ist entscheidet für die perfekte Pflege und das gesunde Wachstum der Hecke:

Schneiden Sie Ihre Hecke nicht senkrecht, denn so bekommen die unteren Zweige der Hecke zu wenig Sonnenlicht. Schneiden Sie Ihre Hecke idealerweise trapezförmig, also schräg, die Zweige verjüngen sich hier von unten nach oben. So bekommen auch die unteren Zweige Ihrer Hecke besser Licht und die Hecke bleibt im Wachstum schön und dicht. Unser Tipp für den Heckenschnitt: Bevorzugen Sie also die deutlich optimalere Trapezform bei Ihrem Heckenschnitt und nicht die ungünstige, aber immer noch weit verbreitete, Kastenform.

Die Heckenschere sollte beim Schneiden immer parallel zur Hecke gehalten werden und nicht mit der Messerspitze in das Gebüsch. Wird auf letztere Art geschnitten, entstehen leicht Löcher in der Heckenpflanze.