Schneefräse

sortieren nach

Schneeräumgerät zur Erledigung von Winterdienst und Winterpflichten

In Deutschland und Europa gibt es Regelung zur Schneeräumung. Dieser Winterdienst soll die Verkehrsmobilität erhalten und Gefahrenquellen wie das Ausrutschen von Fußgängern auf Gehwegen verhindern.

Häufig wird für diese Arbeiten noch "die gute alte Hand Schneeschaufel" aus dem Keller oder der Garage gezaubert. Die Arbeit mit dem Handgerät ist allerdings anstrengend und zeitraubend. Wer den Winterdienst und die Schneeräumung deutlich schneller und leichter erledigen möchte greift zu einer motorisierten Schneefräse.

Durch den Akkubetrieb ist die IKRA Schneefräse netzunabhängig und Sie haben somit größte Bewegungsfreiheit. Besonders bei großen Grundstücken und langen Straßenfronten lohnt sich der zeitsparende und kräfteschonende Einsatz von Schneefräsen.

  • IKRA Akku Schneeschieber IAF 40-3325 (40V / 2,5Ah) mit drehbarem Schnee-Auswurfschacht, Teleskop-Höhenverstellung - lange Lebensdauer dank wartungsfreiem und bürstenlosem Motor, mehr Durchzugskraft und längere Laufzeit, bequeme 2-Handführung durch verstellbaren Zusatzhandgriff   Produkt Details   Schneeauswurf: drehbarer Auswurfschacht Schnee-Auswurfweite ca. 5-6 m   Handgriff: bequeme...

    184,90 €

    versandkostenfrei
sortieren nach

Schneefräsen - Schneeräumen auf Grundstück und Gehwegen

Von Dezember bis Februar heißt es Winter in Deutschland und Europa. Das ist häufig verbunden mit Schneefällen. In Deutschland werden die schneereichen Tage immer weniger. Gerade in den niedrigen Höhenmetern. Die Schneefallgrenze sinkt kontinuierlich. Häufiger Schneefall findet aber noch immer im Süden der Republik, in Österreich und vor allem in der Schweiz statt. Grade hier gibt es Ortschaften, besonders in Skigebieten, die ständig bzw. häufig schneebedeckt sind.

In Deutschland und anderen Ländern, z.B. in Österreich, gibt es eine Schneeräumpflicht. Mehr zum Winterdienst lesen Sie in unseren „Geräte- und Garten Tipps“. Selbst wenn es keine Schneeräumpflicht gäbe, weiß man, dass Schnee Gefahren birgt und die Mobilität deutlich beeinträchtigt. Auf Schnee und Eis kann man schnell ausrutschen, besonders wenn sich Eis unter dem Schnee gebildet hat oder wenn die Eiskristalle locker als Neuschnee übereinander liegen. Beides kann zur Rutschgefahr werden. Auch Fahrzeuge können auf verschneiten Flächen leicht ins Schlittern kommen. Radfahren ist kaum mehr möglich. War besonders viel Schneefall und sind die Flächen mit sehr hohem Schnee bedeckt, so macht das das Laufen als Fußgänger, das Fahren als PKW-, Motorrad- oder Fahrradfahrer nicht nur besonders schwer, sondern teilweise total unmöglich. So verhindert die Schneeräumpflicht Unfallgefahren und erhält die Mobilität Zufuß und mit Fahrzeugen.

Häufig greift man bei Schneefall zum Schneeschippen noch zum guten alten Schneeschieber, den wohl jeder in seinem Keller oder in der Garage stehen hat. Das Schneeschieben mit dem klassischen Hand Schneeschieber ist umständlich, anstrengend und kräftezehrend. Räumen Sie die Straße und Wege nicht mehr mühsam per Hand. Die bessere Alternative ist eine akkubetriebene Schneefräse. Diese ist netzunabhängig und deutlich kräfteschonender als seine Alternative, die Schneeschaufel (Schneeschippe). Durch den Akkubetrieb haben Sie in der Bewegungsfreiheit keine Nachteile. Der große Vorteil gegenüber der Schneeschaufel ist, dass Sie den Winterdienst, das Schneeräumen vom Gehweg, Grundstück, Garageneinfahrt oder dem Hof, deutlich schneller erledigt haben und so schneller wieder in die warme Stube kommen. Denken Sie gerade an das Räumen von größeren verschneiten Flächen. Hier ist die Akkuschneefräse eine sehr gute Alternative um diese regelmäßig von dicken Schneeschichten zu befreien.

Besonders Schweizer und Österreicher, die in den Alpen (Gebirge) beheimatet sind und häufig mit Schneefall konfrontiert sind bevorzugen die akkubetriebene Variante zur als Alternative zur Hand-Schneeschaufel. Es ist nicht selten der Fall, dass die Temperaturen beim Schneeschieben, gerade in diesen Regionen in den Bergen, deutlich unter Null, oft je nach Tageszeit sogar unter -10 Grad und mehr liegen. Da ist man froh, wenn die Arbeit mit dem Schneeräumgerät schnell erledigt ist und man sich wieder in das beheizte Haus begeben kann, vielleicht gemütlich bei einem Schluck Tee oder Kaffee vor dem Kamin.

Befindet sich unter dem Schnee bereits Eis, so empfiehlt sich der zusätzliche Einsatz von Streusalz, Granulat oder Streusand. Entfernen Sie also erst die Schneeschicht mit der Fräse und bestreuen Sie dann das Eis. Es empfiehlt sich nicht Eis mit der Schneefräse direkt von der Oberfläche zu "kratzen". Das könnte dem Gerät schaden. Verwenden Sie es idealerweise nur für Schnee, am besten direkt nach dem Schneefall. (Neuschnee)

Haben Sie eine lange Straßenfront vor Ihrem Haus, welche Sie frei von Schnee halten müssen oder haben Sie ein besonders großes Grundstück? Gerade hier lohnt es sich in jedem Falle eine motorisierte Schneeschaufel anzuschaffen. Das spart Ihnen viel Zeit und Energie. Schneefräsen (akkubetrieben) bringen eine große Zeitersparnis und geringere körperliche Anstrengung.

Schneefräse